Grün ist nicht meine Lieblingsfarbe.
    Trotzdem, wenn ich meine Bilder der letzten Wochen und Monate nebeneinander lege gibt es einen eindeutigen grünen roten Faden. Fast immer ist etwas grünes in meinen Rezepten zu finden. Ich sehe das mal als ein gutes Zeichen, schließlich sind grüne Lebensmittel in der Regel gesund. Eat your Greens und so. Gut, machen wir! 

    saftiger pistazienkuchen
    Es wäre doch schade, diese grüne Phase jetzt zu unterbrechen. Deswegen ist sogar der Kuchen grün. Das macht ihn jetzt nicht automatisch gesünder. Sojajoghurt und Ahornsirup und ein frisches Frosting mit Obst sorgen aber dafür, dass der grüne Kuchen nicht zur Kalorienbombe wird. Für das grün sind übrigens Pistazien verantwortlich. Mögt ihr Pistazien auch so gern?

    pistazienkuchen angeschnitten

    pistazienkuchen mit feigen

    Wir brauchen mehr Pistazienrezepte!
    Es gibt noch viel zu wenig Pistazienrezepte hier auf dem Blog!
    Es gab Pistazienfalafel, die ich euch sehr ans Herz legen kann. Und kleine Pistazien-Himbeer-Friands, die wirklich göttlich lecker sind. Aber da geht noch mehr! Da muss noch mehr gehen, weil ich Pistazien wirklich sehr gerne mag.

    Ich habe zwar immer Pistazien vorrätig, esse sie aber am liebsten morgens auf einer Smoothie Bowl oder abends im Salat statt sie kiloweise in Kuchen zu kippen. 
    Trotzdem gibt es da noch so ein paar Rezepte die ich unbedingt ausprobieren muss. Pistazieneis zum Beispiel ist meine Lieblings-Eissorte. Und eine Nussmilch aus Pistazien muss einfach himmlisch schmecken. Rezepte für Pistazienkuchen schwirren zu Scharen in meinem Kopf.
    Ein erstes Kuchenrezept gibt’s heute und das ist eine Mischung aus Blumenwiese, orientalischem Gewürzmarkt, Superfoods und klassischem Kastenkuchen. Klingt ein bißchen verrückt oder?

    pistazienkuchen rezept

    glutenfreier pistazienkuchen

    pistazienkuchen mit himbeeren

    Blumenwiese, Superfoods und Kastenkuchen.
    Einen ähnlich aussehenden Kuchen habe ich letztes Jahr schon mal gemacht.
    Damals war es ein glutenfreier Zitronenkuchen. Und wie schon bei dem Zitronenkuchen hatte ich auch beim Pistazienkuchen das Problem, dass er einfach nicht so aussah, wie ich ihn gern haben wollte. Ein bißchen Frosting aus Frischkäse, ein bißchen frisches Obst, gehackte Pistazien und Goji Beeren konnten das Problem aber sehr schnell behoben. 

    Auch geschmacklich machen das Frosting und das Obst den Kuchen noch besser. 
    Die Kombination aus nussig, frisch und fruchtig ist einfach herrlich.  
    Durch die Feigen, die Pistazien und die Minze bekommt der Kuchen einen Hauch Orient. Aber wirklich nur einen kleinen Luftstoß.

    pistazienkuchen foodlovin

    Ich mag die Idee, eine kleine Kuchen-Reihe damit zu starten: Simple Kastenkuchen mit ein paar Deko-Ideen richtig aufgehübscht.
    Was soll ich nur als nächstes machen…? Schoko? Marmor? Kokos?
    Was hättet ihr am liebsten?

    Safiger Pistazienkuchen
    Write a review
    Print
    Für den Teig
    1. 150 g Reismehl
    2. 100 g gemahlene Pistazien
    3. 2 TL Backpulver
    4. 1/2 TL Salz
    5. 1/2 TL Zimt
    6. 1 TL Matchapulver
    7. ½ TL Kardamom
    8. 100 ml Kokosöl
    9. 3 EL Sojajoghurt
    10. 100 ml Ahornsirup
    11. 2 Eier
    12. 1 TL Vanilleextrakt
    13. 1 TL Orangenblütenwasser
    14. 100 ml Mandelmilch
    15. 75 g Pistazien, grob gehackt
    Für das Frosting
    1. 250 g Frischkäse
    2. 1 EL Zitronensaft
    3. 2 EL Puderzucker
    4. 1 TL Rosenwasser
    Zur Deko
    1. 2 Feigen
    2. 50 g Himbeeren
    3. 1 EL Gojibeeren
    4. 1 EL Pistazien
    5. Frische Minzblätter
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine kleine Kastenform fetten und einmehlen.
    2. In einer großen Schüssel die Zutaten bis zum gemahlenen Kardamom verrühren.
    3. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Kokosöl aufschlagen, dann den Sojajoghurt und Ahornsirup unterrühren. Den Vanilleextrakt, das Orangenblütenwasser und die Mandelmilch unterrühren.
    4. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig rühren. Zum Schluss die gehackten Pistazien unterheben.
    5. Den Teig in die Form füllen und im Ofen ca. 50 Minuten backen, bis ein Holzstäbchen ohne Reste aus dem Kuchen kommt.
    6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Zutaten für das Frosting verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Mit geviertelten Feigen, Himbeeren und der restlichen Dekoration belegen.
    Foodlovin' http://foodlovin.de/