Als ich euch auf Instagram gefragt habe, ob ihr zu Silvester lieber ein Süßes oder lieber ein Herzhaftes Rezept haben möchtet, hat die herzhafte Variante gewonnen.
    Das hat mich ehrlich gesagt etwas überrascht. In den letzten Jahres gab es zu Silvester immer etwas Süßes, ganz Besonderes. Ein Thema zieht sich aber wie ein roter Faden durch all meine Silvester-Blogposts: Champagner.
    Nicht wirklich überraschend, aber wenn für mich zwei Dinge Hand in Hand gehen, dann sind es Silvester und Champagner. Deswegen freue ich mich ganz besonders, euch dieses Jahr den Pommery Grand Cru vorzustellen. Dazu gibt es, ganz nach eurem Wunsch, ein bißchen herzhaftes Fingerfood: feine Blätterteigschnitten.

    Blätterteigschnitten mit Champagner

    Champagner mit Blätterteigschnitten

    Pommery Grand Cru

    Snack zu Silvester

    Blätterteigschnitten bunt belegt

    Ein Silvester ohne Champagner? Für mich absolut unvorstellbar. 
    Alle Minderjährigen, Helikoptereltern und Jugendschützbeauftragten überspringen diesen Absatz jetzt mal, aber: ich durfte schon bevor ich volljährig war, an Silvester am Champagner nippen. Nur zum Anstoßen um Null Uhr natürlich. 
    Aber so hat Champagner schon seit dem für mich das Gefühl von einem besonderen Anlass, das Gefühl, etwas zu Feiern und zu genießen.

    Und auch wenn ich Silvester nicht groß feiere und ehrlich gesagt noch nicht einmal weiß, wo ich dieses Jahr feiern werde, eine Flasche Champagner gehört dazu.
    Zu Silvester darf es dann auch mal etwas ganz Besonderes sein, deswegen steht bei mir bereits eine Flasche Pommery Grand Cru kalt.
    Der perfekte Champagner für besondere Momente und Anlässe. Beim Grand Cru Vintage 2006 handelt es sich um einen besonders guten Jahrgang, der nicht jedes Jahr hergestellt wird, sondern nur, wenn Kellermeister Thierry Gasco ihn für würdig erachtet.
    Im Glas perlt er lebhaft und duftet nach Zitrusfrüchten und Kernobst. Geschmacklich findet man Nuancen von Wilderdbeeren, was auf einen hohen Anteil an Pinot Noir zurückzuführen ist.
    Ganz schön erlesen, oder?
    Aber um ein neues Jahr zu beginnen genau richtig und der perfekte Aperitif-Champagner. 

    Pommery Grand Cru

    Herzhafte Blätterteigschnitten zu Champagner

    Silvester 2018

    Champagner – Tradition zu Silvester.
    Wie bei jedem Fest hat zu Silvester jeder so seine eigenen Traditionen.
    Für die einen muss es Raclette sein, manche zelebrieren das Jahresende mit einem großen, mehrgängigen Menü. Wenn ich ehrlich bin, spielt für mich das Essen an Silvester eine eher untergeordnete Rolle. Die Tage zuvor hat man ohnehin schon so viel geschlemmt, da brauche ich nicht schon wieder ein großes Menü.
    Ein bißchen Fingerfood ist hier genau das Richtige. Vielleicht etwas, das man zu Freunden mitnehmen kann, damit niemand allzu viel Arbeit in der Küche an diesem Tag hat. Ich finde Blätterteiggebäck zu einem Glas Champagner sehr schön. Es ist etwas edler als ein Crostini und frisch aus dem Ofen schmeckt es sogar noch ein bißchen besser. Ich habe einfach Blätterteig mit zweierlei Pesto bestrichen und mit meinem Lieblingskäse, Ziegenkäse und Manchego, sowie etwas knackigem aber nicht zu süßem Obst belegt.

    Bunt belegte Blätterteigschnitten

    Silvestersnacks 2018

    Herzhafter Blätterteigsnack

    Und ansonsten? 
    Gehört an Silvester für mich eigentlich nur Bleigießen zur Tradition.
    Oh und Knallbonbons! Vielleicht noch ein paar von diesen Konfettikanonen.
    Aber aufpassen, dass kein Konfetti im Champagner landet! Das passiert schnell – ich spreche hier aus Erfahrung – und ist viel zu schade um den Champagner.

    Mich würde wirklich sehr interessieren: Gibt es bei euch Traditionen zu Silvester? Ich finde es sehr spannend zu erfahren, wie ihr den letzten Tag des alten und Beginn des neuen Jahres verbringt.

    Herzhafte Blätterteigschnitten

    1 Rolle Blätterteig (ich nehme glutenfreien)
    6 EL rotes Pesto
    6 EL grünes Pesto
    150 g Ziegenkäserolle
    50 g Serrano Schinken
    1 Birne
    1 EL Zitronensaft
    5 Zweige Thymian
    2 TL Honig
    1 Karambole (Sternfrucht)
    100 g Manchego
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und in 12 gleichgroße Stücke schneiden, dann auf ein Backblech legen. Die Hälfte mit rotem Pesto, die Hälfte mit grünem Pesto bestreichen. Die Ziegenkäserolle in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf der Hälfte der Blätterteigschnitten verteilen. Etwas Honig darüber träufeln und mit Thymianblättern bestreuen. Die Birne in dünne Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. An den Ziegenkäse legen. Die Blätterteigschnitten mit rotem Pesto bleiben erstmal, wie sie sind. Die Blätterteigschnitten in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

    2. Den Manchego in längliche Dreiecke schneiden, die Karambole in Scheiben. Beides auf die Blätterteigschnitten mit dem roten Pesto legen. Den Schinken einrollen und neben den Ziegenkäse legen. Alles nach Wunsch mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Glas kühlen Champagner servieren.

    Silvester 2018