Heißer Kirsch-Kakao mit Schuss.

Jetzt ist die Zeit für heiße Schokolade. Mit Kirschen und Schuss wird aus einem einfachen Kakao ein Schokoladentraum, der uns an kalten Tagen wieder aufwärmt.
Gewürze wie Zimt, Piment und Muskatnuss heizen dem Kakao extra ein und schmecken herrlich winterlich.
Dieser Kakao hat es natürlich in sich. Ich habe aber auch ein paar Tipps für euch parat, wie ihr heiße Schokolade etwas gesünder genießen könnt.

Heißer Kirsch-Kakao mit Sahne

Kakao mit Schuss, Kirsche und Sahne

Heiße Schokolade trinke ich sehr, sehr selten.
Ich liebe Schokolade und kann wirklich viel, viel davon auf einmal essen. Aber als Getränk ist sie mir dann doch irgendwie zu mächtig. Zu viel des Gutes. Aber ein paar mal im Jahr bekomme ich dann doch Lust. Um die Weihnachtszeit herum natürlich. Beim Skifahren auf einer Hütte. Oder um sich bei einem winterlichen Stadtbummel in einem kleinen Café bei einer Tasse Kakao wieder aufzuwärmen. Herrlich!

Heiße Schokolade mit Kirschen und Sahne
Heiße Schokolade mit Schuss und Sahne.
Heiße Schokolade ist also etwas, das ich mir wirklich nur sehr sehr selten gönne.
Dann darf es auch ruhig etwas besonderes sein. Mit Kirsche obendrauf. Und vielleicht sogar etwas Sahne (aber nicht zu viel, ich mag Sahne pur überhaupt nicht). Und wenn schon, dann direkt mit Schuss!

Diesen Wunsch hab ich beim Wort genommen und einen köstlichen Kirsch-Kakao mit Gewürzen, Kirschsirup und obendrein mit einem Schuss Amarula Likör gekocht.
Und obendrauf gibt’s natürlich die obligatorische Kirsche. Fehlt eigentlich nur so ein kleiner Sonnenschirm aus Papier, dann geht die Schokolade fast als heißer Cocktail durch.

Heiße Schokolade mit Sahne, Kirschen und Schuss

Heiße Schokolade geht aber auch gesünder.
Eine heiße Schokolade kann man übrigens sehr einfach auch etwas gesünder herstellen.
Dafür nimmt man Mandelmilch oder eine andere Nussmilch, Kakaopulver in Rohkostqualität (den verwende ich sowieso meistens), viele Gewürze wie Zimt, Piment und Muskat und etwas Ahornsirup oder Kokosblütenzucker zum Süßen. Wer es nicht so süß braucht, kann den Kakao auch naturbelassen genießen.
Wie schon gesagt mag ich geschlagene Sahne wirklich nicht besonders gern. Weder auf Kuchen, noch in Desserts noch als Topping in einer Suppe.
Anstelle von klassischer Sahne kann man aber auch geschlagene Kokoscreme auf den Kakao geben und obendrauf noch ein paar rohe Kakaonibs.
Den Schuss Likör würde ich trotzdem dazugeben – wir wollen uns ja nicht den ganzen Spaß verderben, oder?

Für welche Version ihr euch entscheidet, bleibt euch überlassen.
Am besten probiert ihr beide und entdeckt euer Lieblingsrezept für heiße Schokolade? Oder habt ihr vielleicht schon eines?

Heißer Kirsch-Kakao mit Schuss

Zutaten für 4 Portionen:
800 l Mandelmilch
4 EL Kakaopulver (Rohkostqualität)
150 – 200 ml Likör nach Wahl (ich habe Amarula genommen, Amaretto schmeckt aber auch sehr gut)
2 Zimtstangen
1 Prise geriebene Muskatnuss
3 Körner Piment
4 EL Amarena Kirschsirup

Zur Deko: Sahne, Schokoraspeln, Kirschsirup, Amarena Kirschen

Zubereitung:

  1. Die Mandelmilch in einen Topf geben. Die Gewürze dazugeben. Die Milch langsam erhitzen aber nicht kochen. Den Kakao in einer kleinen Schüssel geben. Mit ein paar Esslöffeln Milch glattrühren. Den Kakao dann in die restliche Milch geben und alles gut umrühren. Vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Kakao durch ein Sieb gießen. Dann den Likör und den Kirschsirup unterrühren. Den Kakao auf 4 Tassen aufteilen. Etwas geschlagene Sahne darauf geben und nach Wunsch mit Kirschsirup, Schokoladenstreuseln und Amarena Kirschen dekorieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.