Selbst gemachte Müsliriegel – für ganz viel Energie.

Ich glaube wir sind alle ein bißchen verrückt nach Müsli zur Zeit, oder?  Überhaupt, verrückt nach Frühstück. Eine leckere Smoothie Bowl, Eggs Benedict, Pancakes – mit ausreichend Zeit ist Frühstück wirklich das herrlichste der Welt. Und was ist mit wenig Zeit? Was ich heute für euch habe, ist das perfekte Frühstück für alle, die es wie ich immer eilig haben: Ein Müsli, das man immer überall hin mitnehmen kann – ein Müsliriegel.

muesli riegel rezept

Es gibt zwar schon ein paar Müslirezepte hier auf Foodlovin‘ aber noch keinen einzigen Riegel. Das müssen wir sofort auf der Stelle ändern! Wenn euch die Riegel gefallen, hab ich zwei gute Nachrichten für euch: sie schmecken genauso gut wie sie aussehen und ihr könnt die Zutaten dafür heute gewinnen, um selbst direkt loszulegen. 

zutaten für müsliriegel

müsli mit superfood

muesliriegel selber machen

Während meiner Schulzeit und auch während meines Bachelors gehörten Müsliriegel phasenweise zu meinen Grundnahrungsmitteln.
Das waren damals allerdings keine selbst gemachten glutenfreien Müsliriegel mit Superfoods. Sondern eher in Plastik verpackte Fertigriegel mit Zuckerersatz. Nun ja, ich habe dazu gelernt. Angefangen hat es mit den Müsliriegeln, in denen kleine Schokostücke versteckt waren. Später mussten die Schokoladenriegel dann Joghurtriegeln weichen. War ja auch viel gesünder, klar…  Irgendwann lerne ich dann, Nährwerttabellen zu lesen und fand die Riegel plötzlich nicht mehr so toll. 
Und irgendwann kam ich dann auch auf die Idee, sie einfach selbst zu machen.

gesunde muesliriegel

Ich sag euch wie das lief: Ich habe viele Anläufe gebraucht. Meine ersten Versuche, Müsliriegel selbst zu machen, endeten meist in Krümeln. 
Das war weiter nicht tragisch, es waren nur eben keine Riegel. Relativ schnell war klar, dass ich ein paar wichtige Punkte bei der Müsliriegel-Herstellung missachtet habe.

Hier also meine drei goldenen Regeln zur Müsliriegel-Herstellung:
1. Sie müssen abkühlen, bevor man sie schneidet. Komplett, über Nacht, vielleicht sogar bis zum nächsten Tag.
2. Vor dem Backen müssen sie so richtig festgedrückt werden. Am besten mit dem ganzen Körpergewicht. Ein bißchen hier und da festdrücken reicht nicht.
3. Genug Flüssigkeit. Irgendwas muss die Zutaten ja zusammenhalten und das ist leider nicht Luft und Liebe. Wir brauchen da ein bißchen Klebstoff. Ahornsirup zum Beispiel, etwas Kokosöl oder gar Butter. 

muesliriegel naschen

superfood muesli riegel

In meinen Müsliriegeln steckt die Königin der Honigsorten, Manuka Honig. 
Honig besitzt an und für sich ja schon entzündungshemmende und heilende Eigenschaften. Der Manuka Honig wird aus dem Blütennektar des Manuka-Baums gewonnen, der ebenfalls desinfizierend, antibakteriell und immunstärkend wirkt. Seine Heilkraft ist dadurch rund 100 mal stärker als die von normalem Honig.
Übrigens keine Sorge vor der Hitze, der Manuka-Honig behält all seine wunderbaren Eigenschaften auch beim Backen der Müsliriegel.a
Einen verrückten Fakt zu Manuka Honig habe ich noch für euch: er ist gut für die Zähne. Jawohl – Honig! Süß, klebrig, zuckrig und kariesvorbeugend. Wirklich verrückt und ich bin ziemlich begeistert davon. Bevor Nu3 diesen Honig im Programm hatte, kannte ich ihn noch gar nicht.

Das ist aber noch nicht alles, was an wunderbaren Zutaten in diesen Müsliriegeln steckt. Da wären noch meine geliebten Hirseflocken, gepuffter Quinoa und ein Löffel Maca. Ihr wisst ja, Maca macht wacht und somit sind diese Müsli-Riegel wirklich richtige Energiespender. 

energie riegel

nu3 gewinnspiel
Meine Müsliriegel haben es wirklich in sich. Und damit ihr diese kleinen Wunderwerke auch ganz einfach zuhause nachmachen könnt, verlose ich zusammen mit dem Onlineshop Nu3 ein Superfood-Paket mit allen Superfoods, die ihr für diese Riegel braucht. Das wären Aronia-Beeren, Chia-Samen, Goji-Beeren, Kokosblütenzucker, Maca, Kokosöl und natürlich der Manuka-Honig.

Mitmachen ist ganz leicht!
Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Blogbeitrag und erzählt mir, was ihr am liebsten zwischendurch snackt. Mit etwas Glück sind es dann bald diese Müsliriegel.

Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland.
Das Gewinnspiel läuft bis Freitag, den 19. Februar 2016 um 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird per Zufall gezogen und durch mich per Mail kontaktiert. 
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Und für alle die nicht warten können kommt hier schonmal das Rezept für die Energie-Müsliriegel.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Nu3 entstanden. 

Müsliriegel mit Superfoods
Print
Trockene Zutaten
  1. 200 g Hirseflocken
  2. 40 g gepuffter Quinoa
  3. 100 g Kokosflocken
  4. 3 EL Chiasamen
  5. 200 g gehackte Mandeln
  6. 50 g Gojibeeren
  7. 50 g Aroniabeeren
  8. 30 g Kakao Nibs
  9. 3 EL Kokosblütenzucker
  10. 1 EL Maca Pulver
  11. 1 TL geriebene Orangenschale
  12. 1 TL Zimt
  13. 1 Prise Salz
Flüssige Zutaten
  1. 125 ml Kokosöl
  2. 140 ml Honig
  3. 4 EL Manuka Honig
  4. 2 EL Mandelmus
  5. 1 TL Orangenblütenwasser
  6. 1 Vanilleschote
Instructions
  1. 1. Den Ofen auf 160 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Alle trockenen Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gut mit einander vermischen.
  2. 2. Das Kokosöl in einen kleinen Topf geben und schmelzen. Den Honig, das Mandelmus und Orangenblütenwasser unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den Manuka Honig einrühren. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter die flüssigen Zutaten rühren.
  3. 3. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und unterheben. Immer wieder umrühren, bis sich die Flüssigkeit komplett verteilt hat. Die Müslimasse dann entweder direkt auf ein Backblech geben und 2 cm dünn ausstreichen oder in zwei Auflaufformen füllen. Nun muss sie gut festgedrückt werden. Das geht am besten, indem man die Unterseite eines leeren Topfes auf die Müslimasse drückt. Gleichmäßig festdrücken und dann im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig (!!!) auskühlen lassen. Am besten über Nacht.
  4. Die Müsliplatten in Riegel schneiden und luftdicht aufbewahren.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

68 thoughts on “Selbst gemachte Müsliriegel – für ganz viel Energie.

  1. Hey 🙂
    Wie toll, dass du die Zutaten verlost! Ich mache solche Dinge gern selbst, aber wenn die Zutaten immer so ausgefallen sind, überlege ich es mir meist zwei Mal. Daher versuche ich einfach mein Glück.
    Ich esse zwischendurch gern selbstgemischten Früchtejoghurt. Meine Großeltern haben viele Früchte im Garten und besonders die Beeren haben es mir angetan. Jedes Jahr flücke ich so viele, dass ich sie einfrieren kann, damit ich auch übers Jahr verteilt welche habe. Beeren in den Joghurt. Pürieren. Lecker!
    Liebe Grüße
    Charly

  2. Am liebsten snacke ich Nüsse, pur, karamellisiert oder pikant verfeinert. Und im Müsliriegel finde ich auch ganz fabelhaft❤

  3. Liebe Denise,

    diese Müsliriegel sehen soooo toll aus! Ich habe früher auch gerne (die gekauften) Müsliriegel gegessen, aber ich bin da auch kein Fan mehr von… diese tollen selbstgemachten würde ich aber sofort essen!

    Ich snacke gerne zwischendurch Obst und Nüsse und mittlerweile bin ich auch zu einem ziemlichen Smoothie-Fan geworden – verschiedene Obstsorten mit Buttermilch stehen derzeit hoch im Kurs 🙂

    Liebe Grüße,
    Alena

  4. Hallo liebe Denise,

    die Riegel sehen toll aus und könnten mich dazu verführen, es mal wieder mit Müsliriegeln als „Energie für Zwischendurch“-Snack zu probieren. 🙂 Genau wie Du finde ich die Inhaltsstoffe der Riegel, die es käuflich zu erwerben gibt, eher abschreckend, gesund sind die jedenfalls nicht wirklich…

    Was snacke ich zwischendurch? Ich hole mir ab und zu diese Fruchtschnitten, die es z.B. bei dm von Alnatura gibt. Die enthalten wenigstens schon mal keine Schokolade und krümeln nicht. 🙂

    Liebe Grüße
    Nessa

  5. Am liebsten zwischendurch … Obst, Nüsse .. aber auch gerne ein kleines Müsli oder Joghurt.

    Wie immer ein tolles Rezept, sehr schöne Fotos und ein schöner Blogeintrag.

    LG Sandra

  6. Müsli-Riegel liegen beim Snacken schon weit vorn, da aber meine selbstmach-Versuche auch gescheitert sind und ich im Moment keine zuckertriefenden Fertigriegel essen will, schmeckt zwischendurch auch gern mal ganz schnöde ein Apfel. Der macht halt nicht so satt.
    Liebe Grüße

    Andrea

  7. Ich snacke am liebsten Obst oder einen Joghurt zwischendurch. Zum Frühstück liebe ich Müsli über alles, wäre toll wenn ich mein Müsli in Form von gesunden Riegeln auch zwischendurch essen könnte!!

    Liebe Grüße und Danke für das tolle Rezept!

    Sanny

  8. Wow, das Rezept klingt so gut! Ich befinde mich gerade in der Endspurt- und Prüfungsphase meines Studiums und könnte Energiekicks seeehr gut gebrauchen. Bisher ist es meist ein kaltes Kaffee-Milch-Getränk, ein Stück Obst oder auch mal ein Keks oder so… also nicht wirklich ideal..
    Wie dem auch sei, ich wünsche dir ein schönes Wochenende 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Alexandra Koczor

  9. Hmmm, die Riegel sind ja der Hammer, sehn die lecker aus. Und mit Manuka-Honig uuuui!
    Mein Lieblingssnack ist zur Zeit Apfelmus, wurden von Mutti reichlich damit eingedeckt und es ist sooo lecker. Mein Magen ist zwar nur am Grummeln wegen der Extraportion Fruktose, aber es ist zu lecker ^_^
    Liebe Grüße, Sabine

  10. Ich snacke zwischendurch gerne Knuspermüsli oder Obst. Selbstgemachte Müsliriegel wären super zum mitnehmen. Werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren! ☘

  11. Wow, die sehen wirklich toll aus!! Ich liebe Müsliriegel, aber die gekauften sind mir oft zu süss. Selbst gemacht ist da die bessere Option… Bei mir werden sie allerdings manchmal nicht richtig fest – muss mal dein Rezept probieren 🙂

    LG
    Ela

  12. Vielen Dank für das schöne Rezept und vor allem die hilfreichen Tipps zur Zubereitung!

    ich snacke im Moment am liebsten meinen selbst gemischten Trailmix (Klingt cooler als Studentenfutter 😉 ).
    da kommen gemsichte Nüsse rein, getrocknete Cranberries, Bananenchips und, das macht ihn so toll, POPCORN. Natürlich nicht gesüsst, aber es ist schon was tolles, so zwischendurch Popcorn zu futtern 😉

  13. Die Riegel sehen super aus und schmecken bestimmt ganz toll – könnten eine gute Alternative werden zu ENERGIEBÄLLCHEN, die ich sonst am liebsten snacke – übrigens wie auch meine kleine Tochter

  14. Ich snacke am liebsten selbstgebackene Haferkekse oder wenn es schnell gehen muss eine handvoll Nüsse 🙂

  15. Liebe Denise,
    aufgrund von Prüfungsstress habe ich in letzter Zeit leider oft Schokolade gesnackt 😀 Jetzt höre ich aber mal damit auf…ich greife, wenn es denn gesünder sein soll, sehr gerne auf die Kombination Datteln + Mandeln zurück. Ich schiebe dann die Mandeln in die Datteln rein, hmmm, das schmeckt so gut! Ansonsten ist der gute alte Apfel natürlich auch jederzeit willkommen!
    Liebe Grüße
    Claudia

  16. Liebe Denise,

    ich snacke am liebsten selbst gemachte Müsliriegel mit viiiel Datteln, Nüssen und Haferflocken oder Power-Balls aus Datteln, Walnüssen und Mandeln. Von daher werde ich auf jeden Fall deine Version austesten und mich umso mehr über passende Zutaten freuen 🙂

    Liebe Grüße

  17. Wow, letztens habe ich einen Bericht über Manuka Honig gesehen und war über die Heilkraft dieses Honigs total überrascht und auch überwältigt. Dass Nu3 sogar diesen im Sortiment hat, finde ich klasse und werde ich auch sofort bestellen.

    Zwischendurch esse ich übrigens gerne mal einen körnigen Frischkäse mit süßen Cocktailtomaten.

    Danke für dieses Rezept!

  18. Liebe Denise,
    ich dachte ja erst, ich lese meine kleine „MüsliRiegelStory“…die auch immer sehr krümelig endete und letztendlich habe ich alles zusammengefegt und mit dem Löffel geknuspert. Nun habe ich oft eine Snacktüte in der Tasche mit Mandeln & Datteln und würde mich natürlich sehr freuen, mit dem Superfood-Paket Dein tolles Rezept umzusetzen.
    Liebe Grüße, Nicole

  19. hey ,
    am liebsten esse ich getrocknete Datteln als Snack … perfekt wenn man was süßes will aber es doch eingermasen gesund haben will
    kathrin

  20. Hallo Denise,
    Müsliriegel sind echt toll, aber als kleinen Snac zwischendurch finde ich frisches Obst einfach super. Frisch, fruchtig, perfekt… aber zur Abwechskung darf es auch gerne mal ein süßer Riegel sein 🙂

  21. Oh das hört sich ja super an…sowohl dein Rezept als auch die Gewinnchance 😉
    Ich habe bisher noch kein einziges Rezept für Müsliriegel gefunden, dass in der Umsetzung richtig lecker und knackig war…Ich bin gespannt dein Rezept auszuprobieren.
    Und das Superfood Paket ist ja spitze. Das würde ich sehr gerne gewinnen 🙂

    Deinen Blog habe ich erst vor kurzem entdeckt und bin begeistert…Ich habe gerade dein Rezept für die Bruchschokolade zum Valentinstag ausprobiert…Jetzt steht die Schoki im Keller an einem versteckten Ort und wartet darauf am Sonntag verschenkt zu werden. Ich bin gespannt wie sie ankommt…

  22. Oh, das hätte ich ja schon sehr gern! dafür tausche ich auch meinen Lieblingssnack. Obwohl… ich hab festgestellt, dass ich besser fühle, wenn ich weniger nasche, also ist das schon quasi eine Mahlzeit. dafür eine schnelle:
    Chiapudding mit Sojajogurt oder Skyr, mit frischem Obst und ein paar Mandeln, gekrönt von selbstgebautem Granola (fabriziert in Anlehnung David Bez‘ Granola aus „Frühstücks-Power“)

  23. Oh wie toll! Ich habe bisher das perfekte Müsliriegelrezept noch nicht für mich gefunden… Dein Rezept klingt nicht nur höchst köstlich- das sind ja auch echte Superfood-Schnitten!
    Danke für deine drei goldenen Regeln- genau da dran scheiterte es bei mir bisher immer 😀
    So- ich bin dann mal am Herd!

    Liebste Grüße,
    Geli

  24. erstmal: danke für diese tolle rezept!!! das ist definitiv ein riegel, der nachgemacht und abgewandelt wird und zum snacken perfekt ist!

    ansonsten snacken wir zwischendurch sehr gerne nussmischungen, aprikosen-kokos-energy-bällchen oder trauben….

    aber mit den nu3 produkten kann man bestimmt noch viel mehr leckere snacks zubereiten….wär toll…

  25. Das ist ja ein lustiger Zufall, gerade heute habe ich auch das erste Mal Müsliriegel selbst gemacht, allerdings nach einem anderen Rezept. Ich mag die auch total gerne als Zwischmahlzeit nur sind mir die meisten, die es zu kaufen gibt, zu süß. Dein Rezept probiere ich als nächstes und mit „gewonnenen“ Zutaten sind sie bestimmt doppelt lecker.

  26. Manukahonig kenne ich aus Australien & das Rezept hört sich wirklich gut an“
    Meine Snacks: Granny Smith, wenn ich mich „gesund“ fühle – sonst auch Kinderschokolade,

  27. Hmm, die Müsliriegel würde ich gerne ausprobieren, habe ich doch immer einen Müsliriegel in der Tasche – ich habe so eine Urangst zu verhungern 🙂 statt der fertigen aus dem Supermarkt wären die selbstgemachten nach deinem Rezept sicher gesünder!
    Ansonsten snacke ich – wenn es denn gesund sein soll – gerne geröstete Kichererbsen oder Karottensticks.
    LG Lisa

  28. Tolles Rezept, ich muss mir erstmal eine Grundausstattung anschaffen, weil ich solche außergewöhnlichen Zutaten nicht habe.. Aber ein super Experiment für mich! Ich freu mich drauf! Am liebsten snacke ich Cashewkerne und Datteln. Da lasse ich jede Süßigkeit dafür stehen…

  29. Müsliriegel habe ich schon so lange nicht mehr gemacht. Dabei mag ich die so gerne. Dein Rezept klingt wunderbar 🙂 Die Verlosung ist natürlich super dazu. Da mach ich gern mit.
    Am liebsten esse ich zwischendurch Obst, Nüsse oder auch mal selbst gemachte Energiebälle 😉
    Lieben Gruß,
    Jenny

  30. Vielen lieben Dank für das schöne Rezept! Ich habe vor ein paar Tagen auch das erste mal Müsliriegel selbst gemacht und die sind auch schon richtig lecker. Die Müsliriegel habe ich mir als Snack für die Tage gemacht, an denen ich Sport mache und dementsprechend ein bisschen zusätzliche Energie brauche. Ansonsten snacke ich in erster Linie Obst und Gemüse…

  31. Deine Verlosung finde ich richtig klasse! Vor allem Manuka-Honig möchte ich gerne einmal probieren, da ich auf meiner Reise in Neuseeland nur ein Mischprodukt gegessen habe das einen kleinen Teil Manuka beinhaltet hat. Und auch die anderen Superfoods könnte ich sehr gut gebrauchen; ich habe mir ein Kochbuch zu dem Thema gekauft 🙂
    Aber jetzt zu deiner Frage, was ich am liebsten zwischendurch snacke: bei mir ist es definitiv Obst oder Joghurt! Wobei ich am liebsten Naturjoghurt esse und ihn selber mit Zutaten wie püriertem Obst, Dicksäften oder Superfoods verfeinere 😉

  32. Vielen Dank für dieses fantastische Rezept. Da kommen mir die von mir gebackenen Müsliriegel ziemlich armselig vor.
    Ich nasche zwischendurch im Moment gerne frische dicke Datteln. So lecker!
    Liebe Grüße
    Uschi E

  33. Hallo 🙂
    Die Müsliriegel sehen super aus! Früher waren Riegel aller Art meine Lösung auf alle Probleme 😉 inzwischen ist mir das zu viel Plastikmüll, den ich dadurch verursache und ich snacke meist selbstgemischtes Studentenfutter. Müsliriegel selbst zu machen ist natürlich nochmal eine Spur toller!
    Liebe Grüße, Chiara

  34. Hallo Denise,

    Müsliriegel sind auch für mich die perfekte Zwischenmahlzeit. Ich habe manchmal von jetzt auf gleich riesiegen Hunger und bin dann sooo unglaublich schlecht gelaunt, wenn ich nicht schnell was zwischen die Zähne bekomme… Daher haben wir mittlerweile meist „Notfallmüsliriegen“ im Haus und auch bei mir in der Tasche befindet sich meist mindestens einer für unterwegs. Das seelbermachen hat bei mir bisher noch nicht so gut funktioniert könnte an deinen Tipps liegen: zu wenig „Klebstoff“, zu wenig ausgekühlt und nicht genug festgedrückt…. Das alles werde ich nochmal beherzen und einen neuen Versuch starten – gerne mit dem Supperfoodpacket 😉 und falls es nicht klappt, dann habe ich eben wieder neues Müsli, auch das ist völlig in Ordnung ;D

    Liebe Grüße,
    Kira

  35. Wow! Habe gerade auf Instagram den Post von nu3 gelesen, habe ein bisschen auf deinem Profil und dann hier auf der Website gestöbert und bin absolut BEGEISTERT!! Echt klasse Rezepte und grandiose Bilder, die Lust auf mehr und aufs Nachmachen machen 🙂

    Mein Lieblingssnack sind eine Mischung aus Himbeeren, Hanfsamen, ein paar Nüssen und einem Klecks Naturjoghurt – sooo lecker 🙂 Und wenn auf der Arbeit mal keine Zeit dafür ist, gibts selbstgemachte Energiebällchen! Meine Lieblinge sind aus Datteln, Mandeln, Orangensaft, Haferflocken und Honig, gewälzt in Sesam. Auch wahnsinnig lecker und wirklich einfach zu machen!

    Viel Erfolg noch bei allem, mach einfach weiter so! 🙂

  36. Wenn ich zwischendurch eine Kleinigkeit brauche, dann greife ich am liebsten auf selbstgemachte „Rohkostpralinen“ zurück: Einfach getrocknetes Softobst mit Nüssen, Kernen und/oder Samen sowie anderen leckeren Zugaben in die Küchenmaschine bis ein klebrige Masse entsteht, aus der man Kugeln formen kann. Meine Lieblingsvarianten sind dabei:
    Aprikose-Erdmandel-Kokos mit Vanille;
    Dattel-Pistazie-Kardamom &
    Feige-Mohn-Sesam
    Super einfach und schnell zubereitet und praktisch zum Mitnehmen!

  37. Die Riegel sehen ja toll aus! Schon ewig habe ich keine selbst gemacht und da ich mein Rezept verloren habe, werd ich sie auf jeden Fall ausprobieren – am liebsten natürlich mit dem tollen Paket 😉
    Zwischendurch snacke ich gerne Äpfel, Nüsse und auch heißgeliebte Schokolade.

    Liebe Grüße, Bine

  38. Liebe Denise,

    ich habe diese Woche zum ersten Mal selber Müsli Riegel gemacht und werde das jetzt auf jeden Fall öfter tun! Dein Rezept hat mich neugierig gemacht, besonders, da die Zutatenliste sehr vielversprechend ist. Allerdings müsste ich die Hälfte davon erst kaufen und bei mir ist gerade sparen angesagt. Umso mehr würde ich mich über den Gewinn freuen. Dann könnte ich direkt los legen
    Zwischendurch snacke ich sonst am Liebsten alle Arten von Nüssen. Und es geht doch nichts über den guten alten Apfel.

    Viele Grüsse und Kompliment zu deinem tollen Blog, in dem ich immer gern stöbere um mich inspirieren zu lassen.
    Martina

  39. Hey ich liebe Müsliriegel. Mache sie nicht Solo oft, weil ich dann nicht mehr aufhören kann…
    Variiere immer das Rezept je nach dem was ich da habe. Eine schöne Alternative sind Energiekugeln, deren Basis Trockenfrüchte sind.
    Bei nächster Gelegenheit werde ich Dein Rezept ausprobieren – Vllt. Ja Dank einer gr.Portion Glück gleich mit den schönen NU3 Zutaten ;-)))
    Toller Blog – bitte mehr!!! n

  40. diese Riegel würden mich anmachen, versuche sonst nichts Süßes zwischendurch zu mampfen, aber….
    Sonst kaufe ich Nussriegel oder esse Nüsse pur.

  41. Je nach Tagesform snacke ich Maulbeeren/Nüsse, Kinderhirsekringel, Smoothie und manchmal – eher zu oft – Kinderriegel 🙂

  42. Liebe Denise,
    Ich snacke zwischendurch am liebsten Walnüsse . Die müssen es bei mir immer sein.
    Das Rezept hört sich sehr lecker an 🙂 Kann gar nicht erwarten es auszuprobieren und das Resultat in der Uni zu snacken.
    Liebe Grüße,
    Nicole

  43. Hallo Denise, also wenn ich ehrlich bin, tu ich mich mit gesunden Snacks etwas schwer. Meine Snacks müssen richtig satt machen und natürlich lecker sein. Oftmals reicht mir dann ein Apfel nicht. Ich mag gern die Raw-Riegel aus dem Bioladen und wenn ich Zuhause bin, esse ich gern ein Schüsselchen Joghurt mit Nüssen und Honig. Salzbrezeln gehen unterwegs auch immer 😉 Liebe Grüße, Carina

  44. Mmmh lecker, liebe Denise. Das Rezept wird gleich mal ausprobiert.
    Ich snacke je nach Energietief sehr gerne Nüsse und Rosinen oder einfach einen großen Löffel Mandelmus. Ich liebe aber auch NUss-Dattel-Energiebällchen oder selbstgemachte Cashew-Kokos-Riegel – vor allem nachm Sport. Ist das Energietief nicht allzu groß reicht mir auch ein Apfel 🙂
    Hab einen schönen Sonntag und viele Grüße, Hannah

  45. Hallo Denise,
    was sind das wieder für tolle Fotos?! Du verstehst dein Handwerk unglaublich gut und wunderbar!
    Wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie an Müsliriegel gedacht, das hat sich immer so klebrig oder staubig angehört, nach deinen Lobeshymnen werde ich das aber mal ausprobieren.
    Ansonsten snack ich alles Feine wie Obst, Fruchtschnitten, selbstgemachte Energieballs, kleine Kuchen oder Cookies. Ist alles eingefroren und kann bei Bedarf schnell rausgeholt und nach kurzer Zeit gegessen werden.
    Liebe Grüße Patti

  46. Zwischendurch esse ich im Moment am liebsten Datteln, wenn es süß sein soll, ansonsten irgendwelche Riegel. Die sind allerdings immer gekauft. Mit deinem Rezept will ich mich dann aber unbedingt mal am selbermachen versuchen 🙂
    LG, Susanne

  47. Hach, gut sehen deine Riegel aus! Ich bin ab und zu auch der Fertig-Müsliriegel-Typ, allerdings nur phasenweise und dann meist mit Schoko-Banane, also möglichst ungesund -.- Sonst greife ich aber zu einem Apfel, dafür stehen immer einige auf meinem Schreibtisch bei der Arbeit. Müsliriegel wollte ich aber schon längst mal selbst probieren, würde mich über das Set sehr freuen 🙂 Und der Honig klingt genial.

    Viele Grüße, Isabelle

  48. Hey! Super Rezept! Schaut wahnsinnig lecker aus Ich mache auch häufig Haferflockenriegel mit Apfelmus, Rosinen, Zimt und Leinsamen. Super easy und sehr gesund. Aber mit deinen Zutanten wird ein Müsliriegel sicher delux
    Obst geht auch immer aber mein Liebling zur Zeit ist ein Smoothie mit Banane, Zucchini, Zimt, Basilikum und selbst gemachter Mandelmilch. Soooo lecker und erfrischend! Unbedingt probieren!!

  49. Oh wow das klingt toll und sieht super aus. So ein Müsliriegel geht immer zwischendurch. Vorallem wenn man weiß was drin steckt.
    Nüsse und Beeren liebe ich, davon ist eigentlich immer was in Reichweite. Wenn ich mal Lust auf etwas süßes habe snacke ich gefrorene Weintrauben. Natürlich sind die im Sommer besonders erfrischend.
    Über das Paket würde ich mich unheimlich freuen. Ich habe schon ein paar Rezepte von dir nachgemacht, erst gestern gab es die pinke Pizza. Super.
    Für das Rezept fehlen mir noch ein paar Zutaten, also drücke ich mich ausnahmsweise einmal selbst die Daumen.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

  50. Hallo Denise,
    nanu? Renée als Nachname? Hast du geheiratet? Falls ja, dann herzlichen Glückwünsch. 🙂
    Meine Snacks zu Hause sind schlicht und einfach Cashewkerne und Zartbitterschokolade.
    Für unterwegs habe ich meist einen Chia-Drink dabei.
    Dein Müsliriegel strotzt ja nur so von Superfood. Klasse! Wenn ich gewinne, probiere ich das Rezept garantiert aus.
    Liebe Grüße aus Berlin sendet Dir
    Mari

  51. Liebe Denise
    Die Riegel sehen klasse aus. Ich werde sie bald ausprobieren (mit oder ohne Gewinn ;)), denn sie sind der perfekte Snack für die Schule.
    Im Moment snacke ich gerne Mandeln und getrocknete Aprikosen oder knackige Äpfel mit Walnüssen.

    Manuka kenne ich aus meiner Reisa nach Nez Zealand und ich war schon dort von Geschmack und Wirkung begeistert. Ein toller Honig! Ich schmiere ihn auch gerne auf trockene Lippen.
    Liebe Grüße von Isabel

  52. Hallo Denise,

    ich liebe die Livechanging Cracker von mynewroots, die kann man je nach Würzzutat auch schön im Geschmack variieren, mal süß mit Feigen oder Datteln und Anis oder herzhaft mit Rosmarin und Knoblauch oder oder oder…

    LG
    Saskia

  53. Guten Morgen Denise!
    Ich muss mich einfach outen und zugeben, dass ich hin und wieder sehr, sehr gerne eine Butterbrezel esse! Jedes Mal ein großer Genuss 🙂 In der Regel snacke ich aber Smoothies oder selbst gemachten Joghurt. Müsliriegel hab ich groß zu meiner Entdeckung des Jahres 2015 proklamiert und dieses Jahr dann noch gar keine gebacken….muss ich dringend nachholen.
    Liebe Grüße, Miriam

  54. Liebe Denise, die Riegel sehen wunderbar aus. Die kommen definitiv auf meine Nachback-Liste 🙂
    Mein liebster Snack sind momentan Rohkost-Riegel (z.B. Raw Bite oder RooBar) oder Amaranth-Riegel(z.B. die von dm)
    Liebe Grüße, Carolin

  55. Wow, du hast wieder einen ganz wunderbaren Blogartikel gezaubert, mir läuft schon was Wasser im Mund zusammen!
    Leider faste ich im Moment Süßigkeiten, zusammen mit den Kollegen (quasi im Gruppenzwang, aber das tut mir bestimmt trotzdem gut), deswegen ist mein Snack zur Zeit Studentenfutter oder wahlweise auch ein Apfel. Aber ich bin mir sicher deine Riegel fallen nicht unter Süßigkeiten, deswegen werde ich die am Wochenende mal ausprobieren und den lieben Kollegen am Montag vorsetzen 🙂
    Liebe Grüße Katharina

  56. Liebe Denise,
    ich habe als Snacks neben einem Apfel immer einen Rohkost-Bar aus dem Bioladen oder etwas Studentenfutter parat 🙂
    LG Nadine

  57. Super schöne Idee,
    z.T. kenne ich die Zutaten gar nicht. Wäre toll, sie durch Deinen Gewinn kennenlernen zu können. Zwischendurch mag ich Nüsse oder Rosinen, um keine Süßigkeiten zu essen.
    Danke für das Gewinnspiel!
    Gruss Judith aus Köln

  58. Ich snacke am liebsten kleingeschnittenen Apfel oder Kohlrabi – ab und zu auch mal gerne Rosinen 😉
    Ich wünsche dir einen schönen sonnigen Mittwoch 🙂

  59. Hallo Denise,

    ich habe erst kürzlich deinen Blog entdeckt, bin aber schon ein großer Fan und habe schon einiges nachgekocht oder gebacken.
    Mir fehlt noch ein gesunder Snack für zwischendurch und würde die Riegel gerne mal ausprobieren 🙂
    LG Tanja

  60. Liebe Denise,

    dein Rezept wird ausprobiert. Bei NU3 habe ich selbst schon öfter bestellt und würde mich freuen, das Paket zu gewinnen. Ich snacke selten zwischendurch, aber zum Kaffee am Morgen und zum MIttag darf schon mal was gesundes Süßes (->Müsliriegel 🙂 ) mit dabei sein. Wenn mich zwischendurch doch der große Hunger packt, greife ich gern auf frische Blaubeeren zurück, mit gemahlener Vanille und Mandelmilch kombiniert

  61. Liebe Denise,
    da bin ich ja gerade rechtzeitig auf deinen foodblog gestoßen 🙂
    Da ich eigentlich immer Hunger habe, snacke ich sehr viel nebenher, in stressigen Zeiten neben Äpfeln, und Nüssen leider auch nicht nur Gesundes. Aber gerade für unterwegs hab ich immer nen Müsliriegel oder etwas Ähnliches im Gepäck. Meistens gekaufte Sachen, wobei ich mich gerade auch immer mal wieder an Selbstgemachtem versuche. Das perfekte Rezept war allerdings noch nicht dabei – vielleicht wird’s ja mit deinem was?! 🙂 Würde mich auf jeden Fall sehr über das Päckchen freuen und über die neuen Zutaten, die ich bislang nur vom Hörensagen kenne.
    Liebe Grüße und ab jetzt werde ich öfter mal vorbeischauen 🙂
    Anne

  62. Hallo Denise,

    deine Fotos sehen immer wunderschön aus und machen direkt Lust darauf, die Rezepte nachzukochen. Als Snack liebe ich gefrorene Früchte, vor allem Weintrauben. Viele Grüße!

  63. Das sieht sehr lecker aus. Bei uns gibt’s meist eine ganz klassische Nussmischung. Nicht gerade kreativ, ich weiß, aber es geht schnell und schmeckt.

  64. Hallo Denise,
    deine Müsliriegel sehen echt klasse aus!
    Prinzipell backe und koche ich total gerne, da ich momentan aber leider Klausurenphase habe ist das kochen und backen eher schwierig.
    Momentan stehe ich in den Klausuren total auf Müsliriegel, obwohl deine bestimmt besser schmecken! 😀 und ansonsten gibt es bei mir für zwischendurch immer mal wieder Grisinistangen, weil man die ohne schlechtes Gewissen futtern kann.
    Liebe Grüße!

  65. Liebe Denise,

    wunderbare Fotos und was für ein tolles Paket.
    Ich snacke zwischendurch gerne kleine süße Kirsch- oder Datteltomaten. Für unterwegs habe ich immer ein paar Früchte und Mandeln in meiner Tasche.

  66. Liebe Denise,

    seitdem ich meine Ernährung (fast komplett) auf vegan umgestellt habe hat für mich die Qualität und Herkunft der Lebensmittel, die ich verwende, noch einmal an Bedeutung zugenommen.
    Zugegebenermaßen gibt es bessere und schlechtere Tage – heute fällt es mir beispielsweise etwas schwer mich zum Kochen aufzuraffen. Trotzdem achte ich immer darauf genügend Obst und Gemüse zu mir zu nehmen (und nicht einfach wie in der Vergangenheit den Brotlaib zu greifen).
    Viele Obst- und Gemüsesorten verzehre ich gerne auch „einfach so“ (vor allem Äpfel, Beeren, Paprika, Radieschen und Karotten). Darüberhinaus snacke ich aber auch gerne Nüsse, Hummus mit Karotten-/ Paprikasticks, Eingelegtes, Dörrobst oder Energiebällchen.
    Müsliriegel habe ich schon immer geliebt, aber ich habe mir vor einiger Zeit abgewöhnt fertige zu kaufen. Während meines Studiums in Großbritannien entdeckte ich dann als „Alternative“ die leckeren Flapjacks, welche allerdings aufgrund der großzügigen Butter- und Zuckerzugaben auch nicht sooo gesund waren, wie ich zunächst gehofft hatte. In den letzten Jahren habe ich mich deswegen weniger mit dem Thema Snackriegel befasst, doch nun kommt es oft vor, dass ich unterwegs nicht mal so eben etwas Passendes zu essen finden kann. Von daher würde ich mich sehr gerne wieder einmal selber Müsliriegel backen – vor allem, wenn sie aus solch leckeren und gesunden Zutaten bestehen! 🙂

    Auf alle Fälle schon einmal herzlichen Dank für dieses (und auch alle Deine anderen tollen) Rezept(e)! Ich bin im letzten Jahr zum absoluten Food-Blog-Groupie mutiert, gemeinsam mit nur ein paar wenigen anderen sticht Dein Blog für mich allerdings deutlich aus der Masse heraus – sowohl in Bezug auf die Bilder und das Design/Styling (natürlich! ;-)), als auch die Inhalte. Wirklich super – bitte mach‘ noch lange weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.