Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung – Gastbeitrag bei den Foodistas.

Das heutige Rezept gibt es mal wieder nicht hier auf Foodlovin‘, sondern drüber bei den vier Mädels vom Blog Foodistas.
Zum dritten Mal haben sie zu ihrem Blog-Geburtstag eingeladen und ich bin dieses Jahr wieder mit dabei.
Mitgebracht habe ich ihnen eine Geburtstagstorte der etwas anderen Art. Keine richtige Torte, aber trotzdem wunderschön und verführerisch.
Etwas dekadent, aber gleichzeitig leicht, aus gesunden Zutaten und trotzdem zum dahinschmelzen und Genießen: eine Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung aus Quark. 

Crepetorte mit Quarkfüllung

Crepetorte mit Beeren

Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenquark

Zugegeben, ein bißchen Geduld braucht man für dieses Törtchen. Die Crêpes müssen natürlich einzeln gebacken werden. Ich mache das parallel in zwei Pfannen, so geht’s schneller. Und beim Schichten der Crepes mit dem Beerenquark kann schonmal was daneben gehen. Aber das ist vollkommen in Ordnung. Diese Torte ist unperfekt, ein bißchen messy. Da tropft schonmal etwas Quark am Rand heraus und die Schichten sind nicht ganz gleichmäßig. Und genau so muss sie sein!

Das Rezept gibt’s >> hier << bei den Foodistas.
Schaut schnell dort vorbei und hinterlasst den Lieben einen Geburtstagsgruß von mir, macht ihr das?

Glückwunschkarte Hurray

Das könnte dich auch interessieren:

6 thoughts on “Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung – Gastbeitrag bei den Foodistas.

  1. Liebe Denise,
    wir sind immer noch hin und weg von deinem tollen Geburstagstörtchen. Du hast uns damit eine riesen Freude bereitet.
    Wir freuen uns riesig dass du auch bei unserem dritten Bloggeburtstag wieder mit dabei bist.
    Fühl dich gedrückt und bis ganz bald.
    Tanja

  2. Hallo! habe gerade diesen Rezept ausprobiert. Es ist super easy. Bietet viele Variationsmöglichkeiten. Und ich mag Buchweizen. Mmh, jam, jam. Werde ich sicher noch ganz oft machen.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die leckeren Rezepte
    Sara

    1. Hallo Sara,

      vielen Dank für deine Rückmeldung zu dem Rezept. Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.