Brownie Bites – so schokoladig!

Ich hänge ungefähr dreihundert Jahre hinterher mit diesem Rezept. 
Jeder kennt Energy Balls, die kleinen Kugeln aus Datteln und Nüssen. Es gibt sie im Supermarkt zu kaufen, in angesagten Cafés, es gibt hunderte Rezepte.
Und trotzdem muss ich dieses eine noch mit euch teilen.
Weil es die besten Schoko-Energy-Balls sind, die ich je probiert hab. 

Brownie Energy Bites

Brownie Bites aus Datteln und Nüssen

Rezept für Brownie Bites

Ich habe ja schon viel mit Rohkost-Süßigkeiten experimentiert. Bis jetzt standen die Erdnussbutter-Bällchen ganz oben an der Spitze. 
Die Brownie Bites sind genau so gut. Je nachdem, worauf man gerade Lust hat, Schokolade oder Erdnussbutter. Oder man macht halb-halb und hat ein Snickers-Bite. Oh mein Gott, ich glaube diese Idee muss ich ausprobieren!

Statt Mandeln habe ich für die Brownie Bites Haselnüsse verwendet. Dabei dachte ich an Nutella. Der Geschmack kommt aber nicht stark durch. Wer also keine Haselnüsse verträgt oder zuhause hat, kann gerne auch Mandeln, Cashews oder Paranüsse verwenden. Am Ende schmeckt eh alles wie es soll: nach Schokolade!

Brownie Energy Balls

Brownie Bites Rezept Foodlovin

Rezept für schokoladige Brownie Bites
Ich habe auch zum ersten Mal Haferflocken in meinen Energy Balls verwendet.
Das funktioniert überraschend gut und schmeckt kein bißchen trocken oder krümelig. Da ich persönlich gerne eine extra Portion Protein in meinen Snacks habe, habe ich zwei Esslöffel Schoko-Proteinpulver dazugegeben. Das könnt ihr aber auch weg lassen.

Die Brownie Bites halten sich im Kühlschrank gut 1 – 2 Wochen. Theoretisch.
Man muss sich nämlich wirklich zurück halten, nicht einen nach dem anderen wegzunaschen.
Aber immer dran denken: auch wenn hier kein Industriezucker enthalten ist und die Zutaten alles naturbelassen und gesund sind – die Menge macht’s und diese Bällchen haben es ganz schön in sich. Es sind eben immer noch Süßigkeiten, die man in Maßen genießen sollte. Aber ein Stück davon zum Kaffee…. einfach himmlisch!

Brownie Bites

Für ca. 12 Stück

100 g Datteln
40 g Haselnüsse
20 g Haferflocken
2 EL Schoko Proteinpulver (optional)
15 g Kakao
1 Prise Salz
1 Vanilleschote

Kakaopulver zum Wälzen

Zubereitung:

1. Die Datteln ca. 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen. Mit den Haselnüssen, den Haferflocken, dem Schoko-Proteinpulver, Kakao und einer Prise Salz in den Mixer geben. Die Vanilleschote auskraten und das Mark dazugeben. Im Mixer zu einer glatten, klebrigen Masse pürieren. Evtl. etwas Wasser hinzufügen.

2. Aus der Masse kleine Kugeln rollen. In Kakaopulver wälzen und im Kühlschrank aufbewahren.

Brownie Bites aus Datteln und Haselnüssen

Das könnte dich auch interessieren:

12 thoughts on “Brownie Bites – so schokoladig!

  1. Liebe Denise, Trend hin oder her – ich finde, leckere und gleichzeitig nahrhafte Snacks sind eine Kategorie für sich um kommen nicht aus der Mode 🙂 Deine Erdnussbutter-Bällchen haben mir schon sehr gut geschmeckt, das nächste Mal mache ich diese hier. Es muss ja abwechslungsreich bleiben. Liebe Grüße aus Potsdam, Carina

    1. Haha, du hast natürlich Recht!
      Danke für den Hinweis, ich habe es angepasst, auch wenn ich den Gedanken daran, 20 Haferflocken abzuzählen sehr lustig finde 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.