So langsam, finde ich, darf man sich über die konkrete Osterplanung Gedanken machen!
    Ja, auch wenn wir einige unserer lieb gewonnenen Traditionen dieses Jahr zu Ostern nicht zelebrieren können, wir können es uns trotzdem gemütlich machen und im kleinen Kreis ein leckeres Ostermenü genießen. Vielleicht zu zweit, zu dritt oder zu viert?

    Mein diesjähriges Ostermenü ist unkompliziert und du brauchst dafür keine komplizierten Zutaten. Vegetarisch ist es übrigens auch!:
    Es gibt Veggie Tonnato, Süßkartoffel Möhren Püree und einen Schokokuchen mit flüssigem Kern. Klingt das nicht herrlich?

    Ostermenü für Zwei

     

    Ostern – dieses Jahr Mal im kleinen Kreis

     

    Auch wenn dieses Jahr bei uns allen die Oster-Feier wohl eher im kleinen Kreise stattfindet: vielleicht kannst du es ja so arrangieren, dass ihr das Menü zuerst zusammen zubereitet und es danach gemeinsam genießt?

    Eben ganz unkompliziert und trotzdem richtig schön.
    Dafür sind das Veggie Tonnato, das Süßkartoffel Möhren Püree mit Spargel und dieser Schokokuchen mit flüssigem Kern super geeignet: einerseits ziemlich simpel in der Zubereitung – aber sowas von lecker!
    Die Zutaten sind frühlingshaft, leicht, gesund und unkompliziert. Und zusammen in dieser Kombination sind sie als Menü unschlagbar, versprochen!
    Da die Zubereitung wirklich kein Hexenwerk ist, kann auch jeder mithelfen.
    Und so gelingt ein gemeinsames 3-Gänge Menü. Viel Spaß beim Ausprobieren – und natürlich ein schönes Osterfest damit!

     

    Vorspeise: Vegetarisches Gemüse-Tonnato mit Kohlrabi

     

    Vitello Tonnato steht wohl bei jedem Italiener auf der Karte.
    Hast du diese klassischen italienischen Antipasti schonmal probiert? Vitello Tonnate besteht normalerweise  aus zartem Kalbfleisch und sämiger Thunfischcreme.

    Aber wie wäre es mit einer unglaublich leckeren vegetarischen Variante?
    Sie ist einerseits viel schneller zubereitet als der Klassiker, und schmeckt dazu etwas frühlingshafter.

    Statt Kalbsfleisch gibt es gebackene Kohlrabischeiben, statt Thunfischcreme eine Creme aus Seidentofu und Kichererbsen.
    Diese Kombination aus gebackener Kohlrabi mit cremig-sämiger Tofu-Kichererbsencreme ist wirklich unschlagbar und definitiv eine würdige Vorspeise für dein Ostermenü!
    Dieser leichte und gleichzeitig sämig Geschmack in einem…sooo zart und lecker!

    Obendrauf gibt es einen bunten Mix aus rotem Pfeffer, Kräutern und Kapernäpfel als Topping: so sieht dieses Veggie Tonnato auch noch richtig frühlingshaft aus.

    Veggie Tonnato mit Kohlrabi

    Ostermenü Vorspeise

     

    Veggie Tonnato

    Für 4 Portionen

    2 große Kohlrabi
    1/2 kleine Schalotte
    180 g Kichererbsen aus dem Glas
    5 grüne und schwarze Oliven
    50 g Kapern
    150 g Seidentofu
    1 Spritzer Zitrone

    Toppings:
    100 ml Olivenöl
    25 g kleine Kapern
    8 Blatt Bärlauch
    Kapernäpfel
    Roter Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
    Beide Kohlrabi schälen, in dünne Scheiben schneiden und bei im Backofen ca. 15 – 20 Min backen. Sie sollten (je nach Wunsch) zwischen bissfest und weich sein.

    2. In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und grob würfeln, die Kichererbsen, Kapern und Oliven gut unter Wasser abspülen. Dann alles gemeinsam mit dem Seidentofu im Blitzhacker oder mit dem Pürierstab zu einer Paste pürieren. Mit Wasser verdünnen, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat. Dann mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken

    3. Das Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Kapern gut abtrocknen und im Olivenöl ca. 5 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Bärlauch ebenfalls frittieren.

    4. Die Kohlrabischeiben in einem halbrundem Kreis auf den Tellern anrichten und jeweils 2 EL Kaperncreme darauf verteilen, Nun nach Wunsch mit dem gewünschten Topping dekorieren.

     

    Hauptgang: Süßkartoffel-Möhrenpüree mit grünem Spargel und pochiertem Ei

     

    Zur Hauptspeise gibt es dieses Mal eine vegetarische Variante, denn Fisch und Fleisch gab es schon in den letzten Jahre zu Ostern auf meinem Blog, zum Beispiel:
    Kabeljau vom Blech
    Gebratenes Lamm mit Spargelsalat
    Lammkeule mit Bohnensalat

    Und der Hauptgrund, warum ich dieses Süßkartoffel Möhren Püree mit Spargel mit euch teilen möchte: die Kombi aus Süßkartoffeln und Karotten vermischen sich mit Kokosmilch und Ingwer zu einer wahren Geschmacksexplosion! Ehrlich, das ist SO lecker!

    Dazu gibt es frischen, zarten Spargel.
    Also mehr wow auf dem Teller geht nicht!
    Aber probiere es selbst aus, hier kommt das Rezept dazu:

    Süßkartoffel-Möhrenpüree mit Spargel und Ei

    Ostermenü Hauptgang


    Süsskartoffel-Möhren-Püree mit gebratenem Spargel

    Für 4 Portionen 

    500 g Süßkartoffel
    350 g Möhre
    200 ml Kokosmilch
    300 ml wasser
    1 Kaffirlimettenblatt.
    1 Prise Zimt
    ½ TL Kurkuma

    1 Bund grüner Spargel
    1 TL Kokosöl
    Geriebene Limettenschale
    Salz, Pfeffer

    Toppings:

    4 Pochierte Eier
    2 EL Geröstete Haselnüsse
    2 EL Sesam
    gehackte Petersilie

    Zubereitung

    1. Süßkartoffeln und Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden und in einen Topf geben. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Das Wasser und die Kokosmilch dazugeben und zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten köcheln, bis das Gemüse weich ist. Das Kaffirlimettenblatt entfernen, das Gemüse in der Kokosmilch pürieren und mit Zimt und Kurkuma würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    2. Den Spargel waschen. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, den Spargel darin anbraten. Mit der geriebenen Limettenschale sowie Salz und Pfeffer würzen.

    3. Nach Belieben mit verschiedenen Toppings servieren.

     

    Dessert: Schokokuchen mit flüssigem Kern

    Ich habe lange überlegt, was es denn dieses Jahr zu Ostern als Dessert geben könnte.
    Kurz entschlossen habe ich dann festgelegt: es muss dieses Schokotörtchen mit flüssigem Kern sein. Eines meiner Lieblings-Desserts.
    Der äußere „Kern“ fluffig und innen drin schön schokoladig.

    Und dann der Moment, in dem dir die warme, zartschmelzende Schokolade entgegenläuft, mhhhh!
    Einfach unschlagbar und zum dahinschmelzen…ein Dessert mit Überraschungs-Effekt und unglaublich viel Genuss! Ganz viel Freude beim Ausprobieren – und natürlich genießen!

    Schokokuchen mit flüssigen Kern

     

    Schokokuchen mit flüssigem Kern

     Für 4 Portionen
    240 g Zartbitter Schokolade
    50 g Kokosöl
    50 g Kokosblütenzucker
    4 Eier
    1 TL Vanilleextrakt
    4 EL Reismehl

    Zubereitung:

    1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 4 kleine Ofenförmchen einfetten und mit Backpapier auslegen (dann lassen sich die Kuchen nachher aus der Form lösen, du kannst das Backpapier aber auch weglassen und sie in der Form servieren)

    2. Die Schokolade hacken und mit dem Kokosöl in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen.
    Etwas auskühlen lassen. Die Eier mit dem Kokosblütenzucker in einer Rührschüssel dick cremig aufschlagen. Den Vanilleextrakt und die geschmolzene Schokolade dazugeben und unterrühren. Zum Schluss das Reismehl locker unterheben.

    3. In die Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 13 Minuten backen. Der Rand der Kuchen sollte fest sein, die Mitte noch etwas weich.

    4. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen und noch warm genießen.

     

    Mach dir ein paar schöne und entspannte Ostertage!