Urlaubserinnerung von Fabienne von Freiknuspern: Schokoladen-Orangen-Torte.

Fabienne ist mit ihrem Blog Freiknuspern noch gar nicht so lange dabei, hat mich aber in kürzester Zeit überzeugt. Sie hat sich auf Rezepte für Allergiker spezialisiert, deswegen backt sie, wie ich auch, ohne Gluten. Aber eben auch oft ohne Soja, ohne Ei, ohne Laktose, ohne Casein. Respekt! Falls ihr Fabienne noch nicht kennt, schaut unbedingt mal bei ihr vorbei. Ihre Urlaubserinnerung macht doch wirklich Lust auf mehr, oder?

rezept für schoko orangen torte

Hallo ihr lieben Foodlovin-Leser,
ich bin Fabienne vom Blog freiknuspern.de und ich freue mich riesig heute bei Denise zu Gast sein zu dürfen! Bei mir dreht sich alles um leckeres Essen bei Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. In meinem Gastbeitrag nehme ich euch mit nach Valencia und serviere euch einen „Pastel de Naranja“ in einer Deluxe-Version und als allergiefreundliches Rezept! Da Denise und ich beide kein Gluten vertragen, ist die Torte natürlich glutenfrei! Zusätzlich enthält sie keine Laktose und keinen raffinierten Zucker! Jetzt aber mal zu der Frage wie ich auf das Rezept gekommen bin und welche Erinnerungen ich damit verbinde.

schokoladen torte backen

schokoladenglasur auf tortea

Vor mittlerweile 6 Jahren habe ich ein Praktikum in Valencia absolviert.
Es war damals meine erste große Reise alleine und auch die erste Reise in diese wundervolle Stadt. Mit meinem nicht flüssigen Schulspanisch im Gepäck war ich natürlich sehr nervös. Damals hatte ich noch keine Allergien und Unverträglichkeiten, konnte mir also an jeder noch so kleinen Bäckerei, Konditorei oder in diversen Tapas-Restaurants um die Ecke unbeschwert spanische Leckereien zu Gemüte führen. Dabei habe ich im Übrigen die Sprache gut verinnerlicht!

Schokoladentorten rezept

schokoladen orangen torte glutenfrei

glutenfreie schoko orangen torte

Mit dem für mich weltbesten Orangenkuchen habe ich allerdings erst Bekanntschaft gemacht, als ich schon drei Wochen in der Stadt war. Das hat natürlich seinen Grund: Ich bezweifle sehr, dass es in dieser Stadt einen Laden gibt der geregelte Öffnungszeiten hat, oder sich zumindest an diese Zeiten hält (mit Ausnahme der großen Kaufhäuser und Laden-Ketten). Wochenlang bin ich an verschlossenen Toren vorbei spaziert, immer in dem Gedanken „Das steht bestimmt leer“. Urplötzlich hatte dann eines der vielen Tore geöffnet und es verbarg sich eine zuckersüße kleine Konditorei dahinter. Nachdem ich mir ein Stückchen vom leckeren „Pastel de Naranja“ gekauft hatte, wollte ich natürlich am nächsten Tag wieder hin. Tzja, der Laden hatte zu! So ging mir das bei sehr vielen Geschäften!
Irgendwann habe ich aufgehört den Algorithmus hinter den Öffnungszeiten verstehen zu wollen und mich einfach darüber gefreut, WENN sie geöffnet hatten. Glücklicherweise kam ich noch einige weitere Male in den Genuss des Kuchens!

zuckerfreier schokoladen kuchen

glutenfreie schoko orangen torte

In Valencia wird der Kuchen meist schlicht als Rührkuchen gebacken und mit Puderzucker bestreut. Um dem Rezept eine besondere Note zu verleihen, habe ich ihn mit Füllung, Knusperboden und Guss ein bisschen aufgepimpt! Sowohl die schlichte, als auch die Deluxe-Version haben mich überzeugt. Probiert es doch einfach selbst mal aus.

Herzlichen Dank, liebe Denise, ich wünsche dir einen traumhaften Urlaub!

Liebe Grüße

Fabienne von freiknuspern

Oh mein Gott Fabienne, dieser Kuchen ist ja der Knaller. Er schmeckt bestimmt fantastisch, die Kombination aus Schokolade und Orange schmeckt mir einfach immer.
Danke für diese köstliche Torte.

Schokoladen-Orangen-Torte (glutenfrei, zuckerfrei)
Zutaten und Zubereitung (23er Springform)
    Mürbeteig
    1. 45 g Buchweizenmehl
    2. 40 g Reismehl
    3. 15 g Kartoffelstärke
    4. 1 TL Flohsamenschalen
    5. ½ TL Xanthan
    6. Prise Salz
    7. 15 g Xylit Zucker
    8. 50 g kalte Pflanzenmargarine
    9. 15 -20 ml kaltes Wasser
    Rührteig
    1. 2 Bio Orangen
    2. 5 Eier
    3. 150 g Xylit Zucker
    4. 150 g gem. Mandeln
    5. 80 g Reismehl
    6. Mark einer Vanilleschote
    7. 1 TL Backpulver
    8. Prise Salz
    Schokoladencreme
    1. 500 ml Pflanzenmilch
    2. 100 g Xylit Zucker
    3. 1 Eigelb
    4. Prise Salz
    5. Mark einer Vanilleschote
    6. 40 g Stärkemehl
    7. 300 g weiche Pflanzenmargarine
    8. 100 g Zartbitterschokolade
    9. 2 EL Kakaopulver
    Guss
    1. 100 g Zartbitterschokolade
    2. 30 g Kokosöl
    3. 2 EL Kakaopulver
    Zubereitung Mürbeteig
    1. Der Ofen wird auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt.
    2. Die trockenen Zutaten werden miteinander vermischt. Anschließend wird die kalte Pflanzenmargarine dazu gegeben und verknetet, bis eine krümelige Masse entsteht. Zum Schluss kommt das Wasser dazu. Der Teig wird verknetet, bis alle Zutaten zusammengekommen sind und eine Teigkugel entstanden ist. Anschließend muss der Teig, in Frischhaltefolie gewickelt, etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen.
    3. Auf einer Silikonmatte wird der Teig anschließend ausgerollt (Statt einer Silikonmatte kann die Arbeitsfläche auch mit Frischhaltefolie oder Backpapier ausgelegt werden). Der Teig sollte den Durchmesser der Backform haben, in diesem Fall 23 cm.
    4. Anschließend wird er mehrmals eingestochen und bei 180 Grad circa 12 Minuten gebacken.
    Zubereitung Rührteig
    1. Der Ofen wird vorgeheizt auf 170 Grad Ober- und Unterhitze.
    2. Von den Orangen wird die oberste Schale abgerieben (Zesten). Anschließend sollte die restliche Schale entfernt werden. Das Fruchtfleisch wird klein geschnitten (man benötigt etwa 300 Gramm, dies entspricht zwei großen Orangen). Die Orangenzesten und das Fruchtfleisch werden mit 1 EL Wasser und 50 Gramm des Zuckers in einem Topf für 25 Minuten bei niedriger Temperatur geköchelt. Das Wasser sollte zum Schluss vollständig verdampft sein. Anschließend wird die Masse püriert und bis zur Weiterverarbeitung abgekühlt.
    3. Die Eier werden getrennt. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz angeschlagen. Wenn die Masse langsam schaumig wird, werden 50 Gramm des Zuckers dazugegeben. Alles wird steifgeschlagen.
    4. Die Eigelbe werden mit den restlichen 50 Gramm Zucker und dem Mark einer Vanilleschote etwa 5-10 Minuten weiß-schaumig aufgeschlagen. Anschließend wird das Orangenpüree dazugegeben und kurz untergerührt.
    5. Die Mandeln, das Backpulver und das Reismehl werden vermischt und vorsichtig unter die Eigelb-Masse gehoben. Danach wird der Eischnee ebenfalls vorsichtig untergehoben.
    6. Der Teig wird hineingefüllt und etwa 45 Minuten gebacken. Nach 20 Minuten kann er abgedeckt werden, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
    Zubereitung Schokoladencreme
    1. Aus Milch, Zucker, Eigelb, Salz, Vanille und Stärkemehl wird ein Pudding gekocht. Dieser sollte vollständig abkühlen und anschließend durch ein Sieb gestrichen werden.
    2. Die Schokolade wird über dem Wasserbad geschmolzen.
    3. Die Butter wird etwa 5 Minuten cremig gerührt. Dann wird der Pudding esslöffelweise dazugegeben und untergerührt.
    4. Die Schokolade wird anschließend ebenfalls untergerührt. Die Buttercreme kann noch einige Minuten gerührt werden, bis sie schön cremig und luftig ist. Anschließend sollte sie im Kühlschrank für etwa 45 Minuten kalt werden, damit sie sich besser verarbeiten lässt.
    Zubereitung Guss
    1. Die Schokolade wird mit dem Kokosöl über dem Wasserbad geschmolzen.
    2. Anschließend wird der Kakao untergerührt.
    3. Die Masse sollte etwa 5 Minuten ruhen.
    Torte zusammensetzen
    1. Der fertig gebackene Rührkuchen wird in der Hälfte durchgeschnitten, damit zwei Böden entstehen. Der Mürbeteig wird auf eine Tortenplatte gesetzt und mit einer Schicht der Schokoladencreme bestrichen. Darauf wird der erste Boden des Rührteiges gelegt und ebenfalls mit der Creme bestrichen. Anschließend wird der zweite Teigboden daraufgesetzt und mit dem vorbereiteten Guss garniert.
    2. Zum Abschluss kann die Torte mit Orangenzesten, Kakaonibs, Schokoladenstückchen und Orangenscheiben dekoriert werden. Vor dem Verzehr sollte die Torte mindestens zwei Stunden kalt stehen.
    Foodlovin' http://foodlovin.de/

    Das könnte dich auch interessieren:

    3 thoughts on “Urlaubserinnerung von Fabienne von Freiknuspern: Schokoladen-Orangen-Torte.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.