Wenn es ganz schnell gehen muss: Zucchini-Pasta mit Pesto

Drunter und drüber, auf und ab, hin und her, vorwärts und rückwärts – das ist der Dezember!
Wie es ist noch gar nicht Dezember? Seht ihr! Genau das meine ich! 

Schnell, schneller am schnellsten. Keine Zeit, keine Zeit, keine Zeit.
Ich merke an solchen Tagen, wie ich tatsächlich nicht einmal dazu komme, mir etwas vernünftiges zu Essen zu machen.
Ich! Keine Zeit um etwas zu essen! Das ist, als hätte das Krümelmonster keine Lust auf Kekse! Früher habe ich Leute, die mir gegenüber so etwas behaupteten, immer ungläubig und auch etwas mitleidig angeguckt. 
Spätestens am Nachmittag greife ich dann zu Schokolade und Süßigkeiten – ihr kennt das. Die ersetzen aber keine Mahlzeit, liefern keine Vitamine und machen auch nicht wirklich satt. Ein Teufelskreis – ihr kennt das.

zucchini-spaghetti-salbeipesto-1

Deswegen habe ich mir ein Repertoire an absoluten Blitzrezepten zusammen gestellt.
Zubereitung? Schafft ihr in 5 Minuten!
Zutaten? Leicht, gemüsig, halten fit, statt müde zu machen.
Nur für’s Essen selbst, da muss man sich dann schon ein paar Minuten Zeit nehmen.

zucchini-spaghetti-salbeipesto-2

Die Vorweihnachtszeit ist sicher eine der schönsten, aber auch anstrengendsten Zeiten des Jahres. Nicht nur die Straßen werden voller, nein, man kann die Menschheit noch so oft daran erinnern, das Weihnachten das Fest der Liebe ist, sie verwandeln sich dennoch jedes Jahr in verbissene grimmige drängelnde Grinchs. 

Vielleicht liegt es daran, dass sie alle vor lauter Stress keine Zeit zum Essen haben? Hunger lässt uns bekanntlich zur Diva werden. Ich kenne das von mir selbst nur gut genug.
Wenn ich ohne Grund zickig, nervös oder unaufmerksam werde, habe ich meist Hunger. Ich kann deswegen nur für regelmäßig gesunde Snacks plädieren, die uns alle etwas satter, zufriedener und netter machen.
Und eine extraportion Vitamine können in der kalten Jahreszeit ja auch nicht schaden, oder?

zucchini-spaghetti-salbeipesto-3

All das gibt’s in meiner ruck-zuck Zucchini Pasta. Vor einiger Zeit habe ich schonmal ein Rezept für Zucchini-Nudeln veröffentlicht, allerdings mit einer gekochten Soße. Aber dafür haben wir ja jetzt alle keine Zeit mehr.

Hier müsst ihr nicht mal Nudeln kochen. Einfach eine rohe Zucchini hobeln oder durch den Spiralschneider drehen, etwas vorbereitetes Pesto drüber, würzen, fertig.
Na, mit den 5 Minuten hab ich nicht zuviel versprochen oder?

Zucchini-Pasta mit Pesto
Print
Ingredients
  1. 1 Zucchini
  2. 1 EL Olivenöl
  3. 1 Spritzer Zitronensaft
  4. 2 EL Pesto (schon fertig zubereitet, Rezept siehe unten)
  5. 3 Kirschtomaten
  6. Salz, Pfeffer
Instructions
  1. 1. Die Zucchini waschen und durch einen Spiralschneider drehen.
  2. 2. Die Zucchini-Nudeln mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. 3. Zwei EL Pesto darüber geben, gut durchmischen und mit halbierten Kirschtomaten bestreuen.
Für das Pesto
  1. 100 g frisches Basilikum
  2. 30 g Pinienkerne
  3. 40 g Parmesan
  4. 80 ml Olivenöl
  5. Salz und Pfeffer
  6. 1. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  7. 2. Die Basilikumblätter waschen, trockentupfen und in einen Zerkleinerer geben. Die Pinienkerne hinzufügen und beides zu einer grünen Paste verarbeiten.
  8. 3. Dann den Parmesan in kleinen Brocken dazugeben und glatt mixen. Zum Schluss das Olivenöl dazugeben und nur so lange mixen, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Pesto in kleine Weckgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Foodlovin' http://foodlovin.de/
zucchini-spaghetti-salbeipesto-4

Das könnte dich auch interessieren:

2 thoughts on “Wenn es ganz schnell gehen muss: Zucchini-Pasta mit Pesto

  1. liebste Denise, ich bin den Zucchini-Nudeln auch gänzlich verfallen. Herrlich, wie schnell das geht! Mit Pesto habe ich sie mir bisher nicht gegönnt, aber mit fortschreitendem Weihnachtsstress ist es sicher nur noch eine Frage der Zeit 😉 Deine Fotos sind mal wieder wunderschön und das letzte mit der Gabel, einfach nur WOW! Ich sehe dich förmlich vor mir, wie du voller Liebe die Basilikum-Blättchen drapiert hast! Ganz liebe Grüße aus Berlin, Theresa

    1. Hallo Theresa!
      Ich glaube auch, ich hatte noch nie so viele Zucchini in meinem Kühlschrank 🙂
      Drapiert? Quaaatsch, das ist doch alles total zufällig da… 😉 Vielen Dank für das liebe Kompliment!!

      Alles Liebe zurück nach Berlin,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.