But first…Coffee! Mein Kaffeemoment mit köstlichen Biscotti und Senseo.

Das erste am Morgen. ToGo. Mit der besten Freundin. Nach einem grandiosen Abendessen. Zwischendurch. Als Anti-Kater-Mittel. Beim ersten Date. Zu einem Stück Kuchen.
Allein der Duft löst bei uns ein wohliges Gefühl aus. Die Erinnerung an gemütliche Sonntagmorgen, an Zeit mit der Familie oder den Freunden.  Kein anderes Getränk begleitet uns im Leben, wie die Tasse Kaffee. Dazu eine süße Kleinigkeit, ein Stück Schokolade, eine Praline oder ein Biscotti. Na, wie wär’s?

sense characters foodlovin

Früher habe ich sehr viel Kaffee getrunken.
Wahllos, schwarz, um wach zu bleiben, wach zu werden, aus Langeweile. Heute trinke ich Kaffee ganz bewusst und genieße ihn. Ich schäume mir die Milch auf, anstatt sie einfach nur kalt hinein zu kippen. Ich versuche mich in Latte Art, auch wenn meine Blume eher aussieht wie abstrakte Kaffee-Kunst. Ich nehme mir einen Moment Zeit. Etwas, was für die meisten von uns gleichbedeutend mit dem größten Luxus geworden ist. Ein besonderer Moment und genau den zeig ich euch heute zusammen mit Senseo*.

*Werbung

tasse kaffee foodlovin

biscotti glutenfrei

kaffeetrinken foodlovin

Das schöne an meiner freiberuflichen Arbeit: ich kann selbst entscheiden, wann und wo ich mir meine Tasse Kaffee gönnen möchte.
Morgens beim Mails Beantworten im Schlafanzug im Bett. Ja, kommt vor.
Oder in meinem Lieblingscafe, wenn ich meinen Arbeitsplatz mal wieder dorthin verlagert habe. Oder am Nachmittag, wenn die Sonne gerade viel zu sehr lockt, um sich drinnen in der Arbeit zu vergraben. Will ich? Mach ich! 

kaffee biscotti

Kaffee und ich haben aber auch schon eine lange und bewegte Geschichte hinter uns.
Angefangen hat sie wohl mit vollkommen übersüßten Kaffee-Getränken, die hauptsächlich aus fettfreier Milch und süßen Sirup bestanden. Eine Zeit lang war ich der Meinung, so ein Kaffee sei ein angemessener Ersatz für eine Mahlzeit. Nun ja…
Dann kam der Studentenkaffee. Aus diesen Automaten, bei dem man nie wusste, was genau eigentlich dort drinnen vor sich geht und wo genau am Ende der Kaffee herkommt. Ebenfalls keine glorreiche Zeit.
Später folgte der Bürokaffee. Den man nur aus einem Grund trinkt: um einen Anlass dafür zu haben, vom Arbeitsplatz aufzustehen. Und wenn man seinen Job eigentlich gar nicht wirklich mag, trinkt man plötzlich mehr Kaffee, als gut ist.
Irgendwo dazwischen wurde der Espresso für mich zum wichtigen Abschluss eines guten Essens. Und langsam wurde es hip, Kaffee nur noch in unabhängigen Cafés mit eigener Röstung zu trinken. Von denen bekomme ich Herzrasen, weil sie so stark sind. Aber egal, ist ja hip, nicht wahr? 

senseo kaffee moment

Kaffee und Kekse foodlovin

Mittlerweile hab ich meinen ganz eigenen Kopf, wenn es um Kaffee geht.
Ich mag richtig starken Espresso, ungesüßt, aber nur nach dem Essen. Ich liebe Kaffee mit Sojamilch oder Mandelmilch und gehe auch schon mal einfach weiter, wenn ich das eine oder andere nicht in einem Café bekomme. Es ist gar nicht so einfach, den perfekten Kaffeemoment zu erleben. 

Was den perfekten Kaffeemoment komplett macht?
Etwas zum Naschen natürlich! Keine mächtige Torte, am liebsten mag ich zum Kaffee eine leckere Kleinigkeit. Etwas was man sich zwischendurch gönnt ohne danach ins Kuchen-Koma zu fallen. Ein kleiner Cookie, ein Mini-Gugelhupf, eine Praline oder ein Biscotti. Wenn ich dann noch auf der Terasse sitze und mir die Sonne ins Gesicht scheint, ist mein Kaffeemoment perfekt.

foodlovin biscotti
So sieht mein perfekter Kaffeemoment aus.

Und eurer?
Trinkt ihr Kaffee am liebsten morgens im Bett? Ist der Kaffee am Nachmittag mit der Kollegin euer liebster Moment? Oder habt ihr am liebsten eine klassische Kaffeetafel mit Kuchen und der Familie am Tisch?
Ich bin ja eine unheimlich neugierige Person und allein deswegen interessiert mich, wie ihr euren Kaffee genießt.
Das interessiert aber nicht nur mich, sondern auch den Kaffeehersteller Senseo und die Zeitschrift Myself. Die suchen nämlich aktuell den „Senseo Character 2015“, das neue Gesicht für die Senseo Kampagne. Und wisst ihr wer das werden könnte? Du!

Hast du Lust, mitzumachen? Dann mach ein Foto von deinem ganz persönlichen Kaffeemoment. Mitmachen kannst du bis zum 30.09 auf zwei Wegen:

1. Per Kommentar mit Foto auf www.facebook.com/senseodeutschland
2. Auf Instagram mit @senseodeutschland und #SENSEOCHARACTERS

Unter allen Kaffeemomenten werden fünf Finalisten ausgewählt.
Zwischen dem 05.10. und 13.10.2015 wird dann per Like-Button auf Facebook über den Gewinner abgestimmt. Dem Gewinner winkt ein professionelles Fotoshooting, eine Senseo Latte Duo Kaffeepadmaschine inklusive der kompletten Senseo Kaffeepad-Range und passenden Tassen. Unter allen übrigen Teilnehmern werden fünf weitere Gewinnsets verlost.

Die Kampagne ist beendet.

Ich würde mich ja unfassbar freuen, wenn ein Foodlovin’ Leser Senseo Character werden würde. Wenn ihr die Bilder zusätzlich mit #FoodlovinxSenseo tagt, mache ich gerne auf Facebook etwas Werbung für euch und helfe euch dabei, Senseo Character zu werden.

glutenfreie biscotti mandeln

Für ein bißchen Inspiration gebe ich euch natürlich das Rezept für meine Biscotti mit in eure Kaffeepause.
Ich bin ganz überrascht und begeistert von den Biscotti, denn wenn ich ehrlich bin habe ich sie frei Hand zusammengerührt. Das Ergebnis ist klasse!
Nicht zu süß, ganz leicht herb durch das Buchweizenmehl und die Kakao-Nibs aber gerade süß genug, um die Lust auf’s Naschen zu stillen.

Jetzt seid ihr aber dran, zeigt ihr uns eure liebsten Kaffeemomente?

Kaffee-Biscotti
Ingredients
  1. 100 g Buchweizemehl
  2. 80 g glutenfreies Mehl
  3. 120 g gemahlene Mandeln
  4. 2 TL Espressopulver
  5. 2 TL Backpulver
  6. 55 g Butter
  7. 125 g brauner Zucker
  8. 2 Eier
  9. 2 TL Vanilleextrakt
  10. 1 TL Orangenschale
  11. 100 g Pistazien
  12. 50 g Mandeln
  13. 20 g Kakao Nibs
Instructions
  1. 1. Den Ofen auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Buchweizenmehl mit dem glutenfreien Mehl und den gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben. Mit dem Espressopulver, einer Prise Salz und dem Backpulver verrühren.
  2. 2. Die Butter und den braunen Zucker mit dem Handrührgerät in einer Rührschüssel cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Dann die Orangenschale und den Vanilleextrakt untermischen. Nun die Mehlmischung dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Zum Schluss die Pistazien, Mandeln und die Kakao Nibs unterrühren.
  3. 3. Den Teig in zwei Portionen aufteilen und auf dem Backblech in zwei längliche Fladen (ca. 25 cm lang und 10 cm breit) formen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen bis der Teig goldbraun wird und die Oberfläche rissig ist. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen (wichtig, sonst bröckeln sie beim Schneiden).
  4. 4. Die Fladen nun in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Nochmals für ca. 10 Minuten in den Ofen geben, bis die Biscotti knusprig sind. Aufpassen, dass sie nicht verbrennen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

2 thoughts on “But first…Coffee! Mein Kaffeemoment mit köstlichen Biscotti und Senseo.

  1. Achja Kaffee… da gewöhne ich mich auch immer viel zu schnell dran und trinke viel zu viel, besonders in der Uni.
    Aber trotzdem genieße ich jede einzelne Tasse, aber am liebsten gemütlich mit Freunden in einem netten Café oder mit der Familie beim Sonntagsfrühstück und am besten nachmittags nochmal mit einem schönen selbstgebackenem Kuchen.
    Egal wo, eine Tasse Kaffee kann einem einfach einen kurzen Moment der Ruhe und Geborgenheit geben, schon faszinierend wenn man mal drüber nachdenkt…
    Liebe Grüße,
    Kira

    1. Hallo Kira,

      ohja, an die Unizeiten erinnere ich mich auch noch 😉
      Gerade sitze ich wie beschrieben in meinem Lieblingscafé und trinke einen Kaffee mit Mandelmilch 🙂
      Ich finde es auch so faszinierend, was für Erinnerungen und Gefühle Kaffee und sein Duft bei uns auslösen kann 🙂

      Einen schönen Freitag wünsch ich dir 🙂
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.