Ich glaube wir sind alle ein bißchen verrückt nach Müsli zur Zeit, oder?  Überhaupt, verrückt nach Frühstück. Eine leckere Smoothie Bowl, Eggs Benedict, Pancakes – mit ausreichend Zeit ist Frühstück wirklich das herrlichste der Welt. Und was ist mit wenig Zeit? Was ich heute für euch habe, ist das perfekte Frühstück für alle, die es wie ich immer eilig haben: Ein Müsli, das man immer überall hin mitnehmen kann – ein Müsliriegel.

    energie riegel

    Es gibt zwar schon ein paar Müslirezepte hier auf Foodlovin‘ aber noch keinen einzigen Riegel. Das müssen wir sofort auf der Stelle ändern! Wenn euch die Riegel gefallen, hab ich zwei gute Nachrichten für euch: sie schmecken genauso gut wie sie aussehen und ihr könnt die Zutaten dafür heute gewinnen, um selbst direkt loszulegen. 

    zutaten für müsliriegel

    müsli mit superfood

    muesliriegel selber machen

    Während meiner Schulzeit und auch während meines Bachelors gehörten Müsliriegel phasenweise zu meinen Grundnahrungsmitteln.
    Das waren damals allerdings keine selbst gemachten glutenfreien Müsliriegel mit Superfoods. Sondern eher in Plastik verpackte Fertigriegel mit Zuckerersatz. Nun ja, ich habe dazu gelernt. Angefangen hat es mit den Müsliriegeln, in denen kleine Schokostücke versteckt waren. Später mussten die Schokoladenriegel dann Joghurtriegeln weichen. War ja auch viel gesünder, klar…  Irgendwann lerne ich dann, Nährwerttabellen zu lesen und fand die Riegel plötzlich nicht mehr so toll. 
    Und irgendwann kam ich dann auch auf die Idee, sie einfach selbst zu machen.

    gesunde muesliriegel

    Ich sag euch wie das lief: Ich habe viele Anläufe gebraucht. Meine ersten Versuche, Müsliriegel selbst zu machen, endeten meist in Krümeln. 
    Das war weiter nicht tragisch, es waren nur eben keine Riegel. Relativ schnell war klar, dass ich ein paar wichtige Punkte bei der Müsliriegel-Herstellung missachtet habe.

    Hier also meine drei goldenen Regeln zur Müsliriegel-Herstellung:
    1. Sie müssen abkühlen, bevor man sie schneidet. Komplett, über Nacht, vielleicht sogar bis zum nächsten Tag.
    2. Vor dem Backen müssen sie so richtig festgedrückt werden. Am besten mit dem ganzen Körpergewicht. Ein bißchen hier und da festdrücken reicht nicht.
    3. Genug Flüssigkeit. Irgendwas muss die Zutaten ja zusammenhalten und das ist leider nicht Luft und Liebe. Wir brauchen da ein bißchen Klebstoff. Ahornsirup zum Beispiel, etwas Kokosöl oder gar Butter. 

    muesliriegel naschen

    superfood muesli riegel

    In meinen Müsliriegeln steckt die Königin der Honigsorten, Manuka Honig. 
    Honig besitzt an und für sich ja schon entzündungshemmende und heilende Eigenschaften. Der Manuka Honig wird aus dem Blütennektar des Manuka-Baums gewonnen, der ebenfalls desinfizierend, antibakteriell und immunstärkend wirkt. Seine Heilkraft ist dadurch rund 100 mal stärker als die von normalem Honig.
    Übrigens keine Sorge vor der Hitze, der Manuka-Honig behält all seine wunderbaren Eigenschaften auch beim Backen der Müsliriegel.a
    Einen verrückten Fakt zu Manuka Honig habe ich noch für euch: er ist gut für die Zähne. Jawohl – Honig! Süß, klebrig, zuckrig und kariesvorbeugend. Wirklich verrückt und ich bin ziemlich begeistert davon. 

    Das ist aber noch nicht alles, was an wunderbaren Zutaten in diesen Müsliriegeln steckt. Da wären noch meine geliebten Hirseflocken, gepuffter Quinoa und ein Löffel Maca. Ihr wisst ja, Maca macht wacht und somit sind diese Müsli-Riegel wirklich richtige Energiespender. 

    muesli riegel rezept
    Meine Müsliriegel haben es wirklich in sich.
    Und damit ihr diese kleinen Wunderwerke auch ganz einfach zuhause nachmachen könnt, kommt hier das Rezept für die Energie-Müsliriegel.

     

    Müsliriegel mit Superfoods
    Write a review
    Print
    Trockene Zutaten
    1. 200 g Hirseflocken
    2. 40 g gepuffter Quinoa
    3. 100 g Kokosflocken
    4. 3 EL Chiasamen
    5. 200 g gehackte Mandeln
    6. 50 g Gojibeeren
    7. 50 g Aroniabeeren
    8. 30 g Kakao Nibs
    9. 3 EL Kokosblütenzucker
    10. 1 EL Maca Pulver
    11. 1 TL geriebene Orangenschale
    12. 1 TL Zimt
    13. 1 Prise Salz
    Flüssige Zutaten
    1. 125 ml Kokosöl
    2. 140 ml Honig
    3. 4 EL Manuka Honig
    4. 2 EL Mandelmus
    5. 1 TL Orangenblütenwasser
    6. 1 Vanilleschote
    Instructions
    1. 1. Den Ofen auf 160 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Alle trockenen Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gut mit einander vermischen.
    2. 2. Das Kokosöl in einen kleinen Topf geben und schmelzen. Den Honig, das Mandelmus und Orangenblütenwasser unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den Manuka Honig einrühren. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter die flüssigen Zutaten rühren.
    3. 3. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und unterheben. Immer wieder umrühren, bis sich die Flüssigkeit komplett verteilt hat. Die Müslimasse dann entweder direkt auf ein Backblech geben und 2 cm dünn ausstreichen oder in zwei Auflaufformen füllen. Nun muss sie gut festgedrückt werden. Das geht am besten, indem man die Unterseite eines leeren Topfes auf die Müslimasse drückt. Gleichmäßig festdrücken und dann im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig (!!!) auskühlen lassen. Am besten über Nacht.
    4. Die Müsliplatten in Riegel schneiden und luftdicht aufbewahren.
    Foodlovin' http://foodlovin.de/