Vegane Meatballs in Tomatensauce
    Portionen
    4Portionen
    Portionen
    4Portionen
    Zutaten
    Für die Bällchen
    • 200g Tofu
    • 140g Kidneybohnenaus der Dose
    • 1/2 Zwiebel
    • 1EL Tomatenmark
    • 2EL Haferflocken
    • 2EL Leinsamen
    • 1TL Senf
    • 1EL Paprikapulver
    • 1Prise Zimt
    • 2EL Sojasauce
    • 1TL Oregano und Thymian, getrocknet
    • Salz, Pfeffer
    Für die fruchtige Tomatensauce
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 Zwiebel
    • 1 Peperoni
    • 3Stück getrocknete Tomaten
    • 20g getrocknete Aprikosen
    • 2EL Olivenöl
    • 1EL Tomatenmark
    • 800g passierte Tomaten
    • 100ml Gemüsebrühe
    • 2 Zweige Thymian
    • 1Prise Natron
    Anleitungen
    1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Kidneybohnen abtropfen lassen und gut abspülen. Die Zwiebel schälen und grob hacken. Den Tofu in kleine Stücke schneiden.
    2. Alles zusammen in einen Blitzhacker geben und zu einer stückigen Masse pürieren. Die Tofumasse in eine Rührschüssel geben und die restlichen zutaten hinzufügen. Gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Händen 10 golfballgroße Bällchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
    3. Währenddessen die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Peperoni in Ringe schneiden. Die getrockneten Tomaten und getrockneten Aprikosen fein hacken.
    4. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebel, Peperoni und Tomatenmark darin anrösten. Dann die getrockneten Aprikosen und Tomaten sowie den Thymain dazugeben, mit den passierten Tomaten und der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen, bis die Tofubällchen fertig sind. Eine Prise Natron dazugeben und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    5. Die Tofubällchen in die Sauce geben und durchmischen. Passt perfekt zu Zucchini-Nudeln, Polenta oder auch zu Reis.

    Das könnte dich auch interessieren: