Produkttest: Geräucherter Sadri Dudi Reis von Reishunger

Vor ein paar Wochen wurde ich von Reishunger gefragt, ob ich Interesse an einem Probierpaket hätte.

paket

Bevor ich bei solchen Angeboten mit wedelnden Armen Jaaaaa hieeer schreie, schaue ich mir die Unternehmen und Produkte sehr genau an.
Reis ist für mich persönlich jetzt nicht unbedingt ein emotional aufgeladenes Thema, aber das Konzept von Reishunger gefiel mir, mein Auge fühlte sich durch das Design der Verpackungen positiv angesprochen und überhaupt interessiere ich mich ja immer für Start-Ups aus dem Food-Bereich.

Beim Studieren der Website sprangen mir direkt zwei Reissorten ins Auge: geräucherter Reis und schwarzer Reis.
Da war meine Neugier geweckt und das Team von Reishunger war so nett, meinen Hunger zu stillen.

sadri5


Das Reishunger Probepaket hält, was die Website verspricht, ist optisch sehr schön durchdacht und ansprechend. Mein Probepaket enthielt neben Basmati, Jasmin und Natur Reis eine Mischung für Tomatenrisotto und Minestrone sowie Rezepte für die Zubereitung der Reissorten.
Außerdem dabei: meine beiden Favoriten schwarzer Reis und geräucherter Sadri Dudi Reis.
Letzteren stelle ich euch heute in einem orientalisch angehauchten Rezept vor.

Alles was ihr über Reishunger und deren Reis wissen müsst, erfahrt ihr auf der Reishunger Website.
Durchlesen lohnt sich, wird nicht langweilig, versprochen!

Hier geht’s jetzt ums Wesentliche: den Geschmack

Ich liebe Raucharomen, Barbeque Soßen und verwende gerne geräuchertes Salz. Deswegen ist kein Wunder, dass ich mich als erstes auf den geräucherten Sadri Dudi Reis gestürzt habe.
Kaum war das Paket geöffnet, musste ich die Tüte aufschneiden und – woah – mir kam ein intensiver Räucherduft entgegen.

sadri8

Um dem Reis dieses intensive Raucharoma zu verleihen, wird die gesamte Reispflanze nach der Ernte  in kleinen Hütten in seinem Herkunftsgebiet Iran mehrere Wochen über Buchenholz geräuchert.

Für die Zubereitung schwebten mir orientalische Zutaten vor:
Lammfleisch, Pistazien, Mandeln, Zimt, Sternanis, Piment, Vanille, Trockenfrüchte… Aromen, die auch im Herkunftsland des Sadri Dudi Reis gerne verwendet werden.
So entstand das Rezept für Sadri Dudi Reis mit getrockneten Aprikosen, Mandeln und Vanille mit Lamm in Pistazienkruste und Granatapfeljus.

sadri1

Ich schwärme euch ja öfter vor, wie beim Backen herrliche Schokoladen oder Vanillearomen durch meine Wohnung ziehen…nun, diesmal kam ich mir vor wie in einer Barbecue-Hütte am Rand eines Highways in den USA.
Das Raucharoma steigt beim Kochen mit dem Wasserdampf empor. Also Lüftung anschalten!

Im fertig gekochten Reis ist das Raucharoma deutlich subtiler und tritt erst nach ein paar Sekunden hervor. Trotzdem bleibt es unverkennbar. Man sollte sich deswegen schon genau überlegen, wozu man diesen Reis zubereitet.
Aber da ist sie wieder, meine Neugier, und ich bin mir sicher, dass auch im ersten Moment unpassende Kombinationen fantastische Rezepte ergeben können (wie wär’s zum Beispiel, den Sadri Dudi mal als Milchreis zuzubereiten? Ich übernehme keine Gewähr…).

sadri3

sadri2

Fazit zum Sadri Dudi Reis:
Abgefahren!
Nichts für jeden Tag, nichts für kulinarische Engstirnigkeit. Die Kombination mit Vanille fand ich phänomenal.
Ich werde ihn nochmal pur zu einem Stück gegrillten Fisch zubereiten.
(Oder der Milchreisidee doch eine Chance geben…)

Als nächstes werde ich den schwarzen Reis testen und habe schon eine ganz tolle Idee dafür…

sadri6


Geräucherter Sadri Dudi Reis zu Lamm in Pistazienkruste mit Granatapfeljus

für 2 Personen

100 g Sadri Dudi Reis
375 ml Wasser
1 Sternanis
½ Zimtstange
3 Pimentkörner
2 Nelken
15 g blanchierte Mandeln
5 getrocknete Aprikosen
25 g Butter
Mark einer halben Vanilleschote
220 g Lammlachse
1 Eiweiß
je 1 Zweig Minze und Koriander
15 g Pistazien
Fett zum Braten
1 Schalotte
100 ml Rotwein
50 ml Granatapfelsirup
15 g Butter
½ Granatapfel
Salz und Pfeffer

1. Die getrockneten Aprikosen würfeln. Die Mandeln zuerst in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann grob hacken. Die Pistazien, Minze und Koriander fein hacken. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

2. Den Reis waschen und mit dem Wasser aufkochen. Die Gewürze in ein Gewürzsäckchen füllen und zum Reis geben. Die Aprikosen und Mandeln unterheben. Die Herdplatte auf die kleinste Stufe schalten und den Reis für ca. 15 Minuten ziehen lassen.

3. Die Lammlachse abtupfen und parieren, mit Eiweiß einstreichen. In den gehackten Pistazien und Kräutern wälzen.

4. In einer Pfanne mit heißem Bratfett scharf anbraten, dann auf ein Stück Alufolie legen und bei 80 Grad im Ofen 15 Minuten durchziehen lassen. Die Pfanne beiseite stellen.

5. Den Reis aus dem Topf in eine Schüssel füllen. 25 g Butter im Topf schmelzen und das Vanillemark darin anrösten. Dann den Reis wieder in den Topf geben, gut umrühren und auf kleinster Stufe auf der Herdplatte stehen lassen, so dass der Reis etwas anbrät.

6. Die Pfanne mit dem Bratfett nochmals erhitzen. Eine Schalotte halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben. Die Gewürze aus dem Gewürzsäcken ebenfalls in die Pfanne geben und alles ein paar Minuten anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und ca. 3 Minuten einkochen lassen. Den Granatapfelsirup dazu geben und weiter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit dickflüssig wird. Nun die Butter und die Granatapfelkerne unterrühren und die Sauce vom Herd nehmen.

7. Die Lammlachse aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Salzen, pfeffern, in vier Stücke schneiden und auf einem Teller an dem Reis anrichten. Mit Granatapfeljus beträufeln.

sadri9

Das könnte dich auch interessieren:

3 thoughts on “Produkttest: Geräucherter Sadri Dudi Reis von Reishunger

  1. jetzt hätte ich da mal eine ganz andere frage: wo kaufst du denn gräuchertes salz? ich bin schon ewig auf der suche, kann das aber nirgends finden! vielleicht kannst du ja licht in mein „geräuchertes-salz-dunkel“ bringen? 🙂
    alles liebe
    nadin

    1. Da muss ich zugeben, dass ich mir mein Lieblings-Räucher-Salz tatsächlich aus den USA mitgebracht habe.

      Ich habe aber auch schon welches hier in der Metro gekauft und bei American Heritage entdeckt (www.american-heritage.de). Das habe ich zwar noch nicht probiert, aber es wird aus den USA importiert und man kann es online bestellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.