Versüß‘ dir den Montag: mit Orangenbrownies

Oh, schon wieder Brownies am Montag.
Aber Brownie ist ja nicht gleich Brownie, ganz und gar nicht. Und dieser Brownie ist sowieso anders. Er enthält nur 3 Zutaten (Gewürze nicht mitgezählt).

brownie2
Um ehrlich zu sein, war dieser Brownie Resteverwertung Deluxe.
Ich hatte kandierte Orangenscheiben gekauft, weil ich eine Alternative zu dem künstlichen Orangeat aus dem Supermarkt brauchte und nicht die Zeit hatte, selber welche zu kandieren. Kandierte Orangenscheiben zu finden war aber gar nicht so einfach…

Nach einer Odyssee durch sämtliche Feinkostläden in Düsseldorf wurde ich in der Süßwaren-Abteilung des Carsh Haus fündig. Dort gab es kandierte Orangenscheiben der Marke Biffar. Die stellten sich als sehr lecker heraus, waren aber nicht ganz das, was ich brauchte. Also wurden sie für spätere Verwendung beiseite gelegt. Mir schwirrte da schon die Kombination mit Schokolade im Kopf umher…

brownie3

Dann stand da im Kühlschrank noch ein Glas Zartbitter-Schokocreme von Alnatura. Ein Impulskauf. Die Creme war mir viel zu intensiv und bitter, um sie für…ja, was wollte ich eigentlich damit?

Also entschied ich mich, Brownies daraus zu backen. Ein kurzer Blick auf die Zutaten offenbarte mir, dass bereits Zucker und Fett in der Creme enthalten sind. Gut, diese beiden Zutaten hätten wir uns für die Brownies also schonmal gespart. Fehlten nur noch Eier und ein bißchen Mehl. Und weil ein Glas Schokocreme noch nicht reicht, finden sich auch noch Chocolate Chips in dem Teig.

brownie1
Die Brownies sind durch die dunkle Schokocreme wirklich sehr intensiv. Am besten schmecken sie mit einer Kugel Vanilleeis, um das Aroma der Zartbittercreme etwas abzufangen. Wer es etwas süßer möchte, kann die dunkle Schokocreme einfach durch Nutella ersetzen.

Brownies aus 3 Zutaten

1 Glas Schokocreme (z.B. von Alnatura oder Nutella)
2 Eier
60 g Mehl
1 Prise Salz
1 handvoll Chocolate Chips (nach Belieben)
1 Prise Zimt (nach Belieben)
geriebene Orangenschale (nach Belieben)

1. Eine Kastenform fetten und mit Backpapier auslegen, so dass das Papier am Rand übersteht (so lassen sich die Brownies später einfach aus der Form heben). Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2. Die Schokocreme mit den Eiern glattrühren, dann das Mehl, Salz, die Chocolate Chips und die Gewürze nach Belieben hinzufügen.

3. Den Teig in die Kastenform geben und für etwa 15 Minuten backen.

brownie4

Das könnte dich auch interessieren:

One thought on “Versüß‘ dir den Montag: mit Orangenbrownies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.