Wenn ich mich, wie ich hier so sitze und versuche, meinen Jahresrückblick für 2015 zu schreibe, mit letztem Jahr vergleiche, merke ich den Unterschied sofort.
    Es fällt mir deutlich schwerer, dieses Jahr einen Jahresrückblick zu schreiben. 
    2014 habe ich mir nicht viel Gedanken darüber gemacht, was ich wann wie und warum auf dem Blog poste. Mir haben die kleinen Ereignisse gereicht. Ein Treffen mit anderen Foodbloggern, die eigene Domain.
    2015 war größer, voller und lauter. Ich habe mir Ziele gesetzt. Ich bin an meine Grenzen gegangen. Und ich weiß, dass da noch viel mehr geht… 

    jahresrueckblick 2015

    Ich versuche, das alles jetzt mal abzulegen und zusammen mit euch das Jahr 2015 nochmal Revue passieren zu lassen.
    Kommt ihr mit auf eine kleine Zeitreise?

    jahresrückblick

    bilder-januar

    Im Januar war ich auf der Living Kitchen im Rahmen des Messe IMM und durfte am Stand von Bauknecht die fantastische und inspirierende Meeta K. Wolff kennen lernen (erster Fangirl Moment).
    Auf dem Blog gab’s gesunde Rezepte, unter anderem vegane Rohkost-Brownies.
    Und ich habe mir eine neue Spiegelreflexkamera zugelegt: die Canon 70D, die meine alte Canon 450D abgelöst hat (dass ich schon wieder über eine neue Kamera nachdenke, sollte ich eigentlich lieber nicht erwähnen…).

    jahresrückblick-februar

    bilder-februar-1

    Februar war Messe-Monat, und so bin ich auf der Internationalen Süsswarenmesse ins Schlaraffenland eingetaucht und habe auf der Ambiente zusammen mit vielen anderen Bloggern an der Bloggerlounge teilgenommen. Über Karneval gab’s dann eine kurze Auszeit im Schnee.
    Kurz danach ging es auf Weinreise nach Montefalco in Umbrien. Untertitel: 13 Weingüter in 3 Tagen. Außerdem habe ich meine Küche renoviert und einen unglaublich leckeren Apfel-Dattel-Kuchen gebacken.

    jahresrückblick-märz

    bilder-märz

    Mit Reisen ging es direkt weiter, diesmal auf eine unfassbar lange Autofahrt Richtung Reutlingen zum Foodbloggercamp.
    Im Rahmen der Cebit fand die Rock The Blog statt, eine Bloggerkonferenz die ich nur empfehlen kann. Mit Vorträgen von Jessie, der Gründerin von Journelles, und Masha Sedgwick hatte ich hier meinen zweiten großen Fangirl-Moment.
    Mein Lieblings-Rezept im März? Das vegane Schokoladeneis, das Lina und ich auf dem Foodbloggercamp gemacht haben.

    jahresrückblick-april

    bilder-april

    Im April ging der erfolgreiche Blog-Beitrag des Jahres online: mein Rezept für Süßkartoffelpommes. Ich schmeiß hier ja sonst nicht mit Zahlen um mich, aber dieser kleine Beitrag wurde sage und schreibe 81.000 mal geklickt. 81.000 Portionen Süßkartoffel-Pommes. Das sind eine Menge Pommes!
    Für das Bloggercamp von Galeria Kaufhof habe ich meinen ersten richtigen Foodstyling Workshop gehalten. Unterwegs war ich natürlich auch, unter anderem auf einem herrlich entspannten Blogger-Event von Lacoste in Frankfurt. Ich fand es unglaublich inspirieren, mich auch mal mit Fashion- und Lifestylebloggern wie Linda, Valerie oder Karin auszutauschen. Außerdem war ich mal wieder in Berlin zur Blogger-Konferenz The Hive

    jahresrückblick-mai

    bilder-mai

    Die ersten Wochen im Mai waren mal etwas ruhiger. Mein Rote Bete Risotto erschien im wundervollen Sister MagKurz vor meinem Geburtstag ging ein kulinarischer Traum in Erfüllung. Für die Preisverleihung zum Koch der Köche war ich auf Schloss Bensberg bei Joachim Wissler zu Gast. 3 Sterne, unglaublich!
    Zu meinem Geburtstag gab es köstliche selbst gemachte Macarons. Ende Mai ging es  wieder auf Reisen, diesmal nach Salzburg zum Blogger-Event Salt and the City. 

    jahresrückblick-juni

    bilder-juni

    Da ich sowieso schon einmal in der Nähe war habe ich mir ein paar Tage in einer meiner Lieblingsstädte gegönnt: in Wien.
    Auch München habe ich einen kurzen Besuch abgestattet und beim Presse-Event von Schär unfassbar leckere glutenfreie Pizza gegessen. Außerdem ging die Spargelsaison mit einem köstlichen Spargel-Flammkuchen zu Ende.

    jahresrückblick-juli

    bilder-juli

    Was schon Ende Juni in München angefangen hat, ging im Juli in Düsseldorf und Frankfurt weiter: die Food Blog Days, bei denen ich zusammen mit Zwilling Foodstyling Workshops gehalten habe.
    Für einen Tag war ich im absoluten Eisparadies. Zusammen mit Ben & Jerry’s durfte ich Eis verschenken. Auf dem Blog gab es selbst gemachten Kokosjoghurt, der viel einfacher herzustellen war, als man glauben mag.
    Ein schöner Sommermonat!

    jahresrückblick-august

    bilder-august

    Der August startete mit einem der schönsten Ereignisse des Jahres. Ich habe zusammen mit Annalena und Villeroy und Boch meinen Traum von einem Supperclub in die Tat umgesetzt und ein paar Blogger/innen aus Düsseldorf und Umgebung zu einem Französischen Sommerfest eingeladen. Euer liebes Feedback zu diesem Abend lässt mich heute noch stolz darauf zurückblicken. 
    Für die heißen Sommermonate habe ich das perfekte Frühstück entdeckt: Acai-Bowls. Außerdem gab es ziemlich großartige Maiswaffeln.

    august-2
    Mein Workshop bei Zwilling war ein wunderbarer Tag mit vielen netten Bloggern und Food-Liebhabern. Genau wie der Workshop mit Chefkoch auf der Eat & Lifestyle in Frankfurt. 
    Ende August folge das nächste Highlight: meine erste Südtirol-Reise, bei der ich mich Hals über Kopf in die Region verliebt habe.

    jahresrückblick-septemberbilder-september

    Im September hab ich ein bißchen Urlaub gemacht und war auf Madeira. Meine bezaubernden Gastbloggerinnen haben euch die Zeit währenddessen versüßt.
    Bei herrlichstem Spätsommerwetter habe ich ein Herbst-Picknick
    gemacht und außerdem mal wieder etwas mit Acai herum experimentiert. Ich freu mich ja immer, wenn ich mir mal ein Rezept ausdenke, dass es wirklich noch nie gab. Bei der Acai Eistorte ist dies der Fall – und sie sieht einfach so wunderhübsch aus!

    jahresrückblick-otkober

    oktober-1

    Oktober – ohne Frage der verrückteste Monat des Jahres!
    Er  begann für mich in der Steiermark bei herrlichen Weinen, Schokolade und Kürbisöl. Von dort aus ging es direkt durch zum nächsten Highlight des Jahres: dem Food Blog Award in Berlin. Vier Tage mit fantastischen Blogger-Kolleginnen, unglaublichen Erlebnissen und emotionalen Erinnerungen. Nur ein paar Tage später machte ich mich wieder auf den Weg, diesmal nach Hamburg zu einem Wein-Dinner mit Südtiroler Weinen bei Cornelia Poletto. Ohne Pause dann weiter zum Foodbloggercamp in Berlin.

    oktober-2

    Zwischendurch ein paar Messen wie die Anuga oder die Veggie Week, dann nochmal ab nach Berlin zum Workshop bei Zwilling.
    Zum Ende des Jahres habe ich endlich den Halloween-Beitrag geschrieben, den ich immer schreiben wollte. Und Kastanienpasta selbstgemacht.
    Ich weiß auch nicht so ganz, wie ich diesen Monat überlebt habe.

    jahresrückblick-novemebrbilder-november

    Der November war vor allem gezeichnet durch unglaublich gute Rezepte, wie die Powidltascherln mit Cranberryeis, das Weiße Schokolade Nougat Eis oder die Rotkohlsuppe
    Außerdem habe ich mir in diesem Monat Unterstützung durch meine Praktikantin Marie geholt, die auch beim Workshop bei Zwilling in Frankfurt mit dabei war.
    Das wohl letzte große Blogger Get-Together fand auf der Blogst statt.
    Ein ganz besonderes Gefühl war es, mein Logo im Schaufenster des Zwilling-Stores in Düsseldorf zu sehen. Außerdem ging ein weiterer kulinarischer Wunsch in Erfüllung und ich war endlich im Victorian in Düsseldorf zu Gast.

    jahresrückblick-dezemberdezemebr-1
    Im Dezember war es so weit, meine Adventsverlosung startete und ich habe mich riesig über eure rege Teilnahme gefreut. 
    Zum Ende des Jahres habe ich dann nochmal etwas vollkommen Neues gewagt und das X-Mas Pop von Schmuckdesignerin Ariane Ernst mit süßen Leckereien unterstützt. 
    Für mein Weihnachtsmenü habe ich mir ebenfalls etwas Neues ausgedacht: Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Anrichten der Teller. Das letzte Rezept in 2015 war ein geeister Bellini mit Mango-Mousse-Törtchen.


    Ein Fazit?

    Hallo 2015… sei gerne noch viel verrückter.
    Das habe ich mir genau vor einem Jahr hier auf dem Blog gewünscht. Und so war es. 2015 war unfassbar. Anstrengend. Toll. Groß. 
    Aber es darf jetzt auch mal vorbei sein. 
    Ich freue mich auf 2016!


    Was ihr euch für 2016 wünscht… 
    Sagt es mir! Was möchtet ihr 2016 auf Foodlovin‘ sehen und lesen?
    Mehr Reiseberichte und -tipps?
    Mehr Schritt-für-Schritt Foodstyling-Anleitungen?
    Mehr Privates? Mehr aus meinem Berufsalltag? Mehr Top 10 Listen?
    Mehr Restaurant-Vorstellungen?
    Mehr gesunde Rezepte? Oder lieber mehr Schweinereien?

    Ich bin so stolz, dass ihr meine Leser seid und möchte euch auch in 2016 das Beste, Leckerste und Schönste aus der Food-Welt zeigen. 
    Bis dahin wünsche ich euch einen guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr!

    Eure Denise