Buchteln heißen sie in Österreich.
    Rohrnudeln, Dampfnudeln oder Germknödel anderswo. 
    Am liebsten würde ich hier das Rezept von meiner Oma aus Wien mit euch teilen. Geht aber nicht…
    Es gibt nämlich keins. Zumindest kein Original österreichisches Rezept mit Oma-Geschichte.
    Ein Rezept hab ich trotzdem für euch!
    Ein modernes, glutenfreies mit gesunden Zutaten. Aber mit Vanillesauce!

    Buchteln mit Aprikose und Vanillesauce

    Österreichische Buchteln

    Buchteln mit Aprikosenfüllung

    Buchteln aus gesunden Zutaten
    Wenn ich an Buchteln denke, denke ich natürlich als allererstes an Wien.
    Ich könnte euch jetzt erzählen, wie meine Oma mir als kleines Kind in Wien ofenfrische duftende Buchteln serviert hat, nach ihrem Geheimrezept, das über Generationen weiter gereicht wurde. Ist aber nicht so. 
    Ja, meine Großeltern haben in Wien gelebt, meine Oma dort habe ich allerdings gar nicht wirklich kennen gelernt und ob sie Buchteln backen konnte, weiß ich auch nicht. 

    Es wird noch schlimmer.
    Bei all meinen Wien-Besuchen bei meiner Familie dort habe ich nicht einmal Buchteln gegessen.
    Kaiserschmarrn, Topfenpalatschinken, Mohr im Hemd, Apfelstrudel und viel viel Sachertorte – aber niemals Buchteln.
    Und jetzt? Tja, jetzt weiß ich, dass ich kein Weizenmehl vertrage und werde niemals in den Genuss original österreichischer Buchteln kommen.
    Ist das nicht eine traurige Geschichte? Ich kann nichts dafür. Die Wiener sind halt immer etwas schmermütig und melancholisch. Hach. Und früher, als der Kaiser noch lebte, war eh alles besser. Ähm, ja, verzeiht den Schmarrn (mein Rezept für glutenfreien Kaiserschmarrn gibts übrigens hier).

    Rezept für glutenfreie Buchteln

    Rezept für gesunde Buchteln mit APrikosen

    Buchteln mit Aprikosenfuellung

    Die Geschichte könnte jetzt hier zuende sein, so ganz ohne Happy End.
    Hätte ich nicht vor kurzem ein Buchtel-Rezept entdeckt. Nicht irgendeines, denn Buchtelrezept gibt es schließlich viele. Nein, eines von Veronika in ihrem neuen Buch Gesund backen ist Liebe
    Veronikas Rezepte sind einfach immer ein Volltreffer und jetzt hat sie sich Buchteln vorgenommen und sie mit gesunden Zutaten noch besser gemacht. Ein Träumchen!
    Veronikas Rezept ist zwar nicht glutenfrei, sie verwendet Dinkelmehl, aber das habe ich einfach angepasst. 

    Buchteln mit Vanillesauce

    Gefüllte buchteln mit Aprikosenmarmelade und Vanillesauce

    Gefüllt habe ich die Buchteln mit Aprikosenkompott.
    Aber erst nachdem ich ungefähr 3 Stunden darüber nachgedacht habe, ob ich lieber Pflaumenmus oder Aprikosenkompott möchte. Beinahe hätte ich die Buchteln abwechseln mal so mal so gefüllt, habe mich aber dann doch zusammengerissen und für Aprikosenkompott entschieden. Ich würde lügen wenn ich sagen würde, das Auge hat bei der Entscheidung nicht mitgespielt. Heller Kompott sieht nunmal besser aus als dunkler. Schmecken tun sie beide fantastisch. Wenn ihr ganz verrückt seid, füllt ihr die Buchteln einfach mit Schokoladencreme. 

    So komme ich nach über 30 Jahren doch noch in den Buchtel-Genuss.
    Buchtel gut, alles gut.

    Buchteln mit Aprikosenfüllung

    Zutaten:

    40 g Süßlupinenmehl
    100 g Buchweizenmehl
    190 g Reismehl
    150 ml Mandelmilch
    20 g frische Hefe
    70 g Kokosblütenzucker
    40 g Kokosöl, geschmolzen
    1 TL Vanillemark
    1 TL geriebene Zitronenschale
    1 Prise Salz
    1 Ei
    1 Eigelb
    8 EL Aprikosenkonfitüre
    Butter für die Form und zum Bepinseln
    Vanillesauce und Puderzucker

    Zubereitung:

    1. Das Süßlupinenmehl, Buchweizen- und Reismehl in eine große Schüssel geben und vermischen. Die Mandelmilch lauwarm erhitzen. Mit 1 EL vom Kokosblütenzucker und der Hefe vermischen und 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu reagieren. Die Flüssigkeit in die Schüssel geben. Das geschmolzene Kokosöl, den restlichen Kokosblütenzucker, Vanillemark, Zitronenschale, Salz und die Eier dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunden gehen lassen.
    1. Eine kleine Auflaufform fetten. Den Ofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Hefeteig nochmals mit den Händen durchkneten und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Zu einer ca. 3 cm dicken Rolle formen und in 8 gleich große Stücke schneiden. Jedes Stück zu einem flachen Fladen formen, 1 EL Aprikosenkonfitüre darauf geben und vorsichtig verschließen. Die Buchteln nacheinander kreisförmig in die Auflaufform setzen, dabei jede Buchteln rundum mit Butter einpinseln. Nochmal für ca. 20 Minuten gehen lassen.
    1. Die Form in den vorgeheizten Ofen stellen und 20 – 30 Minuten backen, bis die Buchteln goldgelb sind. Mit Puderzucker bestreuen und noch warm mit Vanillesauce servieren.