Buchweizenpancakes mit Kalifornischen Rosinen.

Ich war in Kalifornien und hab euch was mitgebracht. Jede Menge sogar. 
Eigentlich weiß ich gar nicht genau wo ich anfangen soll mit all den tollen Rezeptideen und Eindrücken. Deswegen fange ich einfach dort an, wo jeder Tag beginnt: beim Frühstück.

gesunde buchweizenpancakes

Gefrühstück habe ich in Kalifornien vor allem drei Dinge: Acai Bowls in allen Varianten. Eierspeisen in allen Formen. Und Pancakes, die es dort sehr oft auch glutenfrei gibt. Und da in Kalifornien alles etwas gesünder und fitter ist, habe ich heute ein gesundes Rezept für Buchweizenpancakes für euch. Dazu gibt’s ein ganz besonderes Topping: einen Kaffee-Sirup mit Kalifornischen Rosinen. Und obendrauf geb ich euch noch ein Motto mit auf den Weg, das den kalifornischen Lebensstil perfekt beschreibt: Live. Laugh. Love. 

pancakes mit kaffeesirup

pancakes mit rosinen und ahornsirup

Live. Laugh. Love.
Ich lasse mich ja auf all meinen Reisen von den lokalen Spezialitäten inspirieren. Nehme Ideen, einzelne Zutaten oder Denkanstöße mit. Das ist für mich eine der schönsten Erfahrungen beim Reisen, die mich unglaublich bereichert. 
Aber wie das so ist, manche Orte packen einen einfach mehr als andere. Und auch wenn ich gierig alles probiere, was ich noch nicht kenne, freue ich mich nach den meisten Reisen riesig darauf, einfach nur einen frischen knackigen Salat zu essen. 

Die kalifornische Küche allerdings ist anders.
Mit den Zutaten und Produkten aus Kalifornien kann ich einfach jeden Tag kochen – und mache das tatsächlich auch. Die kalifornische Küche schafft es einfach perfekt, den gesunden Lebensstil der Kalifornier mit der Wohlfühlküche, die man mit den USA verbindet, zu kombinieren. 

buchweizenpancakes frühstück

pancakes mit rosinen

Nehmen wir zum Beispiel Pancakes. Nicht unbedingt das gesündeste Frühstück, aber sein wir ehrlich, einfach eines der leckersten!
Ich liebe Pancakes aber wie schon Sara zu ihrem Joghurt-Pancakes geschrieben hat: da legt man dann eine extra Einheit auf dem Laufband ein.
Muss man aber gar nicht. Die Kalifornier bekommen das auch so hin!
Zum Beispiel, indem sie das Mehl in den Pancakes durch vollwertiges Buchweizenmehl und gemahlenen Leinsamen ersetzen, statt Zucker Apfelmus verwenden und die Pancakes mit Rosinen süßen. Kuhmilch trinkt in Kalifornien fast keiner mehr, überall bekommt man Mandelmilch, Kokosmilch oder sonst irgendeine pflanzliche Alternative.   Und schon haben wir ein absolut Kalifornien-Konformes Pancake-Frühstück.

Die Buchweizen Pancakes sind einfach perfekt zum Frühstück.
Obendrauf gibt’s nämlich eine Portion Kaffee. Ohja, ihr lest richtig. Pancakes und Kaffee in einem. Ihr müsst den Kaffee gar nicht mehr dazu trinken, sondern könnt ihn direkt auf den Pancakes genießen. Ich find die Idee genial.
Statt dem Klassiker, Ahornsirup, habe ich meinen Buchweizenpancakes nämlich einen Rosinen-Kaffee-Sirup verpasst. Das Aroma von Kaffee passt hervorragend zu den süßen kalifornischen Rosinen.

buchweizenpancakes mit rosinen

rezept für buchweizenpancakes

Enjoy the little things – Ein Wort über Rosinen. 
In meiner Familie gibt es zwei Lager. Die Seite meiner Mutter, die Rosinen schon aus dem Sauerbraten meiner Oma gepickt und an den Tellerrand geschoben hat.
Und die Seite meines Vaters, die die verschmähten Rosinen großzügig aufgenommen und verzehrt hat.
Ich hab die Seiten gewechselt. Als Kind war ich skeptisch. Wenn fast alle Frauen meiner Familie die Rosinen aus Apfelstrudel, Sauerbraten und co. herauspicken, dann können die ja nicht schmecken. Schokoüberzogene Rosinen hingegen fand ich schon immer super. Oder Rum-Trauben-Nuss Schokolade mit Rosinen. 

Mittlerweile snacke ich die kleinen Trockenfrüchtchen auch einfach so, pur. Sie geben mir zum Beispiel Nachmittags die richtige Portion Energie, wenn die Lust auf Süßes kommt.
Auf meinem Roadtrip durch Kalifornien hatte ich immer eine Hand voll dabei. Sie sind ein perfekter Reisesnack, weil sie nicht schnell verderben, schmilzen, auslaufen oder quetschen (verquetscht sind sie ja schon ganz schön). 
Außerdem heißt es ja immer eat local und Rosinen sind in Kalifornien tatsächlich höchst regional. Leider hab ich es nicht zu einer Rosinen-Farm geschafft.

kalifornische rosinen © Raisin Administrative Committee

kalifornische-rosinen-bodentrocknung © Raisin Administrative Committee

CRMB harvest & growers' portraits © Raisin Administrative Committee

Die Bilder wurden mir freundlicherweise vom Raisin Administrative Committee zur Verfügung gestellt, weil ich ja selbst nicht vor Ort sein konnte. Wie sie da hängen in der goldenen Sonne. Da könnte ich glatt neidisch werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen getrockneten Früchten sind kalifornische Rosinen übrigens ungeschwefelt. Gut, einen Schönheitswettbewerb gewinnen sie damit nicht. Aber die Konkurrenz im Bereich Beauty-Queen ist in Kalifornien auch echt hoch. 
Von Beauty Queens zurück zu den Pancakes. Die Rosinen verstecken sich nämlich auch im Teig. Dadurch wird zusätzliches Süßen mit Zucker ganz und gar überflüssig. Zusammen mit dem Apfelmus fügen sie sich wunderbar in den Teig ein. 

buchweizenpancakes mit rosinen

rosinenpancakes rezept

Habt ihr Lust auf noch mehr Kalifornische Rezepte bekommen? 
Bald erzähle ich euch auch mehr über meine Route, die Stopps und vor allem meine Restaurant-Entdeckungen. 

Buchweizenpancakes mit Rosinen-Kaffee-Sirup
Zutaten für 4 Personen
  1. 200 g Buchweizenmehl
  2. 20 g Rosinen
  3. 2 TL Backpulver
  4. 2 Eier
  5. 300 ml Mandelmilch (oder sonstige pflanzliche Milch)
  6. 4 EL Apfelmus
  7. 2 EL Ahornsirup (wer es süßer mag, ich brauche es nicht unbedingt)
  8. 1 Prise Zimt
  9. 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  10. Kokosöl oder anderes Öl zum Ausbacken
Für den Sirup
  1. 80 g Rosinen
  2. 80 ml Espresso
  3. 30 ml Ahornsirup
Zubereitung
  1. 1. Für den Sirup zuerst 30 g der Rosinen abwiegen. Zusammen mit dem Espresso und dem Ahornsirup aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Alles in den Mixer geben und zu einem glatten Sirup pürieren. Den Sirup zurück in den Topf geben und die restlichen Rosinen hinzufügen. Nochmals aufkochen lassen und ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Konsistenz etwas andickt. Beiseite stellen und auskühlen lassen.
  2. 2. Für den Pancake Teig das Buchweizenmehl mit dem Backpulver, dem Zimt und der gemahlenen Muskatnuss in einer Rührschüssel mischen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit der Mandelmilch, dem Apfelmus, den Rosinen und dem Ahornsirup (wer mag) zum Mehl geben und alles miteinander verquirlen. Der Teig darf ruhig noch klumpig sein. Dann das Eiweiß locker unterheben.
  3. 3. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Pro Pancakes 2 EL Teig in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 2 - 3 Minuten backen. Herausnehmen und evtl. im Ofen warmhalten. Mit dem Rosinen-Kaffee-Sirup und etwas Apfelmus servieren.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

2 thoughts on “Buchweizenpancakes mit Kalifornischen Rosinen.

  1. Die sehen wieder mal einfach nur ganz ganz wunderbar aus!

    Mein Sohn Matteo liebt Rosinen – der würde die sicher sehr gerne haben. Schicke ihn mal zu dir.

    LG
    Catrin {http://www.cookingcatrin.at}

    1. Hallo Catrin,

      ganz lieben Dank!
      Das ist aber mal ein kulinarisch aufgeschlossenes Kind 😀 Aber bei der Mutter kein Wunder 😉
      Hier liegen noch ein paar Rosinen-Tüten in kleiner Snack-Größe. Wäre bestimmt genau das Richtige 😀

      Ganz liebe Grüße an dich und Matteo,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.