Vegane Schoko-Spitzbuben
für ca. 20 Stück
    Zutaten
    Für den Plätzchenteig
    • 200g Buchweizenmehl
    • 30g Chiamehl (oder Leinmehl)
    • 30g Rohes Kakaopulver
    • 70g Kokosblütenzucker
    • 1TL Zimt
    • 1TL Natron
    • 1Prise Salz
    • 80g Kokosöl
    • 50g Mandelmus
    • 1/2TL Vanilleextrakt
    Für die Orangenmarmelade
    • 200ml Orangensaft
    • 1EL Ahornsirup
    • 1TL Agar Agar
    • 1Prise Zimt
    Anleitungen
    1. Den Orangensaft mit dem Agar Agar und dem Ahornsirup glatt rühren. In einem kleinen Topf erhitzen und 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Zimt abschmecken und kalt werden lassen, damit die Marmelade andickt.
    2. Den Ofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Buchweizenmehl mit dem Chiamehl, dem Kakaopulver, Kokosblütenzucker, Zimt, dem Natron und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben.
    3. Das Kokosöl mit dem Mandelmus und dem Vanilleextrakt in einem kleinen Topf erhitzen und vermischen. Zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig kneten. Im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen.
    4. Den Teig auf einer mit Buchweizenmehl bemehlten Fläche 3 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Von der Hälfte der Plätzchen mit einem kleineren runden Ausstecher Kreise ausstechen. Die Reste wieder verkneten und so weiter machen, bis der Teig aufgebraucht ist. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 – 15 Minuten knusprig backen. Heraus nehmen und vollständig auskühlen lassen!
    5. Die runden Plätzchen mit der Orangenmarmelade bestreichen. Darauf je ein Plätzchen mit Loch setzen. Wer mag, bestreut die Spitzbuben mit Birken-Puderzucker.

    Das könnte dich auch interessieren: