Wir Käsebroten – ganz rustikal mit einem Pull Apart Bread.

Ich käsebrote, du käsebrotest, wir käsebroten.
Ganz genau! Die neue Kampagne von Leerdammer* zieht das Käsebrot richtig groß auf.
Ziehen ist übrigens auch schon das Stichwort für mein Rezept zum Thema Käsebrot. Bei diesem rustikalen Käsebrot ziehen sich nämlich köstliche Fäden von geschmolzenem Käse über gebuttertes knuspriges Brot. Pull Apart Bread nennt sich das Ganze.

pull apart bread leerdammer

Bei mir ist das ja immer so: Käsebrot – ja – find ich gut, aber. Das große Aber. So richtig begeistert es mich dann, wenn es das gewisse Etwas hat. Langeweile auf dem Brot? Nee, nicht für mich… Mein Käsebrot muss etwas an sich haben, was mich reizt. Eine besonders tolle Kombination, ein selbstgemachtes Brot, eine kreative Idee. Das Pull Apart Bread hat all das. Selbstgemachtes Quinoa-Brot mit einer knusprigen Kruste und extra Quinoa-Knusper, das mit kräftigem Käse gefüllt und gebacken wird. Ausprobieren? Unbedingt!

*Werbung

leerdammer käsebrot

quinoa käsebrot

#wirkäsebroten Kreative Käsebrote.
Es ist ja tatsächlich so, dass die Stulle, das Brot, die Schnitte, gerade ein Revival erlebt. Aber nicht als trockene Graubrotscheibe mit kalter Butter und einer vereinsamten Scheibe Käse. Sondern als kreative Sandwiches, als vietnamesisches Bánh mì, als dänisches Smoerrebroed, als amerikanischer Burger, als englisches Tea-Time-Sandwich oder belgische Tartines. Ich mag das, mit kreativen Kombinationen kann man mich immer locken.

Zwischen zwei Scheiben Brot kann eben ziemlich viel passieren. Bunte Aufstriche, tolle Kombinationen aus Käse und alles, was eben auf rund 10 Quadratcentimeter Brot passt.
Ich setz aber nochmal einen drauf. Ich mache ein Käsebrot, das nicht geschnitten wird, sondern gezupft. Ich finde es sowieso viel echter und leckerer, sich von einem Brot einfach ein Stück abzubrechen, als es in akkurate 1, 735 mm dünne Scheiben von 10 Qadratcentimern Fläche zu schneiden.
Ein Brot zu brechen ist so herrlich rustikal und ungekünstelt.
Früher haben meine Eltern immer mit mir geschimpft wenn ich das gemacht habe, weil sie halt doch lieber Scheiben vom Brot haben wollten. Hast du schon wieder am Brot rum-gepult? Wie soll man denn da noch ordentliche Scheiben abschneiden?
Was soll ich sagen? Einmal Food-Querdenker, immer Food-Querdenker.

pull apart bread

quinoa brot mit käse

#wirkäsebroten rustikal und gesellig.
Wir Käsebroten also mal ganz anders. Nicht in Scheiben sondern am ganzen Stück.
So ein warmes Brot auf dem Tisch ist gemütlich, gesellig und lässt sich am besten in großer Runde mit Freunden genießen. Das Pull Apart Bread kommt in die Mitte des Tisches und jeder zupft sich nach Lust und Laune knusprige Stücke aus dem Brot. Mit einer Schnittlauch-Butter getränkt, kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt. Lange Käsefäden ziehen sich vom Brot zum Teller. 

Dazu gibt es einfach nur ein paar frische Tomaten und einen Salat. Ein Glas Wein oder gerne auch ein Bier passen hervorragend. Eine ganz unkomplizierte Sache zum gemeinsamen Käsebroten. Gegessen wird mit den Händen. Bis auf den Salat. Das wäre eine ziemliche Sauerei. Ich habe ja schon Menschen am Frühstückstisch ihr Käsebrot mit Messer und Gabel essen sehen. Nein! Bitte nicht! Ein Käsebrot ist zum anfassen da. Bei mir ist essen mit den Händen ausdrücklich erlaubt. Für mich ist das ein Ausdruck von Freude am Essen, von Sinnlichkeit und Genuss.

pull apart bread

quinoa pull apart bread

#wirkäsebroten wie wir wollen.
Das Pull Apart Bread ist eine geniale Mischung aus Käsefondue, Ofenkäse und Käsebrot. Bei meinem Brot handelt es sich um ein selbst gebackenes Quinoa-Brot (ihr wisst ja, ohne Gluten), das ich mit Schnittlauch und Leerdammer Charactère gefüllt habe. Ihr könnt natürlich auch ein normales Vollkornbrot nehmen, oder sogar ein Baguette. Wichtig ist, dass ihr das Brot tief genug einschneidet und ordentlich mit Käse füllt, damit auch jede Ecke von unserem Pull-Apart Bread mit geschmolzenem Käse umschlossen wird. Also nicht zögern bei der Käsemenge.

Das Brot müsst ihr natürlich nicht selber machen. Ihr könnt auch euer Lieblingsbrot vom Bäcker kaufen und es mit Käse füllen. Eine gute Möglichkeit, wenn spontan Besuch kommt.  Ich wollte es schon lange mal ausprobieren und kann wirklich sagen: es ist so einfach und so eine witzige Idee für einen gemütlichen Abend beisammen.

leerdammer käsebrot

Was ist denn euer liebstes Käsebrot?
Ganz klassisch oder lieber eine kreative Variante? Ideen für Käsebrote gibt es ja so viele! Ich würde mich über eure Ideen freuen.

Quinoa Pull-Apart-Bread
Print
Ingredients
  1. 125 g Quinoamehl
  2. 25 g Quinoa
  3. 90 g Reismehl
  4. 100 g glutenfreies Mehl
  5. 1 Beutel Hefe
  6. ½ TL Zucker
  7. 1 TL Salz
  8. 10 g gemahlene Flohsamenschalen
  9. 1 EL Apfelessig
  10. 300 ml Wasser
  11. 1 Packung Leerdammer Caractère
  12. 1 Bund Schnittlauch
  13. 3 EL Butter
  14. Salz und Pfeffer
Instructions
  1. 1. 100 ml vom Wasser lauwarm erhitzen, den Zucker darin auflösen und die Hefe dazugeben. Etwa 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu reagieren. Die Mehlsorten, den Quinoa, die Flohsamenschalen und 1 TL Salz in eine große Rührschüssel geben. Die Hefe und die restlichen 200 ml Wasser sowie den Apfelessig dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. 2. Den Ofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Brotteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, zu einem Laib formen und im Ofen ca. 45 Minuten backen, bis es beim Klopfen hohl klingt. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. 3. Den Schnittlauch fein hacken und die Butter schmelzen. Miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Quinoa-Brot rautenförmig einschneiden. Dabei darauf achten, dass es nicht durchgeschnitten wird. Mit der Schnittlauch-Butter beträufeln und die Lücken mit reichlich Käse füllen. Im Ofen ca. 10 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Sofort servieren, zum Beispiel mit einem frischen Salat.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

6 thoughts on “Wir Käsebroten – ganz rustikal mit einem Pull Apart Bread.

  1. Ooooh, das sieht sooo lecker aus! Das könnte ich jetzt direkt essen. Zum Frühstück, jawohl 😀 Deine Fotos sind wieder so schön, ein Traum. Die Frage nach meinem liebsten Käsebrot ist schwierig. Eigentlich esse ich furchtbar gerne das Schwarzbrot, was es bei meinen Eltern zuhause in nur einer einzigen Bäckerei gibt, und das tatsächlich ganz unkreativ mit Butter und jeglicher Sorte Käse – ich liebe ja Käse über alles! Und besonders lecker ist Käse im geschmolzenen Zustand, also überbacke ich mir manchmal auch einfach ein Brot oder Baguette mit Käse. Mmmmmhh :)

    Liebe Grüße,
    Alena

    1. Hallo Alena,
      was für ein Zufall!! Es kommt ganz bald ein Käsebrotrezept mit Schwarzbrot 😀
      Also unbedingt wieder vorbeischauen 😉

      Ganz liebe grüße,
      Denise

    1. Hallo Steffi,

      find ich auch. Ganz entspannt, ganz einfach. Gläschen Wein dazu – perfekt :)
      Da vergisst man glatt, dass erst Mittwoch ist 😉

      Liebe Grüße,
      Denise

  2. Das sieht wirklich klasse aus! Ich liebe ja schon das normale Käsebrot aus einer Scheibe Brot (etwas größer als 10cm² sind die bei mir aber doch ;)) und einer Scheibe Schnittkäse. Nicht mal Butter brauche ich dazu.
    Dein Brot sieht allerdings furchtbar lecker aus, aber wie ist das eigentlich, wenn es abgekühlt ist? Ich kann mir nicht vorstellen, jemals so viele Leute zusammen zu bekommen, dass ein ganzer Laib Brot alle wird…
    Liebe Grüße

    1. Vielen Dank Tabea :)
      VIelleicht hab ich mich mit den 10 cm² ein bißchen vertan 😀

      Oh du wirst dich wundern wie schnell so ein ganzes Brot verschwindet 😉 Das Rezept ist für ein sehr kleines Brot, das bekommt man zu viert gut weg. Kalt ist da Pull Apart Bread natürlich nicht mehr ganz so lecker wie frisch aus dem Ofen. Also lieber ein kleineres Brot nehmen.

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *