Nun ihr Lieben, ohne viele Worte: Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten!!!
    Ich hoffe ihr habt eine schöne Zeit mit euren Liebsten, genießt das wunderbare Essen und könnt einfach mal drei Tage lang die Seele baumeln lassen. 

    Weihnachtskarte_Denise Renee

    Heute schicke ich euch, meinen wunderbaren Lesern, allen meine virtuelle Weihnachtskarte.
    Darauf findet ihr ein Rezept, dass ich extra für diesen Anlass entwickelt habe: ein richtig weihnachtliches Gewürztörtchen mit knackigen Granatapfelkernen auf Schoko-Glasur.
    Da sich bis jetzt wirklich alle sehr über dieses Rezept gefreut haben, möchte ich es auch mit euch teilen!
    Und wisst ihr was? Für mich geht’s jetzt gleich ab in die Küche, denn ich werde dieses Törtchen auch für mein Weihnachtsdessert backen.

    lebkuchen-gugelhupf-4

    lebkuchen-gugelhupf-7

    Blicken wir doch noch einmal zurück auf die Adventszeit.
    An Nikolaus habe ich mir eine kleine Liste mit weihnachtlichen To Do’s geschrieben, die ich gerne in der Adventszeit noch erleben und erledigen wollte. Habe ich alles geschafft? Natürlich nicht…

    1. In Düsseldorf vor der Tonhalle Eislaufen gehen – Dieses Jahr leider wieder nicht.

    2. Stollen backen – Er war köstlich!

    3. Meine Lieblingsweihnachtsfilme sehen – Pippi und Michel sind erst Heiligabend dran, ansonsten habe ich Freude daran gefunden, Weihnachtsfilme nebenbei beim Backen zu schauen.

    4. Einen Weihnachtsbaum kaufen – Nein. Aber meine Eltern haben einen und dort werde ich Weihnachten verbringen. 

    5. Das traditionelle Plätzchenbacken mit meiner Freundin Eva bei Glühwein und Metal-Weihnachtsliedern – Es war wunderbar!

    6. Den Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey besuchen – Leider nicht.

    7. Ein neues Kleid für Weihnachten finden – Grrr…..

    8. Meine Weihnachtskarten tatsächlich noch vor Weihnachten verschicken – Aber selbstverständlich. 

    9. Ein richtig leckeres Adventsessen kochen – Wird verschoben. Dafür war ich sehr lecker adventlich essen. Zum Beispiel im Zauberlehrling in Hannover oder in der Schote in Essen. Zählt auch, oder?

    10. Last and most impossible: Geschenke für alle finden – Mission impossible erledigt!

    Ergibt eine Quote von 6/10. Aber die Adventszeit ist ja kein Wettbewerb.

    lebkuchen-gugelhupf-6

    lebkuchen-gugelhupf-1 Kopie

    So, nun heißt es aber: Weihnachtsmusik an und ab in die Küche!

    Für’s Weihnachtsdessert gibt’s es den Gugelhupf dann als Miniatur-Törtchen. 
    Mit Sesam-Honig-Parfait, Sesamhippen, Kaffeeganache und Orangen-Feigen-Ragout. Überhaupt ist noch eine Menge vorzubereiten, Geschenke einzupacken, der Tisch zu dekorieren und Salate für’s Fondue zuzubereiten.

    Ich mache mich ans Werk und wünsche euch nochmal wunderschöne Weihnachten!

    Ach eine Frage habe ich an euch noch: Würden euch die Rezepte zu meinen Fondue Salaten interessieren?
    Dann schieb ich noch einen kleinen Heiligabend-Special-Post dazwischen. Ansonsten wird es hier auch über die Feiertage nicht langweilig und ein eiskalt-prickelnder Silvester-Beitrag wartet auch schon auf euch.

    Merry Christmas

    Gewürzgugelhupf
    Write a review
    Print
    Ingredients
    1. 120 g weicheButter
    2. Mark einer Vanilleschote
    3. 110 g brauner Zucker
    4. 100 ml Zuckerrübensirup
    5. 2 Eier
    6. 150 g Mehl
    7. 30 g Kakao
    8. 150 g gemahlene Mandeln
    9. ½ Päckchen Backpulver
    10. 10 g Lebkuchengewürz
    11. 1 TL Natron
    12. 60 ml Rotwein
    13. 50 ml Orangenlikör
    14. 100 g Crème fraîche
    15. Zartbitter Kuvertüre
    16. Granatapfelkerne
    Instructions
    1. 1. Den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben.
    2. 2. Die Butter mit dem braunen Zucker und dem Mark der Vanilleschote cremig rühren. Die Eier einzeln untermischen und hellgelb aufschlagen. Dann den Zuckerrübensirup unterrühren.
    3. 3. Das Mehl mit dem Kakao, den gemahlenen Mandeln, dem Backpulver, Lebkuchengewürz und Natron mischen. Crème Fraîche mit Orangenlikör und Rotwein mischen. Abwechselnd mit der Mehlmischung unter die Buttermasse heben.
    4. 4. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen, mit Kuvertüre verziehen und mit Granatapfelkernen bestreuen.
    Foodlovin' http://foodlovin.de/