Chai Gewürz Donuts –
Erinnerungen an New York City

Meine ersten Donuts!
Wie so oft waren die traumhaften Rezepte auf anderen Blogs für den Haben-Will Faktor einer Donut-Form verantwortlich. Donuts gehören so an sich nämlich nicht unbedingt zu meinem Lieblingsgebäck.
Mit einer Ausnahme: Krispy Kreme. Iced Glazed. Sünde in Kringelform.

Zum Glück in Deutschland nicht erhältlich. Also behelfe ich mir mit der etwas gesünderen Version, den gebackenen, nicht frittierten Donuts.
Zugegeben, mit Donuts, so wie ich sie kenne, hat das nicht wirklich viel zu tun. Aber ziemlich lecker sind die Kuchen mit Loch trotzdem. Mit einer ordentlichen Portion Gewürzen passen sie außerdem wunderbar in die Vorweihnachtszeit oder zum ersten Adventskaffee.
Und mir schwirren noch tausend andere Donut-Varianten im Kopf herum…

chai_spice_donuts_4

Aber nochmal zurück zu Krispy Kreme.
Die meisten Donuts mag ich nicht besonders, weil man oft das Fett vom Frittieren heraus schmeckt. Und in Kombination mit der Glasur find ich das einfach nicht so appetitlich.
Krispy Kreme Donuts jedoch sind zuerst komplett in eine Zucker-Glasur getaucht und dann oben noch mit Schokoladen-Frosting überzogen.
Und sie haben einen sentimentalen Wert für mich.

chai_spice_donuts_1

chai_spice_donuts_2

Das erste Mal habe ich sie in New York gegessen. Die Türme standen damals noch, ja, es war einmal…so lange ist das her.

Während eines kurzen USA-Austauschs in New Olmsted, Ohio, haben wir auch ein paar Tage in New York verbracht. Ich war damals etwa 16 und vollkommen und komplett in meiner Gothic-Phase. Schwarzer langer Ledermantel, blasses Make-up, schwarze Haare, Metall um den Hals. Beste Voraussetzungen, um an einer Kleinstadt-Highschool so richtig aufzufallen. Glücklicherweise hatte ich meine besten Freundinnen dabei, mit denen ich in New York um die Blocks ziehen und abgefahrene Vintage-Shops in Greenwich Village entdecken konnte. Geht man heutzutage noch nach Greenwich Village? Ich denke nicht, oder? Wiegesagt, lange her. 

Wie auch immer, man lasse vier Teenies in der aufregendsten Stadt der Welt los und was machen sie?
Sie kaufen Junk Food ein um es standesgemäß im YMCA zu vertilgen!
Schokoriegel aus dem Supermarkt, Gummizeug aus dem Candystore und eben diese unglaublichen Krispy Kreme Donuts. Ich glaube der kleine Shop lag direkt neben der Central Station. Ein paar Ecken weiter dann noch schnell zu McDonalds, das darf bei einer standesgemäßen Junk Food-Party schließlich nicht fehlen. Und wer stand dort in der Reihe neben uns?
Die drei Jungs der Band Green Day.  
(Neben meinem Faible für düstere Gothic Bands hatte ich auch eine Punkt Phase mit lila Haaren und fand Green Day großartig. Zu meiner Verteidigung: damals war das noch wirklich Punk und nicht Chart-Pop-Punk wie heute.)

chai_spice_donuts_3

Jedenfalls denke ich bis heute an diese Tage in New York, wenn ich einen Donut esse.
Und so widme ich diese Donuts meinen Schulfreundinnen, zu denen ich leider gar keinen Kontakt mehr habe. Und der unglaublichen Stadt New York, die ich endlich mal wieder besuchen muss.
Und allen Gothic Girls in Kleinstädten.
Und, ach was solls, Green Day auch.

Chai-Gewürz-Donuts
Print
Ingredients
  1. 50 g glutenfreies Mehl
  2. 50 g Buchweizenmehl
  3. 40 g Reismehl
  4. 1 TL Backpulver
  5. 1 Prise Salz
  6. ½ TL gemahlene Muskatnuss
  7. 1 TL Zimt
  8. ½ TL gemahlener Ingwer
  9. ¼ TL gemahlene Nelken
  10. ¼ TL gemahlener Kardamom
  11. 75 g Zucker
  12. 40 g brauner Zucker
  13. 1 Ei
  14. 120 ml Mandelmilch (oder Buttermilch)
  15. 1 TL Vanilleextrakt
  16. 250 g Puderzucker
  17. 50 g Butter
  18. 1 TL Vanilllextrakt
  19. (evtl. 1-2 EL Mandelmilch)
  20. 3 EL Chai-Tee
Instructions
  1. 1. Den Ofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Donutform leicht einfetten.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver, einer Prise Salz und den Gewürzen in einer großen Schüssel vermengen.
  3. 2. In einer kleineren Schüssel das Ei mit den beiden Zuckersorten schaumig schlagen. Dann die Mandelmilch und den Vanilleextrakt dazugeben und unterrühren.
  4. 3. Den Teig in die gefettete Donutform füllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 12 – 15 Minuten backen.
  5. 4. Die Donuts auskühlen lassen und aus der Form lösen. Währenddessen den Chai Tee im Mixer oder Zerkleinerer fein mahlen.
  6. 5. 50 g Butter schmelzen und mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt glattrühren. Evtl. etwas Mandelmilch dazugeben, wenn die Glasur zu dick ist.
  7. 6. Die Donuts in die Glasur tunken und auf einem Gitterrost abtropfen lassen. Noch feucht mit dem Chai Tee bestreuen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/
chai_spice_donuts_5

Das könnte dich auch interessieren:

5 thoughts on “Chai Gewürz Donuts –
Erinnerungen an New York City

  1. oooh! herrlich! ich liebe chai geschmack. und natürlich hast du recht. gebackene donuts sind nichts anderes als kuchen in donutform. aber es bringt abwechslung, und das finde ich immer gut.
    alles liebe
    nadin

  2. Die sehen ja suuuper aus. Ich liebe Chai Gewürz und auf fluffigen Donuts kann das nur super gut sein. 🙂 Ein Traum. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Liebe Sarah,

      irgendwie hast du es grade geschafft, mir Appetit auf mein eigenes Rezept zu machen 😀 Leider sind schon alle weg. Ich glaube ich brauch jetzt einen Chai Tee!

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.