Cremiges Amarula-Parfait mit Mandelkrokant und Baiser.

Jetzt ist Zeit für Eis!
Am besten ganz unkompliziert. 
Eigentlich habe ich dieses Rezept schon letztes Jahr für den Blog von Amarula entwickelt. Aber ich (und nicht nur ich) fand dieses Parfait so unglaublich lecker, dass ich es ubedingt noch mit euch teilen wollte. Ganz ungesponsert, nur weil es so lecker ist und jetzt die beste Zeit ist, um Eis zu essen.
Genau wie im Winter.
Oder im Herbst.
Eis geht immer, besonders bei mir, wisst ihr ja! Das Parfait schmeckt einfach das ganze Jahr über.

Amarula Parfait mit Mandelkrokant

Amarula Parfait mit Baiser

Amarula Parfait mit Mandelkrokant, Baiser und Pistazien

Genau so liebe ich Eis: voll mit leckeren Zutaten, die einen bei jedem Bissen überraschen. Da wären die knackigen Pistazien, die ich gefroren unglaublich gerne mag. Da gibt es knusprigen Mandelkrokant. Und Baiser, der auf der Zunge zergeht. Alles in einer cremigen Eismasse.

Das Beste an diesem Rezept (und an Parfaits im Allgemeinen) ist, dass ihr keine Eismaschine benötigt. Das Eis macht sich praktisch von allein und kann jederzeit aus der Tiefkühltruhe gezaubert werden, wenn ihr Lust auf Eis habt.
Es ist ein typisches Gäste-Dessert, das einfach am Tag vorher zubereitet werden kann. 

Amarula Semifreddo mit Baiser

Amarula Eis mit Mandeln und Baiser

Amarula Parfait mit Nüssen und Krokant

Meine Test-Esser, darunter ein recht wählerischer Koch, waren begeistert.
Mein Vater hat sich dieses Rezept schon jetzt für das nächte Weihnachtsmenü gewünscht (ich sage es nur nochmal zur Verdeutlichung: es ist Mai),  weil es das beste Parfait war, das ich je gemacht habe.

Na wenn er das sagt…
Ich glaube ihr müsst das Rezept selbst ausprobieren, da führt kein Weg dran vorbei!


Amarula Semifreddo mit Mandelkrokant

 Für 1 kleine Kastenform:

250 g Sahne (wer mag, kann auch laktosefreie Sahne oder vegane Mandelsahne nehmen)
100 ml Amarula (wer auf Alkohol verzichtet, nimmt einfach mehr Sahne)
3 Eier
50 g Zucker
50 g Baiser
30 g Pistazien
1 Vanilleschote
80 g gehobelte Mandeln
70 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Eine kleine Kastenform (ca. 20 cm) mit Backpapier auslegen, so dass es am Rand über steht. Den Puderzucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Die gehobelten Mandeln dazugeben und mit dem Karamell überziehen. Vorsichtig auf ein Stück Backpapier gießen und fest werden lassen. Die Pistazien hacken, den Baiser in Stücke zerkrümeln. Die Sahne steif schlagen. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.

2. Das Eigelb mit dem Zucker dick cremig aufschlagen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark heraus kratzen und unter das aufgeschlagene Eigelb mischen. Anschließend die steif geschlagene Sahne unter die Eigelbmasse ziehen. Den Amarula unterrühren, dann das Eiweiß unterheben. Den Mandelkrokant in kleinere Stücke zerbrechen. Mit dem Baiser und den Pistazien unter die Eismasse heben. Von allem noch etwas als Deko übrig lassen

3. Die Eismasse in die vorbereitete Form füllen und im Gefrierschrank ca. 4 – 5 Stunden kalt stellen.

4. Etwa 5 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. Die Form stürzen, das Backpapier abziehen und das Semifreddo mit dem restlichen Baiser, Mandelkrokant und Pistazien dekorieren.

Rezept für Amarula Parfait mit Nüssen

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Cremiges Amarula-Parfait mit Mandelkrokant und Baiser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.