Wie jetzt, die Spargelzeit ist schon fast rum?  
    Doch nicht ohne ein Rezept für Spargelsuppe! Spargelsuppe, wie ihr sie noch nie gegessen habt, möchte ich mal behaupten. Mit Kokosnuss, Orange und Melone. Beträufelt mit etwas Basilikumöl.
    Klingt ziemlich exotisch und lecker, oder? 

    Sommerliche Spargelsuppe mit Melonenspieß und Kokosmilch

    Spargelsuppe mit Melone und Kokos

    Spargelsuppe mit Melone und Kokosmilch

    Sommerliche Spargelsuppe mit Kokosmilch

    Ach die Geschichte der Spargelsuppe. Ich weiß nicht wieviele hunderte Male mein Vater sie schon erzählt hat. Ich habe sie jedenfalls schon sehr, sehr oft gehört. Und ich glaube ich habe sie euch auch schonmal erzählt. Falls ja, bitte verzeiht mir. Aber aus gegebenem Spargel-Anlass muss ich sie einfach nochmal heraus kramen.
    Mein Vater erzählt nämlich nur zu gerne, wie ich mit 4 Jahren in einem Restaurant in San Francisco (oder war es Miami? egal, es war jedenfalls in den USA) eine Spargelcremesuppe bestellt habe. Während alle anderen Kinder um mich herum Pommes, Hot Dogs und Chicken Wings wollten, bestand ich mit meinen stolzen 4 Jahren auf die Spargelcremesuppe. Das war damals wohl so außergewöhnlich, dass alle Kellner einen langen Hals machten, um das Kind zu sehen, dass Spargelsuppe aß. 

    Und wie das so oft ist: wenn man etwas zu häufig isst, hat man sich bald daran satt gegessen. So war es wohl mit mir und der Spargelsuppe.
    Heute reizt sie mich nicht mehr so sehr, wie damals. Ein bißchen frischer Wind musste her, ein neues Rezept.

    Exotische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Melone

    Sommerblumen Strauss

    Spargelsuppe mit Kokosmilch und Melonenspieß (vegan)

    Spargelsuppe mit Melonenspießen

    Spargelsuppe für den Sommer

     
    Wie ihr vielleicht wisst, lasse ich mich beim Entwickeln neuer Rezepte gerne vom Geschmacksthesaurus inspirieren. Diesmal musste ich sehr lachen, als ich unter Spargel nachschaute. Die Autorin bezeichnet den Spargel nämlich einfach mal als scheußliches anämisches Rohr.

    Nun gut, dann mal ran ans Rohr.
    Das bekommt nämlich Gesellschaft von ein paar bunten Kugeln. Von einer Orange, einer Kokosnuss und einer Melone. Klingt ganz schön exotisch, oder? 
    Aber ich dachte mir einfach: ach so eine stink normale Spargelsuppe, die bekommt ihr auch ohne mich hin. Und wie gesagt wollte ich etwas neues und dachte mit wir machen einfach mal was anderes! 
    So etwas denke ich mir übrigens bei fast allem. Manchmal klappt’s, manchmal nicht. In diesem Fall klappt es und schmeckt herrlich sommerlich und frisch. Der Kokosgeschmack kommt gar nicht so stark durch, wie man vermuten würde. Stattdessen gibt die Kokosmilch der Suppe einfach eine sehr schöne Cremigkeit – ganz ohne Sahne.

    Für einen kleinen Geschmackskick kommt noch etwas selbst gemachtes Basilikumöl auf die Suppe. Basilikum, Melone, Kokos, ach das schmeckt einfach so sehr nach Sommer. 
    Wie gefällt euch diese ungewöhnliche Spargelsuppe?

    Spargelsuppe mit Melone und Basilikumöl

    Für 4 Portionen

    1 kg weißer Spargel
    2 EL Kokosöl
    1 Zwiebel
    1 Vanilleschote
    1 Bio Orange
    150 ml Weißwein
    800 ml Gemüsebrühe oder Spargelfond
    300 ml Kokosmilch
    1 Bund Basilikum
    30 ml Olivenöl
    1 Grüne Melone
    Salz, Pfeffer

     Zubereitung

    1. Den Spargel schälen. 8 Stangen beiseite legen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, für später aufheben. Den restlichen Spargel in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Die Orange heiß waschen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. Die Vanilleschote längs halbieren und auskratzen. Die Melone halbieren und mit einem Ausstecher Kugeln ausstechen. Beiseite stellen.
    2. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen.Die Zwiebel im Kokosöl anbraten. Die groben Spargelstücke dazugeben und mit anbraten. Einen halben TL geriebene Orangenschale und das Mark der Vanilleschote dazugeben. Mit dem Weißwein und 100 ml Orangensaft ablöschen. Einkochen lassen. Dann mit der Gemüsebrühe oder dem Spargelfond aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Spargel weich ist. Dann die Kokosmilch dazu geben und nochmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.
    3. Das Basilikum waschen und mit dem Olivenöl und 1 TL Orangenschale in einen Mixer geben. Fein pürieren, dann durch ein Sieb streichen. Das restliche Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die 2 cm langen Spargelstücke darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Abwechselnd mit den Melonenkugeln auf Holzspieße stecken.
    4. Die Spargelsuppe im Mixer fein pürieren, bis sie cremig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. nochmal erwärmen. Mit den Melonenspießen servieren und mit dem Basilikumöl beträufeln.

    Spargelsuppe Melone Kokos