Feigentarte mit Frangipane.

Feigen, Mandeln, Honig – klingt nach einer guten Kombination? 
Fand ich auch und habe eine sommerliche Tarte mit Feigen draus gebacken. Fast schon spätsommerlich, aber daran wollen wir noch nicht im Entferntesten denken!

rezept für feigen tarte foodlovin

Denken wir lieber an diese Tarte. Mit ihrem knusprigen Mandelboden, saftigen Feigen und einer süßen Frangipane… Das Rezept für die Tarte ist genial, denn es enthält kein Mehl, keinen Zucker und keine Butter aber schmeckt einfach perfekt. Das müsst ihr ausprobieren!

feigen mandel tarte foodlovin

glutenfreie tarte mit mandeln und feigen

rezept für feigentarte
Frangipane – Kuchen oder Blume?
Frangipane? Ehrlich, das ist so eine dieser Back-Vokabeln, die unglaublich elegant und versiert klingt. Ich übersetze: Mandelcreme, die wie Marzipan schmeckt und die sich wunderbar als Füllung für jedwede Tarte eignet.

Verwirrend wird es in dem Moment, wenn man im Parfumerie-Regal ein Parfum mit der Duftnote Frangipani entdeckt, den Duft voller Erwartung an ein mandeliges Marzipanaroma ausprobiert…und enttäuscht ist, weil es so gar nicht nach Marzipan riecht. Wärt ihr nicht enttäuscht? 

Die Sache ist aber die, Frangipani ist auch eine Blume, die absolut nichts mit der Mandel, der Mandelblüte oder dem Marzipan gemein hat.
Wie verwirrend! Warum macht man so was?
Wir stellen also fest: Frangipane – Mandelmasse im Kuchen. Frangipani – Blüte am Baum und in Parfums. In meiner Tarte befindet sich Mandelcreme. Wobei so ein paar Blumen also Deko sicher auch hübsch wären….

feigen-mandel-tarte rezept

glutenfreie feigentarte

rezept für feigentarte

Ein herrlich knuspriger Tarteboden…
Aber zurück zur Tarte.
Der Tarteboden ist mittlerweile einer meiner Lieblingsböden. Er gelingt immer, auch wenn er etwas anders zubereitet wird als ein traditioneller Mürbeteig. Er wird nämlich nicht ausgerollt und dann in die Tarteform gelegt. Er lässt sich nicht rollen. Keine Chance. Drückt man ihn aber mit den Händen in die Tarteform, hält er wunderbar, wird knusprig und kein bißchen labbrig. Dadurch kann man die Tarte sogar aus der Hand essen, eine wunderbare Eigenschaft für eine Sommertarte, wenn ihr mich fragt. Gut für Picknicks. Oder wenn man sich ganz heimlich noch ein Stück holen möchte, ohne den ganzen Aufstand mit Teller und Gabel zu betreiben. 

… und eine weiche Mandelfüllung.
Und die Frangipane? Ich hab’s nicht lassen können. Ich hab da mal was ausprobiert. Eigentlich gehört in die Mandelmasse Mandeln, Butter und Zucker. In Gedanken bei meinem Urlaub in Kalifornien zwischen lauter Beach Babes und Surfer Girls beschloss ich, das mit der Butter und dem Zucker mal sein zu lassen und stattdessen mit Kokosöl und Honig zu experimentieren. Hat’s geklappt?
Und wie!

feigentarte mit frangipane

rezept für feigen mandel tarte

feigentarte rezept

feigentarte ohne zucker

Ich konnte mich nicht ganz entscheiden ob ich die Feigen mitbacken möchte, oder sie lieber frisch nur mit etwas Honig beträufelt auf die gebackene Tarte geben sollte.
Ich hab mich für’s Einbacken entschieden. Der Gedanke an warme Feigen, die mit der Frangipane verschmelzen war einfach zu verlockend.

Könnt ihr sie schon riechen, die Tarte?
Ich verrat euch was: sie riecht nach Marzipan und schmeckt mit einem Löffel Sahne am allerbesten!

feigentarte mit mandeln

Feigentarte mit Mandel-Frangipane
Print
Für den Tarteboden
  1. 50 g Hirseflocken
  2. 90 g gemahlene Mandeln
  3. 50 g Kokosflocken
  4. 1 Prise Salz
  5. 80 g Reismehl
  6. 4 EL Kokosöl
  7. 1 EL Honig
  8. 2 EL Kakao
Für die Frangipane
  1. 200 g gemahlene Mandeln
  2. 8 EL Kokosöl
  3. 4 EL Honig
  4. 40 g Reismehl
  5. 4 Eier
  6. 3 Tropfen Mandelaroma
  7. 1 TL Vanilleextrakt
  8. 1 Prise gemahlener Kardamom
Zum Belegen
  1. 10 Feigen
  2. 1 EL Honig
  3. 2 EL gehobelte mandeln
Instructions
  1. 1. Den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Hirseflocken mit den gemahlenen Mandeln, den Kokosflocken, dem Reismehl, Salz und dem Kakao im Mixer fein mahlen. In einer Schüssel mit dem Kokosöl und dem Honig mischen. Den Teig mit den Händen in eine Tarteform (22 cm Durchmesser) drücken und im Ofen für 10 Minuten vorbacken.
  2. 2. Das Kokosöl für die Frangipane mit dem Honig und den Eiern verquirlen. Mandelaroma, Vanilleextrakt und Kardamom unterrühren. Die gemahlenen Mandeln und das Reismehl unterheben. Die Masse auf den vorgebackenen Tarteboden geben. Die Feigen halbieren und vierteln und auf der Frangipane-Masse verteilen, Mit Honig beträufeln, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und im Ofen ca. 30 – 35 goldgelb backen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Feigentarte mit Frangipane.

  1. Wow, die Tarte sieht super lecker aus und ja, ich kann sie bereits riechen und bekomme direkt Hunger! 😉

    Liebe Grüße, Christina

  2. Mhhh, lecker. Ich liebe Feigen ja total. Ich hab eben in einer Zeitschrift auch so eine Feigentarte gesehen und richtig Appetit bekommen. Super, dass ich jetzt dein Rezept entdeckt hab. 😉
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. Hallo Jenny,

      ich finde Feigen auch so großartig! Dann musst die Tarte wirklich ausprobieren, lass es dir schmecken 🙂

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.