Strawberry Cheesecake Macarons

Eigentlich wollte ich die New York Fashion Week als Anlass für diese Macarons nehmen. Es sind New York Cheesecake Style Macarons. Aber dann kam mir der Valentinstag dazwischen.

Ganz ehrlich, ich lese die Blogeinträge mit herzförmigen Kuchen, Cookies, Macarons, Muffins, Cupcakes, Schnitzeln oder Hamburgern schon gar nicht erst. Seit einer Woche sind sie überall. Es ist mir zuviel. Zu rosa, zu kitschig, zu viel.

Aber dann kamen langsam die Fragen… Was machst du denn zum Valentinstag auf deinem Blog?
Gar nichts, war mein Plan. Ich wollte nur endlich meine neue Macarons-Backmatte und meine Idee für Cheesecake Macarons testen.

Wie ihr seht, konnte ich dieses Vorhaben nicht ganz durchziehen…

valentin3

Die Idee, Cheesecake und Macarons zu kombinieren, war ein voller Erfolg. Allein in die Füllung aus Frischkäse und Erdbeergelee hätte ich mich reinlegen können.
Super happy darüber, dass die Macarons geschmacklich wirklich fantastisch wurden, fing ich also an, sie zu fotografieren.

valentin6

Nun gut, sie haben eine Erdbeer-Füllung, also sind sie naturgegeben einfach rosa. Passiert.
Hier noch eine Erdbeere hinzu, ein bißchen rote Farbe mit dem Pinsel darüber. Sieht schon super aus. Dann fielen mir die kleinen Anhänger ein, die ich letztens bei Ikea mitgenommen habe.
Aufschrift: Love.
Die passten auch total gut ins Bild und hey, wäre es nicht schick, sie mit einem roten Kussmund zu versehen, so als persönliche Note?
Die Ideen flogen, die Macarons schmissen sich für mich in Pose, wir waren im Foto-Flow.

valentin2

Und plötzlich fiel mir auf: hoppla, ich hatte soeben unbeabsichtigt eine Valentins Macarons Fotostrecke produziert. Ups.

Also gab ich mich geschlagen. Wenn schon ein Valentinstags Beitrag, dann aber auf meine Weise!
Nicht kitschig, nicht herzig, nein, widersprüchlich, kontrastreich. Zarte Macarons auf hartem Untergrund. Schwarz und Weiß. Verführerisches dunkelrot dazwischen.

valentin5

Ich gebe mich also gerne geschlagen und hoffe, dass ihr Beiträge über rosa Naschwerk zum Valentinstag noch gerne lest.

Und was sagt mehr „I love you“, als die Arbeit und Mühe, die in diesen kleinen süßen Köstlichkeiten steckt?


Strawberry Cheesecake Macarons

100 g geschälte, gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
100 g Zucker
25 ml Wasser
2 x 36 g Eiweiß (entspricht etwa dem Eiweiß eines Klasse M Eis)
1 Messerspitze rote Lebensmittelpaste

200 g Frischkäse
Saft einer halben Limette
1/2 TL Vanillearoma
80 g Puderzucker
Erdbeermarmelade ohne Kerne

1. Alle Zutaten genau abwiegen.

2. Die Mandeln und den Puderzucker zusammen in eine Küchenmaschine oder den Zerkleinerer geben und mehrmals für wenige Sekunden mischen. Die Mischung durch ein Sieb geben und den Schritt nochmals wiederholen.

3. Die Mandel-Puderzucker-Mischung in eine mittelgroße Schüssel geben. 36 g Eiweiß dazugeben und mit dem Spatel zu einer dicken Masse vermischen.

4. Das zweite Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Den Ofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

5. Das Wasser mit dem Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Temperatur des Sirups mit einem Thermometer im Auge behalten. Sobald der Sirup 118°C erreicht hat, die Schüssel mit dem steifen Eiweiß hervor holen und den Sirup unter Rühren auf hoher Stufe ins Eiweiß fließen lassen.
Die Masse weiterschlagen, bis sie lauwarm ist. Es sollte eine glänzende Meringue entstehen, die an der Spitze der Rührhaken eine “Vogelnase” bildet.

6. Die rote Lebensmittelfarbe vorsichtig unter die Meringue heben.

7. Einen Spatel voll Meringuemasse zu der vorbereiteten Mandelmasse geben und mit dem Spatel gut unterrühren. Die restliche Meringue hinzugeben und zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten.

8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Macaronmasse in eine Spritztüte füllen und in kleinen, gleichmäßigen Kreisen auf das Backblech geben.

9. Das Backblech ein paar Mal gegen die Arbeitsplatte schlagen, damit sämtliche Luftblasen aus dem Teig verschwinden und dann für ca. 10 Minuten stehen lassen. Es sollte sich eine Art Haut bilden. Einfach nach 10 Minuten vorsichtig auf die Macarons tippen. Bleibt kein Teig am Finger kleben, sind sie bereit zum Backen.

10. Die Macarons ca. 10 – 12 Minuten im Ofen backen. Danach direkt vom Backblech nehmen, damit sie nicht nachbacken.

11. Den Frischkäse zusammen mit dem Limettensaft, Vanillearoma und dem Puderzucker cremig schlagen.12. Etwa je einen halben Teelöffel Frischkäsemasse und ca. eine Messerspitze Erdbeermarmelade auf die Hälfte der abgekühlten Macarons geben. Die restlichen Hälften darauf setzen. Bis zum Verzehr oder Verschenken im Kühlschrank aufbewahren.
 
valentin4

Das könnte dich auch interessieren:

5 thoughts on “Strawberry Cheesecake Macarons

  1. Wow – wie gut, dass du deine Meinung geändert hast 🙂
    Die Macarons sehen fantastisch aus!
    Dein Rezept merke ich mir gerne und ich werde es sicherlich demnächst selbst ausprobieren!
    Ein schönes Wochenende für dich!

  2. Hmmm… wie lecker die Macarons aussehen! Und die Fotos erst!
    Dieses Rezept merke ich mir auf jeden Fall für die Erdbeerzeit 🙂

    Liebe Grüße,
    Bettina von homemade & baked

    1. Die sind auch wirklich lecker!!
      Richtige Erdbeeren sind ja gar nicht mal drin *ähäm* 😀 Kannst also sofort loslegen 😉

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.