Was könnte noch besser sein als ein butterweicher Kürbis aus dem Ofen, gefüllt mit buntem herbstlichen Wildreissalat?
    Ein mit Camembert überbackener köstlich gefüllter Kürbis aus dem Ofen. Überbackener Käse macht alles besser, oder?
    Dieses Rezept ist pures Soulfood und genau das richtige für gemütliche Herbsttage. Für Rotkäppchen Camembert habe ich dieses Herbstrezept entwickelt, das mich an alles erinnert, was ich am Herbst liebe.

    Gefüllter Kürbis überbacken mit Camembert

    Werbung für Rotkäppchen Camembert.

    Kürbis mit Wildreis

    Rotkäppchen Camembert

    Überbackener Kürbis, gefüllt mit Wildreissalat

    Lange Herbstspaziergänge im Wald.
    Ich und der Wald. Ich liebe Wälder. Und nie sehen sie schön aus, wie im Herbst. Der Geruch, die fallenden Blätter, das goldgelbe Licht. 
    Ein langer Waldspaziergang macht mir immer den Kopf frei und bringt mich auf neue Ideen. Und es gibt nichts schöneres als sich danach eine Tasse Tee oder Kaffe zu machen oder sich etwas richtig schönes zu kochen. 

    Zutaten für gefüllten Ofenkürbis

    Gratinierter Ofenkürbis

    Gemütliche Abende. 
    Herbst bedeutet auch, dass sich die Tage wieder kürzer anfühlen, weil es früher dunkel wird. Das Leben verlagert sich wieder etwas mehr nach Drinnen und wir fangen an, es uns zuhause gemütlich zu machen (wenn man nicht gerade Umzugskisten packt und versucht, eine neue Küche einzurichten, aber das ist eine andere Geschichte).
    Der wunderschönste Herbstabend für mich? Folgendes:
    Ich sitze auf dem Boden vor (niemals auf!) dem Sofa, auf dem Teppich. Auf dem Couchtisch steht eine Flasche guter Rotwein mit zwei, drei oder vier Rotweingläser. Nein, nicht alle für mich. Für ein paar liebe Menschen, die diesen Abend mit mir genießen. Und jetzt das eigentlich wichtige: eine riesige Käseplatte. Mit verschiedenen Käsesorten, Nüssen, Obst, Trockenfrüchten, verschiedenen Marmeladen und feinen Crackern. Im Hintergrund läuft Musik von Frank Sinatra, Bing Crosby oder auch Norah Jones oder Katie Melua. Klischee. Wunderschönes Klischee.

    Mehr Zeit zum Kochen.
    Meine Küche im Sommer?
    Bleibt meist sehr kalt. Es gibt viel Salat, es wird viel draußen gegessen, oft nur ein leichter Snack. 
    Wenn es früher dunkel wird, neige ich auch dazu, den Tag früher zu beenden und mir abends mehr Zeit für mich zu nehmen. Außerdem liebe ich die Zutaten, die der Herbst uns bietet. Neben Kürbiss natürlich auch Wurzelgemüse, Äpfel, Birnen, Pilze, Nüsse, einfach herrlich!

    Gebackener Ofenkürbis

    Mit Wildreis gefüllter Ofenkürbis

    Überbackener Kürbis

    Überbackener Kürbis mit Camembert

    Und natürlich: Kürbisse und Soulfood.
    Kürzere Tage, kälteres Wetter, weniger Sonnenlicht – da verlangt der Körper automatisch nach etwas anderem als Salat und leichte Gemüsepfannen. Die Lust auf warme Gerichte, die sättigen und nahrhaft sind steigt. Da kommen die herrlichen Kürbiss genau recht. Kürbissuppe, Kürbiseintopf, Kürbiskuchen oder eben auch dieser gefüllte Kürbis – ich bekomme einfach nicht genug.

    Die Rezepte dürfen jetzt auch gerne wieder etwas reichhaltiger sein. Im Sommer hätte ich vielleicht einfach nur den leckeren Reissalat gegessen, mit dem ich die Butternut Kürbisse gefüllt habe. Aber nun im Herbst fülle ich damit nicht nur butterweiche, warme Ofenkürbisse sondern überbacke das Ganze auch noch mit cremigem Camembert. Ohne den wäre das Ganze irgendwie etwas trocken und nur halb so köstlich.
    Der Rotkäppchen Camembert, mit dem ich dieses Rezept zubereitet habe, wird übrigens in Thüringen hergestellt und stammt aus einem Familienbetrieb. Ich finde das immer ganz spannend zu erfahren, denn meist sehen wir ja doch nur das Produkt in der Supermarkttheke und denken, dahinter stecken eh nur große Konzerne. Ich bin jedenfalls immer wieder überrascht zu erfahren, wer eigentlich hinter den Produkten steht, die wir so kaufen und wo sie wirklich herkommen.

    Das Rezept ist also meine Interpretation von Herbst, Gemütlichkeit und Wohlfühlen. Macht es euch gemütlich!

    Herbstlich gefüllter Kürbis aus dem Ofen

    Zutaten für 4 Portionen: 

    2 kleine Butternut Kürbisse
    2 EL Olivenöl
    120 g Wildreis
    150 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Shitake, Austernpilze)
    1 Zwiebel
    2 Möhren
    30 g Walnüsse
    2 Stangen Sellerie
    1 Apfel
    ¼ Rotkohl
    3 EL Olivenöl
    100 ml Weißwein
    1 EL Honig
    1 Bund Thymian
    ½ Bund Petersilie
    3 EL Granatapfelkerne
    2 Stück Rotkäppchen Camembert „Das Original“
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kürbisse halbieren, die Kerne aushöhlen. Die Schnittflächen mit Olivenöl bestreichen, salzen und pfeffern. Die Kürbisse im vorgeheizten Ofen ca. 45 backen, bis sie weich sind.
    2. Währenddessen den Wildreis kochen. Die Pilze putzen und in kleine Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und fein würfeln die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Walnüsse hacken, die Selleriestangen in Scheiben schneiden. Den Apfel fein würfeln und den Rotkohl in dünne Streifen schneiden.
    3. Den gekochten Wildreis in eine große Schüssel geben. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Möhren darin ca. 10 Minuten anbraten, bis sie bissfest sind. In die Schüssel zum Reis geben. Einen weiteren EL Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel mit den Pilzen darin anbraten. Pfeffern und ebenfalls zum Reis geben. Als nächsten Sellerie, Apfelstücke und Rotkohl anbraten. Den Reis und das restliche Gemüse wieder mit in die Pfanne geben. Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und beiseite stellen. Thymian und Petersilie fein hacken und mit den Granatapfelkernen untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    4. Aus den gegarten Kürbissen etwas Kürbisfleisch herauslöffeln (aber noch genug Rand lassen!), damit sie gefüllt werden können. Das Kürbisfleisch anderweitig verwenden (z.B. für leckeren Kürbiskuchen). Die Kürbisse mit dem Reis füllen. Den Camembert in Scheiben schneiden und die Kürbisse großzügig damit belegen. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

    Gratinierter gefüllter Kürbis