Luft auf einfach, gesund, sättigend und mega-lecker?
    Dann sind diese goldgelben Curry Hirse Bratlinge sind meine absolute Empfehlung für dich!

    Sie sind außen schön knusprig gebraten, innen kernig und super lecker. Und dazu diese tollen Farben: goldgelb durch das Currypulver, sattes Grün vom Spinat und orange Streifen von den Möhren. Ein absolut empfehlenswertes Frühlingsgericht! Und du kannst diese unglaublich leckeren Taler super gut vorbereiten und zu so vielen Gemüsebeilagen ergänzen. Also probiere diese Bratlinge aus Hirse mit Curry direkt selbst aus!

    Gesunde Curry-Hirse-Bratlinge

    Knusprige Curry-Hirse-Bratlinge

    Knusprige Bratlinge aus Hirse mit Curry und Gemüse

     

    Eine frühlingshafte Kombination aus Curry Hirse Bratlingen und Salat

     

    Diese goldgelben Curry Hirse Bratlinge sind definitiv ein Klassiker-Rezept, das immer gut schmeckt.
    Und zudem kann man sie super einfach zubereiten und im Kühlschrank sind sie gekühlt 3 Tage haltbar. Sogar eingefroren habe ich sie schon!
    Wenn man sie dann morgens aus der Gefriertruhe legt, kann man sie abends noch einmal in der Pfanne wärmen uns sie schmecken immer noch super knusprig.

    Dazu noch einen leckeren, bunten Salat mit einem Tahini-Joghurt-Dip: schneller und gesünder geht es wirklich nicht!
    Wenn du diese Bratlinge einmal zubereitest, bist du direkt ein paar Tage mit einem richtig leckeren Essen versorgt. Da man sie sehr gut mit verschiedenstem Gemüse kombinieren kann, schmecken sie auch nie langweilig. Egal, was sich noch im Gemüsefach befindet, immer rein damit in die Bratlinge. Erbsen, fein gehackter Broccoli oder Blumenkohl, Paprika – anything goes!
    Ich habe aus der Rezept-Menge 8 Bratlinge geformt, sie waren allerdings auch recht groß und einer hat mich schon ordentlich satt gemacht. Du kannst also auch ca. 10 – 12 kleine Bratlinge formen.

    Und du wirst definitiv happy sein, wenn du Hunger hast und diese Bratlinge schon vorbereitet im Kühlschrank liegen.
    So ging es mir auf jeden Fall.

    Knusprige Hirse-Bratlinge mit Curry und Gemüse

     

    Ballaststoffreiche Gemüse-Bratlinge

    Die Inhaltsstoffe dieser Bratlinge aus Hirse und Curry lassen sich definitiv sehen: Hirse und Haferflocken sind gute Kohlenhydrat-Quellen.
    Es gab so lange kein Rezept mehr mit Hirse hier auf Foodlovin‘. Dabei mag ich Hirse so sehr und sie ist so gesund!

    Außerdem enthalten diese Taler viele Ballaststoffe: das Gemüse wie Möhren, der Spinat, Frühlingszwiebeln, aber auch der Leinsamen, Haferflocken und Hirse sowie der Spitzenreiter unter den Ballaststoff-Quellen, Flohsamenschalen, sorgen für eine wirklich geballte Portion an Ballaststoffen in den Bratlingen.

    Warum sind Ballaststoffe aber so gut für dich?
    Nun, einerseits machen sie dich lange satt, weil dein Blutzuckerspiegel langsam und gleichmäßig steigt und keine Achterbahn fährt, wie es bei Zucker oder Weißmehlprodukten der Fall ist. Chemisch gesehen sind Ballaststoffe auch Kohlenhydrate, jedoch kann unser Körper sie nicht zur Energiegewinnung nutzen.
    Dafür sind sie gutes Futter für unsere Darm-Bakterien, die für unsere Gesundheit essenziell sind. Wenn du viele Ballaststoffe isst, ernährst du damit die guten Darmbakterien.
    Sie können wachsen und sich vermehren. Das ist wichtig und gut für dich, denn sie stärken dein Immunsystem und schützen dich sogar vor der Entstehung von Allergien oder weiteren Krankheiten. Über die Darm-Hirn-Achse können sie sogar unsere Stimmung und unsere Konzentration positiv beeinflussen.

    Zusammen mit einem Salat sind diese Curry Hirse Bratlinge also ein absoluter Immun- und Konzentrations-Booster und machen nicht zuletzt gute Laune!

    Ein ganz ähnliches Rezept für Quinoa-Bratlinge findest du übrigens
    in meinem kostenlosen Ebook
    „Home Office Food“.

    Mit dem E-Book bekommst du 23 Seiten mit zehn ganz neuen Rezepten, die du im Home Office
    Ruck-Zuck zubereiten oder vorbereiten kannst – für morgens, mittags und Abends.

    Ebook Button

    Kostenloses E-Book

     

    Gesunde Curry-Hirse-Bratlinge
    Knusprige Curry-Hirse-Bratlinge
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für 8 Stück
      Gesunde Curry-Hirse-Bratlinge
      Knusprige Curry-Hirse-Bratlinge
      Stimmen: 4
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      für 8 Stück
        Zutaten
        • 150 g Hirse
        • 350 ml Gemüsebrühe
        • 50 g Haferflocken
        • 1 große Möhre
        • 1 handvoll Spinat
        • 2 TL Frühlingszwiebeln
        • 2 EL Sonnenblumenkerne
        • 1 EL Leinsamen
        • 1 EL Flohsamenschalen
        • 1-2 TL Curry
        • 1 TL Paprikapulver
        • Petersilie
        • Salz, Pfeffer
        • etwas Kokosöl zum Ausbacken
        Dazu:
        • gemischter Salat
        • Joghurt-Tahini-Dip
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Die Hirse in der Gemüsebrühe gar kochen und etwas abkühlen lassen.
        2. Die Möhre schälen und grob raspeln, die Frühlingszwiebeln klein schneiden. Petersilie und Spinat fein hacken.
        3. Alle Zutaten in einer großen Schüssel zu einer Masse verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pürierstab etwas zerkleinern, damit die Masse besser zusammenhält.
        4. Mit den Händen zu Bällchen mit ca. 5 cm Durchmesser formen und zu Bratlingen flach drücken.
        5. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Pfanne damit ausstreichen. Die Bratlinge darin von allen Seiten goldgelb und knusprig braten.
        6. Dazu passt ein frischer Salat mit Tahini-Joghurt-Dip sehr gut. Aber auch andere Gemüsebeilagen eignen sich super zur Kombination.