Schoko-Kokos-Bällchen

Hier war es ganz schön ruhig in den letzten Tagen. Ich gebe der Jahreszeit die Schuld, denn wie jedes Jahr scheint im November neben dem Dauerregen auch der Turbogang einzusetzen und alles um mich herum ist ein Wirbelwind.

So war ich in den letzten Wochen mal wieder in Berlin, das erste Mal in Prag und noch in ein paar weiteren, weniger nennenswerten Städten. Jetzt heißt es für eine Woche durchschnaufen, bis es in den Jahres-Endspurt geht, der für mich lautet: London, Hamburg sowie Freunde in ganz Deutschland besuchen.

Um so ein Programm durchziehen zu können braucht man Energie. Und grade wenn man viel unterwegs ist, greift man beim Energietief ja schnell mal zum Schokoriegel oder der Tüte Gummibärchen. Hilft ja auch, schadet in Maßen ja auch nicht wirklich. Hat bei mir nur leider den Effekt, dass ich immer mehr will, bis zu einem Punkt an dem es dann nicht mehr so ganz gesund ist.

Deswegen hab ich mir eine Alternative gesucht. Etwas, das mich zum Nachmittagstief oder auf Reisen wieder mit Energie versorgt und gleichzeitig das Verlangen nach Süßem stillt.

kugeln3

Die Idee zu diesen Kugeln stammt aus der veganen und Rohkost Ernährung. Im Prinzip werden mehrere sehr nährstoffreiche Lebensmittel wie Datteln, Nüsse und sogenannte Superfoods wie Maca und Chia Samen in der Küchenmaschine oder im Zerkleinerer kombiniert.

kugeln2

Die Kombinationsmöglichkeiten sind dabei unbegrenzt. Statt der Datteln kann man genauso getrocknete Aprikosen oder Feigen verwenden, ganz unterschiedliche Nußsorten einsetzen und die Kugeln mit jedem beliebigen Geschmack aromatisieren, z.B. mit Kaffee oder Matcha. Mhhh, das klingt gut.

Diese Version steht und fällt mit der Qualität des Kakaos.
Ich habe vor längerer Zeit schonmal Raw Brownies mit herkömmlichem Back Kakao gemacht. Nicht gut… Der Kakao schmeckte irgendwie muffig. Von Naturata habe ich Kakaopulver entdeckt, dass nur zum Teil entölt ist und 20 – 22% Kakaobutter enthält. Dadurch behält es mehr Geschmack. Ich habe es für die Schoko-Kokos-Bällchen verwendet und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

kogeln4

 

Schoko-Kokos Kugeln

für ca. 8 – 10 Kugeln

65 g getrocknete Datteln
20 g gemahlene Mandeln
30 g Kokosflocken
1/2 TL Zimt
1/2 TL Maca Pulver
10 g Kakaonibs
15 g Kakao
1/2 TL Chia Samen
1/4 TL Kokosöl
1 EL Wasser

1. Alle Zutaten bis auf das Kokosöl und das Wasser im zerkleinerer sehr fein mahlen.

2. Nun das Kokosöl und das Wasser hinzugeben, so dass sich die Masse verbindet.

3. Mit den Händen kleine Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen.

kugeln2

Das könnte dich auch interessieren:

2 thoughts on “Schoko-Kokos-Bällchen

  1. Schmecken Hammer….meine Kinder lieben sie auch….sehen aus wie Pralinen….wie gut, daß sie gar nicht wissen was da alles gesundes drin ist……;-) danke für das Dufte Rezept!!!

    1. Hallo Constance,

      das freut mich sehr! Ja, sie sehen wirklich ganz verlockend aus und stecken voller guter Zutaten 🙂 Ich habe immer welche im Kühlschrank vorrätig!

      Liebe Grüße,
      DEnise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.