Apfel-Sellerie-Suppe mit fantastischem Hirsebrot

Das hier ist absolutes Seelenfutter. Oder neudeutsch: Soulfood. 
Eine Schüssel von dieser sämigen Apfel-Sellerie-Suppe mit einer Scheibe von diesem unglaublichen Karotten-Hirsebrot und die Welt ist wieder in Ordnung. Egal wie blöd der Tag war, ob man auf dem Heimweg in einen Regenschauer geraten ist, eine Stunde nach einem Parkplatz gesucht hat oder mal wieder nicht alle To Dos von der Liste gestrichen hat – nach einer Schüssel Suppe ist das alles schon nicht mehr so wichtig.

apfel sellerie suppe foodlovin

Suppe? Im Frühling? Ist das nicht eher was für den Winter?
Nein, die hier ist wie für den Frühling gemacht! Zum einen ist es immer noch saukalt draußen. Und drinnen irgendwie auch. Bis ich nicht mehr friere fehlen noch so rund 10 bis 15 Grad. Zum anderen ist dieses Süppchen frisch, fruchtig und ganz leicht. Kein Winterbrummer mit Speck, Butter und Sahne. Und das Hirsebrot passt so fantastisch dazu, als wäre es extra dafür erfunden worden. 

apfel sellerie suppe salbei foodlovin

apfel sellerie suppe salat foodlovin

Das Hirsebrot wurde allerdings nicht extra für diese Suppe erfunden.
Das Rezept stammt von Eva’s Blog Foodtastic und hat mich vollkommen von den Socken gehauen. 2 Tage, maximal 2 einhalb hat es gedauert, da war das Brot auch schon wieder weg. Ich bin ja eigentlich kein großer Brot-Esser, aber hier konnte ich mich nicht zurückhalten. Es ist wahnsinnig saftig, durch die Hirse sehr nussig und je nachdem wie stark man würzt eher süßlich (mit einer Prise Zimt) oder eher herzhaft (mit ordentlich Muskatnuss).

hirsebrot mit avocado

Die Suppe dazu war eine eher spontane Eingebung und ich war begeistert, was dabei heraus gekommen ist.
Manchmal vergesse ich, wie gut eine Zutat schmeckt. Sellerie zum Beispiel. Die Knolle ist von außen ganz schön hässlich und das Monstrum zu verarbeiten kommt einem Bizeps-Training gleich. 
Aber ihr Geschmack ist derart intensiv und vollkommen rund, dass ich jedes mal wieder überrascht bin. 
Dazu passt ein süß-säuerlicher Apfel perfekt. Nicht umsonst finden sich Apfel und Sellerie zusammen im Waldorf-Salat wieder (Notiz an mich selbst: mal wieder Waldorf-Salat machen! Und ihm auf dem Hirsebrot genießen! Oh das wird köstlich!).
Meine Suppe ist also eigentlich ein pürierter Waldorf Salat.

selleriesuppe mit apfel foodlovin

Ein paar frische Apfelwürfel sorgen noch für die nötige Frische, etwas Salbei rundet die Suppe auf sehr interessante Weise ab. Statt Sahne habe ich Mandelmilch verwendet, somit bleibt die Suppe frisch und leicht – eben perfekt für den Frühling.

Während ich diesen Beitrag schreibe bekomme ich schon wieder Lust darauf. Die Kombination aus dieser Suppe mit dem unglaublichen Brot könnte für kurze Zeit zu einem meiner Lieblingsessen werden.

Apfel-Sellerie-Suppe
Print
Ingredients
  1. 1 Zwiebel
  2. 2 EL Rapsöl
  3. 500 g Knollensellerie
  4. 2 Äpfel
  5. 800 ml Gemüsebrühe
  6. 2 EL Calvados (oder Apfelsaft)
  7. 200 ml Mandelmilch
  8. 2 Thymianzweige
  9. ein paar Blätter Salbei
  10. Salz und Pfeffer zum abschmecken
Instructions
  1. 1. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Sellerie schälen und ebenfalls grob würfeln.
  2. Das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Zuerst die Zwiebeln darin anschwitzen, dann den gewürfelten Sellerie dazugeben und anrösten.
  3. 2. Mit dem Calvados oder Apfelsaft ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Etwa. 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen einen Apfel waschen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Die Apfelwürfel und die Thymianzweige in den Topf geben und nochmals ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  5. 3. Den Topf vom Herd nehmen, den Thymian wieder entfernen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Mandelmilch dazugeben und nochmals aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. 4. Den zweiten Apfel waschen und in feine Würfel schneiden. Die Suppe auf Schüsseln aufteilen und ein paar Apfelwürfel und Salbeiblätter darüber geben.
  7. Mit dem unfassbar leckeren Hirsebrot servieren (Rezept hier)
Foodlovin' http://foodlovin.de/
selleriesuppe mit Salbei und Äpfel

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Apfel-Sellerie-Suppe mit fantastischem Hirsebrot

  1. Hey Denise!

    Das sieht ja wieder fantastisch aus… Davon hätte ich jetzt gern einen Topf voll, genau das Richtige, um die Reste meiner Erkältung zu vertreiben. 🙂 Bitte auch mit dem Brot dazu. Spätestens als Du geschrieben hast, Du wärst eigentlich kein Brot-Esser, hattest Du mich. Das bin ich nämlich auch nicht, ich bin schon als Kind mit den Schulbroten wieder nach Hause gekommen, weil ich belegte Brote einfach nicht so mag.

    Bin leider immer noch nicht dazu gekommen, Deinen Blog mal von vorn bis hinten zu lesen, aber sowohl die wunderbaren Rosenplätzchen, als auch die „Frittata“ mit Pilzen und Lachs habe ich schon zwei Mal zubereitet, jedes Mal ein Gedicht.

    Liebe Grüße
    Nessa

    1. Liebe Nessa,

      Danke für deinen lieben Kommentar 🙂
      Das Brot ist ein bißchen wie Kuchen. Nur eben voller gutem Zeug. Aber nicht diese trockenen Brotscheiben, die man von belegten Broten kennt 😉

      Es freut mich unheimlich zu hören, dass du meine Rezepte nachgekocht hast und sie dir geschmeckt haben 🙂 Wirklich, das ist ganz toll zu hören!

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.