Wie startet ihr in das neue Jahr?
    Noch etwas müde von den Feiertagen?
    Ein Bedürfnis haben wir im Moment wohl alle: wieder etwas Schwung bekommen, um fit ins neue Jahr zu starten. Genau darum geht’s heute im zweiten Beitrag mit REWE Bio zum Thema Fit und gesund durch den Winter. Ich erzähle euch, wie ich nach den Feiertagen wieder fit werde und hab euch ein Rezept für einen winterlichen Nudelsalat mit Linsen-Penne mitgebracht.

    Bunter Nudelsalat mit glutenfreien Linsennudeln

    Enthält Werbung für REWE Bio.

    Gesunder Nudelsalat mit Linsennudeln

    Winterlicher Nudelsalat mit Orange, Avocado und Feta

    Auch wenn ich kein Fan von Neujahrsvorsätzen bin…
    Von: ab morgen kremple ich mein Leben um.
    Und ich mir bei zwei Dritteln der Fitnessstudio-Neulinge und Bio-Supermarktbesucher denke: ach kommt, in zwei Wochen setzt ihr hier keinen Fuß mehr rein. 
    Auch wenn ich überzeugt bin, Änderungen kann man das ganze Jahr über angehen und ich brauche nicht den 1.1. dafür. 
    Trotz alldem freue ich mich auf diesen neuen Anfang, auf diesen frischen Start!
    Ich habe dieses Jahr nämlich selbst wirklich ein paar Veränderungen notwendig.

    Sport und Ernährung – das hab ich normalerweise echt im Griff. 
    Aber in den letzten zwei Monaten folgten bei mir Verletzung auf Grippe und ein allgemeines Gefühl des Unfit-Seins machte sich breit. 
    Acht Wochen in der neuen Wohnung ohne Küche kamen dazu und führten entweder zum kompletten Ausfall von Mahlzeiten, Bestellungen bei Lieferdiensten oder sehr einseitiger Ernährung. 
    Das alles hat sich jetzt wieder eingespielt, ich bin wieder gesund und eine tolle Küche habe ich auch. Und ich nutze die allgemeine Aufbruchstimmung, die um den Jahresanfang herrscht, einfach mal, um mir selbst noch einen kleinen mentalen Extra-Boost zu geben. 
    Ich weiß ja, dass ich das kann und dass es ganz einfach geht.

    Einkaufskorb mit Bio-Zutaten von Rewe

    Leichter Nudelsalat mit Avocado und Orange

    Winterlicher nudelsalat mit Feta und Orangen

    1. Regelmäßig und frisch essen.
    Der allergrößte Spaß?
    Nach den Feiertagen das erste Mal einkaufen und die Schränke wieder mit herrlich frischen und abwechslungsreichen Lebensmitteln zu füllen. Wir sind ja immer noch mitten im Winter, da greife ich gerne zu Wintergemüse wie Kohl, Rüben und Wurzelgemüse, gerne in Bio-Qualität von REWE Bio, und mache eine warme Suppe damit.

    Zitrusfrüchte haben Hochsaison, Orangen, Clementinen, Pomelos und Grapefruits haben so viel Vitamin C, da hat auch eine Neujahrs-Erkältung keine Chance. Und allein der Duft macht gute Laune.

    Der nächste REWE Supermarkt liegt ungefähr 2 Minuten zu Fuß von meiner Wohnung entfernt. Dort decke ich mich erstmal wieder mit allen leckeren Basics ein, die ich zum gesunden Kochen brauche. REWE Bio hat ja gerade viele tolle neue Produkte, da habe ich auch die Penne aus Roten Linsen entdeckt. Glutenfrei und ausschließlich aus Roten Linsen hergestellt, perfekt!

    2. Regelmäßig bewegen.
    Der schlimmste Tag des Jahres im Fitnessstudio? Der erste Montag im neuen Jahr. Alle wissen es und trotzdem ist es jedes Jahr das Gleiche. 
    Der ruhigste Tag des Jahres im Fitnessstudio? Der erste Montag im Februar. Da sind sie nämlich alle wieder weg.

    Das tolle ist ja, dass wir mittlerweile überall und jederzeit eine kurze Sport-Session einlegen können. YouTube Videos, Instagram-Tutorials oder Online-Fitnesspläne kann man überall mit hin nehmen. Damit ist man zum Glück völlig unabhängig von dem Fitnessstudio-Wahnsinn zu Beginn des Jahres. Ob 30 Minuten volle Power in einem HIIT-Training, Pilates oder nur ein Spaziergang im Wald – ihr werdet es niemals bereuen, euch bewegt zu haben, versprochen!

    Nudelsalat mit Linsen-Nudeln, Avocado und Feta

    Winterlicher Nudelsalat mit Orangen, Feta und Avocado

    Frischer Nudelsalat mit Orangen und Avocado

    3. Abwechslung beim Sport.
    Ich gehe seit 10 Jahren sehr regelmäßig zum Sport. Und klar habe ich mein Training immer mal verändert und angepasst. Aber mit neuen Sportarten probiere ich mich erst seit etwa einem Jahr aus. Und meine Fußverletzung hat mir die Augen für Pilates und Yoga geöffnet. Jetzt will ich plötzlich mit dem Laufen anfangen – was ich früher gehasst habe. 

    Zwingt euch nicht, drei oder fünfmal pro Woche eine Sportart zu machen, die ihr nicht mögt. Aber (und damit wieder zum zweiten Punkt): bleibt dran. Egal wie, aber bewegt euch!

    4. Abwechslung in der Ernährung.
    Das ist ja auch so ein Thema bei mir. 
    Ich neige im Alltag dazu, immer wieder das gleiche zu kochen, wenn es mir schmeckt. Weil es schnell geht. Ich nicht dabei nachdenken muss.
    Dabei habe ich den Kopf voller Ideen und das Regal voller Kochbücher. Und dass gesunde Ernährung nicht langweilig ist, haben wir ja mittlerweile alle verstanden, oder?

    Ich freue mich so sehr darauf, in den nächsten Wochen und Monaten alle gesunden, bunten, köstlichen Rezeptideen zu kochen, die mir seit Langem im Kopf umherschwirren und all die Post-Its abzuarbeiten, die ich in meinen Kochbüchern gemacht habe. Und ihr? Ihr habt ja mich, ich versorge euch schon, das könnt ihr mir glauben. 

    Pasta-Salat mit Avocado, Orangen und Feta

    Leichter Nudelsalat mit Orangen und Feta

    Den Anfang macht dieser Nudelsalat. Nudelsalat klingt nicht gesund?
    Doch! In diesem hier ist nämlich kein Korn-Getreide und keine fettige Mayo.
    Statt normaler Nudeln habe ich die Penne Rote Linsen von REWE Bio verwendet, von denen ich oben schon geschrieben habe. Dazu noch einige meiner Lieblingszutaten: Avocado, Feta, Rucola, Pinienkernen. Und Orangen. Für extra Vitamin C und Sonne im Salat. Fast alle Zutaten gibt es in Bio Qualität und wenn ihr eine davon nicht mögen solltet, könnt ihr sie einfach austauschen. Aber die Kombination ist so schon ziemlich köstlich und ihr solltet den Salat unbedingt ausprobieren.

    Ein super fit-machender, immunboostender und glücklich machender Wintersalat ist das.  Ich esse ihn am liebsten mittags, weil er nochmal richtig Power für den restlichen Tag gibt und weil er sich so wunderbar mitnehmen lässt. Die Rote Linsen Penne werden nämlich überhaupt nicht matschig, wie es andere Nudeln manchmal werden, wenn sie länger in Dressing marinieren.

    Gesunder Nudelsalat mit Linsennudeln

    Ach jetzt bin ich beim Thema Ernährung wieder völlig vom Thema abgekommen, natürlich. Also, nochmal, für einen gesunden und fitten Start ins neue Jahr zählen für mich vor allem:

    1. Regelmäßig und frisch essen.
    2. Regelmäßig bewegen.
    3. Abwechslung beim Sport.
    4. Abwechslung in der Ernährung.

    Wie ihr seht wiederholen sich hier zwei Worte: Regelmäßigkeit und Abwechslung.
    Dranbleiben! Das ist auch ein gutes Stichwort, denn nächste Woche gibt es noch ein wunderbares winterliches Wohlfühlessen. 

    Bis dahin wünsche ich euch den allerbesten Start in das neue Jahr!

    Winterlicher Pastasalat mit Linsen-Nudeln, Avocado und Orange

    Für 4 Portionen:
    200 g Bio Penne rote Linsen, z.B. von REWE Bio
    120 g Bio Feta , z.B. von REWE Bio
    2 Bio Orangen, z.B. von REWE Bio
    2 Bio Avocado, z.B. von REWE Bio
    50 g Bio Rucola, z.B. von REWE Bio
    4 EL Kürbiskerne
    4 EL Pinienkerne
    3 EL Bio Apfel Balsamico Essig, von REWE Bio
    3 EL Olivenöl
    1 TL Senf
    1 TL Honig
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Die rote Linsen Penne nach Packungsanleitung kochen, abgießen und in eine große Salatschüssel füllen.
    Den Rucola waschen und trockenschleudern. Die Orangen schälen, in Scheiben schneiden, die Scheiben halbieren. Die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch würfeln. Den Feta mit den Fingern in die Schüssel bröseln. Alles zu den Linsen Penne in die Schüssel geben.

    2. Aus dem Apfel Balsamico Essig, dem Olivenöl und dem Honig ein Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben. Gut durchmischen.

    3. Die Kürbiskerne und Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über den Salat streuen.