Heute gibt es mal ein etwas ausgefalleneres Frühstück- oder Brunch-Rezept: herzhafte Waffeln aus roten Linsen mit jeder Menge leckeren und gesunden Toppings.

Hast du schon einmal herzhafte Waffeln ausprobiert?
Ich muss sagen, diese Linsenwaffeln sind zur Zeit mein absolutes Lieblingsgericht!
Einerseits so richtig fluffig, aber durch die Linsen irgendwie perfekt cremig – und außen so lecker knusprig! Dazu verschiedene Toppings: Avocado, Rucola, Tomate, Sprossen…oder einfach, worauf du richtig Lust hast. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Herzhafte Waffeln aus roten Linsen mit Avocado

Herzhafte Linsenwaffeln mit Tomate, Avocado und Champignons

Herzhafte Waffeln aus roten Linsen mit veganen Toppings

 

Dein neues Lieblings-Brunchrezept?

Ich gebe zu: dieses Mal war ich wieder ziemlich experimentierfreudig.
Und ja, ich wusste tatsächlich nicht, ob das Ergebnis gelingt. Aber wie du schon vernehmen konntest: ein absoluter Volltreffer!
In meinem Buch gibt es ja einen Wrap aus ganzen roten Linsen. 
Warum also nicht einen Waffelteig aus ganzen, eingeweichten Linsen herstellen? 

Du musst diese köstlichen Linsenwaffeln einfach direkt ausprobieren, dann wirst du verstehen, warum ich soooo davon schwärme.
Sie schmecken innen richtig cremig-sämig und die Gewürze geben ihnen eine richtig perfekte Note. Ich habe Kreuzkümmel und Krukuma verwendet, eine Kombination, die ich sehr mag.
Und zum Schluss kannst du diese Waffeln nach herzensbelieben toppen.
Mit Gemüse wie Tomate, cremiger Avocado, knackigem Rucola oder unglaublich gesunden Sprossen. Auch gebratene Champignons passen super dazu. Ich habe ganz zum Schluss noch etwas Tahini darüber geträufelt – das als kleiner Tipp! Die cremige Sesampaste passt perfekt zu den restlichen Aromen und gibt dem ganzen wirklich den letzten Schliff.

Ich habe das Rezept in zwei Varianten probiert: einmal mit Eiern, einmal vegan.
Ich fand beide fantastisch und könnte mich nicht für eine entscheiden. Probier also aus, worauf du Lust hast oder je nachdem, welche Zutaten du gerade da hast.

Du siehst: diese Waffeln könnte es bei mir jeden Tag geben, morgens zum Frühstück, am Wochenende beim Brunch, als Mittagessen oder Abends – immer mit einem anderen Topping.
Sie sind einfach mein neuer Dauerbrenner. Probiere sie selbst aus und lass es dir schmecken!
Und falls du Reste übrig hast, kannst du sie dir einfach für später einfrieren!

 

Herzhafte Waffeln mit Gemüse-Topping

Herzhafte Waffeln aus Linsen mit Sprossen, Avocado und Tomate

Herzhafte Linsenwaffeln mit gesunden Toppings

 

Herzhafte Linsenwaffeln: optimale vegetarische oder vegane Proteinquelle

Linsen sind für mich ein absoluter Alleskönner.
Einerseits schmecken sie natürlich super und andererseits haben sie so viele gute Inhaltsstoffe. Darunter sind zum Beispiel eine ganze Menge Ballaststoffe, die gut für deine Darmflora sind. 

Und wusstest du, dass Linsen richtige Eiweißbomben sind, welches wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen ist?
Im Vergleich zu weiteren Sättigungsbeilagen sind Linsen auch relativ kalorienarm, haben dafür aber einen guten Anteil an Protein. Und dass Linsen die perfekte vegane Proteinquelle sind, ist mittlerweile auch hinreichend bekannt. 
Somit dienen sie als ideale Eiweißquelle für Vegetarier und Veganer. In Kombination mit den Eiern oder eben dem Sojajoghurt in der veganen Rezept-Variante wird die Wertigkeit des Proteins in diesen Waffeln erhöht.
Somit hast du ein super leckeres und richtig gesundes Waffel Rezept. Und sie halten dazu wirklich richtig lange satt.

Also du solltest diese herzhaften Linsenwaffeln unbedingt ausprobieren, finde ich!
Es kann sein, dass sie vielleicht eine Liebe für herzhafte Waffeln entfachen.

 

Herzhafte Linsenwaffeln
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Herzhafte Linsenwaffeln
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
  • 100 g rote oder gelbe Linsen
  • 120 ml Mandelmilch
  • 3 Eier
  • 100 g Reismehl
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL gemahlene Leinsamen
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 Bio Zitrone, die Schale fein abgerieben
Toppings:
  • Avocado
  • Rucola
  • Tomate
  • Alfalfa-Sprossen
  • Gebratene Champignons
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Linsen ein-einhalb Stunden in kaltem Wasser einweichen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. Mit der Mandelmilch im Mixer glatt pürieren Die Eier und die restlichen Zutaten dazu geben, zu einem Teig mixen.
  2. Den Teig im Waffeleisen ausbacken und nach Belieben mit den Toppings belegen.
  3. Vegane Variante: Eier durch 250 g Sojajoghurt ersetzen.

 

Linsenwaffeln aus roten Linsen mit Avocado und Tahini