Meine Woche mit dem Huawei P10 Plus.

Ich habe es ja nicht für möglich gehalten. 
Nicht für möglich gehalten, dass ein Smartphone so gute Fotos macht, dass ich meine Spiegelreflexkamera guten Gewissens auch mal zuhause lasse. Aber das neue Huawei P10 Plus* hat mich mit seiner integrierten Leica Dual-Kamera 2.0 tatsächlich überzeugt. 
Ich zeige euch heute, wie ich in den ersten Wochen mit dem neuen Smartphone klar gekommen bin und was ich damit erlebt habe.

Foodlovin Huawei P10 Plus

*Werbung

Huawei P10 Plus

Foodlovin Huawei P10 Plus

Vor ein paar Wochen durfte ich zusammen mit ein paar Bloggerkollegen bei einem Event in Düsseldorf das neue Huawei P10 und P10 Plus in einem Workshop kennen lernen. Als Auftakt für eine längerfristige Zusammenarbeit wurden uns dort alle Funktionen der neuen Smartphones erklärt und ich kam schon währenddessen nicht aus dem Staunen heraus.

Eine manuell einstellbare Blende, die ein tolles Bokeh zaubert. Die Lichtstärke, die es mir erlaubt, auch abends oder bei schlechten Lichtverhältnissen ordentliche Fotos zu machen. Eine unglaubliche Schärfe und Brillanz und eine separate Frontkamera von Leica für perfekte Porträtaufnahmen von mir haben mich schon mal ins Staunen gebracht.
Natürlich gibt es auch zahlreiche Filter, wie einen extra Food-Filter oder eine Auto-Verschönerung für Selfies. Eine automatische 3D-Gesichtserkennung sorgt unter anderem dafür, dass bei einem Gruppenbild alle Gesichter im Fokus und scharf sind. 

Endgültig überzeugt hat mich dann wohl die Möglichkeit, auch im Raw-Modus zu fotografieren. Damit produziert das Huawei P10 Plus Fotos in Druckqualität, die mir alle Bearbeitungsmöglichkeiten erlauben, die ich mir als Fotografin nur wünschen kann. Dahinter steckt übrigens eine Kooperation mit Leica, der als deutscher Produzent für höchste Qualität seit über 30 Jahren bekannt ist. 

Denise Huawei p10 Plus

Ich hatte die Wahl zwischen dem P10 Plus und dem P10 in fünf verschiedenen Farben und habe mich für das P10 Plus in Dazzling Gold entschieden.
Da ich mein Smartphone nicht nur zum Mails beantworten, für Instagram, Facebook und natürlich zum Navigieren und telefonieren nutze, sondern auch um Fotos zu sichten und zu selektieren, wollte ich den größeren Bildschirm nutzen. 

Ihr könnt euch denken, ich konnte es nicht abwarten, das Smartphone im Alltag zu testen.

Denise Foodlovin Portrait

In der nächsten Zeit werde ich euch die verschiedenen Funktionen genauer vorstellen und zeigen, was das Huawei P10 Plus alles kann. Ich bin mir sicher, dass ich dabei sehr viel Spaß haben und immer wieder überrascht sein werde.
Vor allem wird das Smartphone auf Reisen und auf Events meine doch sehr schwere und sperrige Spiegelreflexkamera ersetzen.

Die erste Reise geht schon nächste Woche los und ich nehm euch dank des Huawei P10 Plus natürlich mit!

Aber nun zeige ich euch erst einmal ein paar Eindrücke aus meinen ersten Wochen, die ich mit meinem neuen Smartphone für euch festgehalten habe.

Denise Drink Terasse
Entspannter Drink am Sonntagabend bei meiner Tante.
Carslplatz Düsseldorf Blumen
Einkauf am Montagmorgen auf dem Carlsplatz für meine Shootings
Linsensuppe Süßkartoffel
Shooting Tag im Office. Am nächsten Tag gibt’s das Motiv zum Mittagessen.
Coffee Date Düsseldorf
Coffee-Date mit meiner Mutter am Freitag Nachmittag
Frühstück Suli Düsseldorf
Samstags-Frühstück auf der Terasse im Café
Waldspaziergang Düsseldorf
Entspannter Waldspaziergang am Sonntag

 

Das könnte dich auch interessieren:

10 thoughts on “Meine Woche mit dem Huawei P10 Plus.

  1. Hallo Denise,

    das geht m.E. überhaupt nicht! Werbung für ein Handy. Wann machst Du in Deinem wirklich tollen Foodblog Werbung für Autos, Klamotten, Deo´s oder Zahnpasta, nur weil es Geld bringt?
    Bist gerade in meiner Achtung viele Etagen nach unten gefallen. Schade!

    1. Hallo S., der seinen Namen nicht nennen möchte,

      schade, dass du nicht verstanden hast, welchen unglaublichen Nutzen mir dieses Smartphone mit seiner Wahnsinns-Kamera für meine Arbeit bringt.
      Aber vielleicht magst du mir ja auf meinen Reisen, die ich für diesen Blog mache, mein Spiegelreflex-Equipment hinterher schleppen.

      Ich stehe 100 % hinter dieser Kooperation.

      Viele Grüße,
      Denise

  2. Liebe Denise, das ist eine tolle Kooperation. Muss gestehen, ich bin ein wenig neidisch 😉 Ich habe das Huawei P9 light und bin begeistert von den Fotos. Sogar meine Freunde, die I-Phones haben, sagen die Fotos sind der Hammer. Aber die Kamera des P10 ist um einiges besser. Wusste gar nicht, dass es möglich ist in RAW zu fotografieren. Bin auf mehr Erfahrungsberichte und Bilder gespannt.
    LG, Diana

    1. Hallo Diana,

      ich habe vorher auch das P9 getestet, um zu sehen, wie ich überhaupt mit einem Huawei Gerät klarkomme und muss sagen, schon diese Kamera hat mich im Vergleich zum iPhone total überzeug! Da haben deine Freunde total recht.

      Freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Nächste Woche geht’s auf eine Reise nach Tirol und ich freu mich total drauf, die Bilder danach zu teilen 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Denise

  3. Auch ich kenne die Probleme mit dem Schleppen nur zu gut! Umso genialer, dass auch Smartphones jetzt mit so guten Kameras ausgestattet werden. Fotografieren mit dem Handy im RAW Format. Wie genial ist das bitte? Da bin ich echt ein bisschen neidisch. 😉 Aber ein rundum gelungener Post! S. kann ich somit auch überhaupt nicht zustimmen. Ich wüsste nicht, wo diese Kooperation nicht passen sollte….?

    Liebste Grüße
    Mara

    1. Vielen lieben Dank Mara!
      Ich war ja wirklich immer ein Gegner der Smarpthone Fotografie – aber ich hatte einfach nicht das richtige 😉 Bin schon sehr gespannt, wie es meiner ersten Reise standhalten wird 🙂

      Liebe Grüße,
      Denise

  4. Da wir Foodies nunmal auch durchaus ihr Essen fotografieren … hab ich zumindest mal gehört … macht die Kooperation mehr als Sinn und ich muss als iPhone Fan der ersten Stunde auch sagen, top Bilder!! In Zusammenarbeit mit Leica ist das mal echt genial, wenn da android nicht wäre. Aber gebe es zu .. neidische Blicke meinerseits!

    Aber noch eine Anmerkung als ehemaliger Apple-Verkäufer .. in RAW fotografieren geht auch auf dem iPhone. :))

    Bin aber gespannt was du uns noch mit dem guten Stück zeigst.

    Liebe Grüße
    Sascha

    1. Hallo Sascha,

      hehe, vielen Dank! Ich hatte ja auch echt Bedenken wegen Android, aber ich komme überraschend gut damit klar!
      Dass mit dem RAW Modus beim iPhone wusste ich tatsächlich noch nicht! Das geht aber erst ab einer bestimmten Version, oder?

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.