Rote Bete Risotto mit Kokosschaum und Zander. Karfreitag gibt’s Fisch!

Karfreitag gibt’s keine Musik, aber Fisch. 
Sagt die Bloggerin, die diesen Beitrag gerade bei allem schreibt, was die Laptop Lautsprecher hergeben. Ich hatte es ja schon erwähnt, ich habe mit Ostertraditionen eher weniger am Hut. Es sei denn es geht um’s Essen!

rote bete risotto foodlovin

Die bunten Schoko-Ostereier mit den köstlichen Füllungen dürfen nicht fehlen.
Ein Brunch muss sein. Ein Osterlamm gebacken werden. Ostersonntag gibt es Lammkarree und Karfreitag? Selbstverständlich Fisch!
Meine bisher untraditionellste Interpretation des karfreitäglichen Fischessens war mit Sicherheit Sushi. Dieses Jahr geht es zumindest etwas klassischer zu. Das Rote Bete Risotto mit Kokosschaum hat trotzdem Pfiff, langweilig wird’s also nicht.

rote bete risotto zander

rote bete risotto kokos

Rote Bete Risotto ist eins dieser Blogger-Rezepte.
Die ihre Runde von Blog zu Blog machen und in den Himmel gelobt werden. Zu Recht. Ich meine, Risotto! Risotto schmeckt immer. Ob mit Kürbis, Erbsen, Safran, Spargel oder Pilzen.
Risotto geht auch immer! Das Gerücht, Risotto sei kompliziert gehört bitte an den gleichen Ort wie das Gerücht, Eier seien ungesund. Risotto kann meiner Meinung nach wirklich jeder. Hat man es ein, zwei Mal gemacht, braucht man nicht mal mehr ein Rezept dafür, sondern kocht nach Gefühl. Die Zutaten dafür hat man auch meistens im Haus oder kann sich welche zusammen improvisieren. 

rote bete risotto fisch

Das einzige Minus am Risotto: es ist relativ mächtig. Finde ich zumindest.
Was mich nicht davon abhält, den ganzen Topf auszulöffeln. Deswegen wähle ich die Begleitung zum Risotto gerne mit Bedacht. Risotto geht natürlich ganz wunderbar als Solist. Aber, richtig, da war ja was, Karfreitag!
So schlage ich die Kurve zum Fisch. Fisch ist ein ganz wunderbarer Begleiter für Risotto. Er ist leicht und erschlägt das Aroma des Risottos nicht. Besonders eignen sich hier weißfleischige Fischsorten wie Kabeljau, bzw. zur Saison Skrei, Zander, Steinbeißer oder auch Seeteufel. Jakobsmuscheln sind auch sehr fein zu Risotto. 
Zu meinem Rote Bete Risotto gibt es auf der Haut gebratenen krossen Zander.

rote bete risotto rezept

Wieso ist dieses Risotto nun so besonders gut? 
Ich muss ehrlich sagen, auf den ersten Bissen hat es mich nicht wirklich umgehauen. Ich liebe rote Bete, allein die Farbe, die sie dem Risotto verleiht! Aber im Risotto fand ich sie geschmacklich ein wenig farblos. Bis die Kokosmilch kam. Wumms!
Sie potenziert das Aroma des Risottos um ein tausendfaches, katapultiert es in die Reihen der Lieblingsgerichte. Ich habe sie als Schaum über das Risotto geträufelt, aber wenn ich ehrlich bin, hätte man sie auch einfach zum Risotto in den Topf kippen können. Sieht nicht so schaumig-schick aus, schmeckt aber fast noch besser. 

Das Rezept lässt sich durch die Kokosmilch auch wunderbar veganisieren. Parmesan weglassen, ein Schuss mehr Kokosmilch rein und das Risotto wird wunderbar cremig.

Rote Bete Risotto mit Zander und Kokosschaum
Print
Ingredients
  1. für 4 Portionen
  2. 500 g Zanderfilet
  3. 2 EL Kokosöl
  4. 1 Bio-Limette
  5. 250g Risottoreis
  6. 2 rote Bete Knollen
  7. 1 Schalotte
  8. 1 EL Butter
  9. 150 ml Rotwein
  10. 1 l Gemüsebrühe
  11. 40 g Parmesan
  12. 1 EL Butter
  13. 150 ml Kokosmilch
  14. Frischer Koriander
Instructions
  1. 1. Die rote Bete Knollen mit Handschuhen schälen und in Würfel (ca. 1 x 1 cm) schneiden. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen und die ganze Zeit über auf kleiner Flamme warm halten
  2. 2. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Den Reis dazugeben und mit anrösten. Dann die Rote Bete Würfel dazugeben und alles noch mal durch schwenken. Mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen.
  3. 3. Nun nach und nach eine Kelle Gemüsebrühe dazu geben und unter Rühren einkochen lassen. Immer so weiter machen bis das Risotto al dente gekocht ist (dauert ca. 20 – 30 Minuten). Das Risotto warm halten. Währenddessen den Fisch abspülen, trockentupfen und das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Fisch darin auf der Hautseite kross anbraten. Einmal wenden und bei geringer Temperatur gar ziehen lassen. Mit frisch geriebener Limettenschale, und Salz würzen.
  4. 4. Das Risotto nochmal erwärmen. Den Parmesan hineinreiben und zusammen mit 1 EL Butter unterrühren, bis er geschmolzen ist.
  5. Die Kokosmilch in einem kleinen Topf erhitzen, mit einem Spritzer Limettensaft würzen und mit dem Stabmixer schaumig aufmixen.
  6. Das Risotto auf Teller geben, den Fisch darauf legen und mit dem Kokosschaum beträufeln. Zum Schluss noch ein bißchen frisch gehackten Koriander darüber streuen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.