Ziegenkäse-Trauben-Tarte

„Hilfe, ich brauch ein Rezept mit Blätterteig für eine Party!!“
Solche SOS-Nachrichten bekomme ich ab und an von meinen Freundinnen in kulinarischen Notfällen. Mittlerweile habe ich die Rolle der persönlichen Rezepte-App übernommen.
Mach ich natürlich gerne! Und bisher gab’s keine Beschwerden.

trauben-tarte-ziegenkäse-3

Im Gegenteil. Nachdem ich meiner Freundin mit dem Blätterteig-Notfall ein ganz simples Rezept für eine Blätterteig-Tarte zusammen gestellt habe, verkündete sie: Das mach ich jetzt jedes Mal, wenn ich zu einer Party gehe. Der Hammer!
Freundin glücklich, Partygäste glücklich, wunderbar.
Und weil ich euch natürlich auch ein bißchen glücklich machen möchte, lasse ich euch das super einfache Rezept für eine herrlich knusprige Herbst-Tarte mit Trauben, Ziegenkäse und Haselnüssen hier. 

trauben-tarte-ziegenkäse-1

trauben-tarte-ziegenkäse-2

Ich finde Gebäck mit Blätterteig eine super Lösung, wenn mal absolut keine Zeit zum Vorbereiten, Kochen oder Backen ist. Und da ist es auch keine Schande, zur Fertig-Variante aus dem Kühlregal zu greifen, genauso wie bei Flammkuchen.
Perfekt für spontane Freitag-Abend Parties oder Mädelsabende. Schnell nach Feierabend eingekauft, eine gute Flasche Weißwein dazu und einem entspannten Abend steht nichts mehr im Weg. Während die Tarte sich quasi von allein bäckt, kann man selbst schon beim ersten Glas Wein mit seinen Gästen quatschen. Dann einfach eine duftende Tarte aus dem Ofen holen und warm genießen – gibt’s etwas besseres?

Dass man den Belag dafür unendlich variieren kann, muss ich gar nicht erst erwähnen, oder?
Im Augenblick passt die Variante mit Trauben und Ziegenkäse aber wunderbar zur Jahreszeit. Wenn ich ihr einen besonders hübschen Namen geben müsste, würde ich sie Winzer-Tarte nennen.
Wegen der Trauben – klar oder? Die Weinlese ist in vollem Gange und ich kann mir keinen besseren Begleiter als ein Glas Riesling zu dieser Tarte vorstellen.

Was stellt ihr am liebsten mit Blätterteig an?

Trauben-Ziegenkäse-Tarte

1 rechteckiger Blätterteig
1 Ei
250 g Ziegenfrischkäse
1/2 Zitrone
4 EL gemahlene Haselnüsse
3 Zweige Thymian
2 EL Honig
500 g helle und dunkle Trauben
Salz und Pfeffer

1. Den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Blätterteig ausrollen. An den Seiten einklappen, so dass ein Rand entsteht. Mit einer Gabel mehrfach einstechen.

2. Das Ei verquirlen. Den Blätterteig damit einstreichen und im Ofen ca. 5 – 8 Minuten vorbacken.

3. Währenddessen den Ziegenfrischkäse mit dem Saft einer halben Zitrone und den Haselnüssen verrühren. Die Thymianzweige waschen, die Blätter abzupfen und unter den Frischkäse rühren.

4. Den Blätterteig aus dem Ofen nehmen. Er ist stark aufgegangen. Das ist kein Problem, wir drücken ihn einfach wieder herunter und verteilen die Frischkäsemasse darauf. Dann die Trauben darüber streuen und mit 2 EL Honig beträufeln. Für 10 – 15 Minuten backen, bis der Blätterteig braun und knusprig ist.

Tipp: Wenn ihr statt einer herzhaften eine süße Tarte backen möchtet, lasst einfach den Thymian, das Salz und den Pfeffer weg und verfeinert den Ziegenfrischkäse stattdessen mit etwas Honig und Zimt.

trauben-tarte-ziegenkäse-4

 

Das könnte dich auch interessieren:

3 thoughts on “Ziegenkäse-Trauben-Tarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.