Rotes Thai-Curry mit Gemüsemaultaschen
Portionen
4Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
4Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
  • 2Packungen Bio-Gemüsemaultaschen von BÜRGER
  • 200g Brokkoli
  • 150g Erbsen
  • 100 g grüne Bohnen
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 kleine Pak Choi
  • 1 Peperoni
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2EL Kokosöl
  • 3 – 4EL Rote Currypaste
  • 2EL gehackter Ingwer
  • 1TL gehacktes Zitronengras
  • 4 Kaffirlimetten-Blätter
  • 400ml Kokosmilch
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 3EL Sojasauce
  • 2 Limetten
  • 40g gehackte Erdnüsse
  • Frischer Koriander und / oder Thai Basilikum
Anleitungen
  1. Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Die Paprika würfeln, den Pak Choi in Streifen schneiden. Die Bohnen an beiden Enden kürzen. Peperoni und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. 2 EL Kokosöl in einem großen Topf oder Wok erhitzen. Die Currypaste, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Zitronengras darin anrösten. Die Kaffirlimetten-Blätter dazugeben und alles mit der Kokosmilch ablöschen. Gut vermischen, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen.
  3. Das Gemüse hineingeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  4. Dann die Maultaschen dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Das Curry mit Sojasauce und Limettensaft abschmecken.
  5. Auf Teller verteilen, mit Limettenspalten, gehackten Erdnüssen und frischen Kräutern bestreuen.

Das könnte dich auch interessieren: