Ich bin ja ein Kastenkuchen-Kind. Kuchen ohne Creme, Füllung, Baiser oder Fondant. 
    Saftig müssen sie aber sein. Und wie all meine Rezepte etwas Besonderes an sich haben. Diesmal habe ich einen unglaublich saftigen Kokoskuchen mit Kokosmilch, Kokosblütenzucker und Kokosöl gebacken. Ein Experiment – das aber richtig gut gelungen ist

    exotischer kokos kuchen

    Ich liebe diese ganz einfachen Kuchen in verschiedensten Varianten. 
    Das ist jetzt schon das dritte Rezept in meiner kleinen kreativen Kastenkuchen-Reihe. 
    Es gab schon einen grünen Pistazienkuchen mit Frischkäse Frosting und einen saftigen glutenfreien Zitronenkuchen
    Alle Kuchen sind im Prinzip ganz einfache Kastenkuchen, aber unglaublich saftig und durch ein hübsches Topping richtig schön anzusehen. So wie ich das eben mag, minimaler Aufwand, tolles Ergebnis. Findet ihr doch auch gut, oder?

    kokoskuchen mit obst

    rezept kokoskuchen foodlovin

    Wenn der Sommer schon nicht zu uns kommen will, holen wir ihn uns eben auf den Teller!
    Was besseres fällt mir angesichts dieses kalten, nassen Grau in Grau im Moment auch nicht ein. Aber was soll’s! Dann träumen wir uns halt mit exotischen Aromen an den Strand, in die Sonne und den Urlaub.

    Es gibt ja ein paar Geschmacksrichtungen und Aromen, die bei mir sofort Sommergefühle auslösen. 
    Das sind einerseites italienische Zutaten wie Olivenöl, fruchtige Tomaten und Pfirsiche. Unter freiem Himmel essen, dabei ein Glas kühlen Weißwein trinken. Das ist für mich Sommer-feeling pur.
    Und dann gibt es dieses Zutaten, die schon beim Ansehen, ach schon beim Hören Urlaubsgefühle auslösen. Eine Kokosnuss, eine Ananas, exotische Früchte wie Karambole und Physalis.
    Das wurde uns ja praktisch anerzogen: Kokos = Urlaub. Man denke nur an die Werbung von Malibu Rum: fröhliche Menschen, die am Strand tanzen. Raffaelo: weiße Traumstrände. Bounty: strahlend blaues Meer und Palmen. 
    Funktioniert, oder?

    gesunder kokoskuchen

    glutenfreier kokoskuchen

    Dieser Urlaubs-Klischees habe ich mich auch bei meinem Kokoskuchen bedient. 
    In dem steckt so viel Urlaub, wie es nur geht.
    Kokosmilch im Teig, die ihn extra saftig macht. Kokosöl, die gesündere Variante zur Butter, damit das mit unserer Strandfigur noch war wird. Ein bißchen Ananas und natürlich viel, viel geraspelte Kokosnuss. 

    rezept für saftigen kokoskuchen

    kokos kuchen

    Der Kokoskuchen gehört übrigens zu der Sorte Kuchen, die am zweiten Tag besser wird. Das erfordert immer ein bißchen Disziplin, lohnt sich aber! 

    Hätte ich noch einen Schuss Rum dazu gegeben, dieser Kuchen würde schmecken wie eine Pina Colada am Strand.
    Probiert es doch mal aus!

    Saftiger Kokoskuchen mit Ananas
    Write a review
    Print
    Ingredients
    1. Zutaten
    2. 3 Eier
    3. 300 ml Kokosmilch
    4. 50 g Kokosöl
    5. 1 Vanilleschote
    6. 150 g Maismehl
    7. 100 g Kokosblütenzucker
    8. 1 TL Backpulver
    9. 100 g Kokosraspel
    10. 50 g gemahlene Mandeln
    11. 120 g frische Ananas, gewürfelt
    12. 200 g Puderzucker
    13. 3 EL Kokosmilch
    14. exotisches Obst zur Deko (Karambole, Physalis)
    Zubereitung
    1. 1. Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine kleine Kastenform ausfetten und mit Backpapier auslegen, so dass an den länglichen Seiten etwas Backpapier übersteht.
    2. 2. Das Kokosöl schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier mit der Kokosmilch, dem Mark der Vanilleschote und dem Kokosöl verquirlen. Das Maismehl mit dem Kokosblütenzucker, Backpulver, den Kokosraspeln und gemahlenen Mandeln in einer großen Rührschüssel vermischen. Die flüssigen Zutaten dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Die gewürfelte Ananas unterheben.
    3. Den Teig in die Kastenform füllen im vorgeheizten Ofen ca. eine Stunde backen.
    4. 3. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Mit Zuckerguss und exotischem Obst verzieren.
    Foodlovin' http://foodlovin.de/