Super fluffige weiße Schoko Küchlein

Immer wenn ich spät Abends noch schnell was für den nächsten Tag backen will, geht irgendwas schief.
Da vergesse ich schonmal Salz oder Zucker, halbiere alle Zutaten bis auf die Flüssigkeiten oder werde schlichtweg unaufmerksam. Manchmal kommen bei diesen Versehen Katastrophen, manchmal aber auch ganz unverhofft neue leckere Kreationen heraus.

weiße-schoko-törtchen-5

Auch bei diesen weiße Schoko Küchlein schien zuerst alles schief gegangen zu sein. Teig zu flüssig, sie wollten sich nicht richtig aus der Form lösen, gingen viel zu stark auf. Was daran lag, dass ich vergessen hatte, die Form einzufetten und auszumehlen. Wieder mal ein abendlicher Back-Flüchtigkeitsfehler.
Geschmacklich aber, ohhhhh geschmacklich waren sie ein Volltreffer!

weiße-schoko-törtchen-3

weiße-schoko-törtchen-4

Super fluffig, super saftig und so fein im Geschmack. Dass Orange und dunkle Schokolade eine perfekte Kombination sind, weiß ich spätesten, seit ich als Kind diese schokoüberzogenen Kekse mit Orangengelee probiert habe. Seitdem flippe ich bei der Kombination Schoko und Orange immer ein bißchen aus vor Freude. Dass weiße Schokolade und Orange aber mindestens genau so gut harmonieren, war mir bisher ehrlich gesagt noch nicht bewusst.

Zuerst wollte ich auch noch gehackte Amarena-Kirschen unter den Teig rühren. Als ich die flüssige Teig-Konsistenz vor mir hatte, hab ich das aber lieber sein gelassen, weil die Kirschen sonst auf den Boden der Küchlein gerutscht wären. Stattdessen habe ich die Amarena-Kirschen einfach als eine Art Kompott dazu gegeben.

weiße-schoko-törtchen-2

Falls ihr diese Küchlein also nachmachen möchtet, wundert euch nicht über die etwas weiche und wackelige Konsistenz. Am besten lasst ihr sie gut auskühlen, bevor ihr sie aus der Form löst. Dann schmecken sie aber wirklich unglaublich leicht und fluffig.

Als Grundlage habe ich das gleiche Rezept verwendet, wie für meine Eierlikör-Gugel. Nur eben ohne Eierlikör. Dafür mit viel mehr weißer Schokolade und dieser genialen Orangennote. Die kommt durch eine dreifach-Ladung Orangenaroma: Grand Manier, geriebene Orangenschale und Orangenblütenwasser.
Ein kleiner Kuchentraum.

Weiße Schoko Küchlein

200 g weiße Schokolade
3 Eier
120 g Zucker
1 Prise Salz
2 TL Vanille-Extrakt
Abrieb von einer Bio-Orange
½ TL gemahlener Kardamom
2 TL Grand Manier
¼ TL Orangenblütenwasser
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver
50 g saure Sahne
50 g Créme Fraîche
100 ml Rapsöl

1. Den Ofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Muffin- oder Mini-Gugelhupfform fetten und mehlen.

2. Die weiße Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Beiseite stellen und leicht abkühlen lassen.

3. Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz dick cremig aufschlagen. Dann den Vanille-Extrakt und den Orangenabrieb unterrühren. Dann die saure Sahne, Créme Fraîche, das Öl und die geschmolzene Schokolade unterrühren.

4. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und unter die Schoko-Masse heben.

5. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 – 40 Minuten backen.

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Super fluffige weiße Schoko Küchlein

  1. Manchmal denke ich auch, dass mir in der Küche etwas völlig schief gegangen ist und dann bin ich doch überrascht, dass es trotzdem total lecker schmeckt. So entstehen die besten Rezepte 🙂
    Deine Küchlein sehen zumindest sehr lecker aus und als Fan von weißer Schokolade werde ich sie bestimmt nachbacken.
    LG, Alex

    1. Ich find auch: keine Angst vor Misserfolgen, einfach fröhlich weiterkochen. Wird schon schief gehen 😉

      Ich hoffe sie schmecken dir. Ich knabbere jedenfalls gerade noch an einem Rest-Törtchen 🙂

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.