Gebackener Miso-Kürbis mit Tofu
Portionen
4Portionen
Portionen
4Portionen
Zutaten
  • 1 kleine(r) Bischofsmütze oder Muskatkürbis
  • 2EL Olivenöl
  • 3EL fein gehackter Ingwer
  • 5EL Reisessig
  • 2EL Honig
  • 6EL Sojasauce
  • 1EL Sesamöl
  • 3EL weiße Miso Paste
  • 400g Tofu
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 2 Schalotten
  • 2EL Kokosöl
  • 100g Edamame
  • 1Bund Koriander
  • Salz und Pfeffer
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis in Spalten schneiden. Mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Min. rösten, bis er weich ist.
  2. Für die Marinade den Ingwer, Reisessig, Honig, Sojasauce, Sesamöl und Miso Paste verrühren, in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und auf die Hälfte einkochen – beiseite stellen.
  3. Den Tofu trocken drücken und würfeln. Lauchzwiebeln, Chili und Schalotten in Ringe schneiden. Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Tofu mit den Lauchzwiebeln, Chili und Schalotten darin knusprig braten.
  4. Den gebackenen Kürbis in der Marinade wälzen. Auf eine Palette geben. Mit dem Tofu, Edamame, frisch gehacktem Koriander und Sesam bestreuen.

Das könnte dich auch interessieren: