Exotische Kokos-Tarte. Ein Kuchen für das innere Beach-Girl.

Was ich mir zum Geburtstag wünsche?
Ich bin mittlerweile in dem Alter (oh je, wie das klingt), in dem mir Jahr zu Jahr weniger materielle Dinge einfallen, die ich mir wünsche. Klar, wäre die da die Balenciaga Tasche, die ich haben möchte, seit ich 18 bin. Das hundertunderste Paar Schuhe. Eine neue Blumenvase für die Wohnung, ein neuer Couchtisch. Aber das sind alles keine Herzenswünsche (na gut, bis auf die Balenciaga).
Wenn die gute Fee aus Cinderella bei mir anklopfen oder ein Flaschengeist aus meiner Smoothie-Flasche erscheinen würde, wären meine Wünsche ausnahmslos nicht-materieller Art.

Mango Kokos Tarte

Würde mir mein Grüner-Smoothie-Dschinn drei Wünsche darbieten, so wäre meine erste und spontane Antwort wahrscheinlich: Ich will Sommer! 333 Tage im Jahr.

 kokostarte exotisches obst

stück kokostarte

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal so nach der warmen Jahreszeit sehnen würde.
Ich bin kein Sommer-Typ. Ich habe die blasseste Haut, die ich je bei einem Menschen finden konnte. Ich werde auch nicht braun. Nein, auch nicht nach drei Wochen in Florida. 
Ich bin kein Strand-Typ. Während meiner letzten Strand-Erfahrung auf Mallorca habe ich mich gefühlt wie Johnny Depp und Helena Bonham Carter in Sweeny Todd. Vollkommen fehl am Platz. 
Ich bin kein Outdoor-Fan. Das klingt immer alles unglaublich romantisch, aber sobald mir eine Wespe zu nah kommt, es irgendwo juckt oder zwickt oder ich zur Toilette muss, verliert das Outdoor-Leben leider komplett seinen Charme. 
Ich besitze vielleicht ein paar Sandalen, ein Sommer-Kleid und ein Top in einer sommerlichen Farbe.
Schlechte Voraussetzungen für ein Sommer-Mädchen, oder?

glutenfreie Kokostarte

Trotzdem steckt da irgendwo in mir drin ein Beach-Girl. 
Gebt mir eine Woche in der Sonne und meine Haare werden heller, die Sommersprossen machen sich auf dem Gesicht breit und ich habe das dringende Bedürfnis, mir ein Surfbrett zu schnappen. Das Sommer-Mädchen in mir liebt knackige Rohkost-Salate und frisches Obst, Smoothie-Bowls und Summer Rolls, raw Cheesecakes und vegane Burger. Mein Seele und mein Körper fühlen sich leichter an, die verkniffenen Falten auf der Stirn und um den Mund herum verschwinden, das Atmen wird leichter. Das Leben wird schöner. 
Ich glaube ich bin ein Beach-Girl im Wolfspelz. Kein Wunder, den Wolfspelz braucht man bei den Temperaturen hier auch. 

Leider hat noch keine gute Fee und kein Flaschengeist bei mir angeklopft.
Die 333 Sommertage bleiben bis auf weiteres ein Wunschtraum. Das Sommer-Mädchen bleibt frierend unter Strickpullis, Schals und Boots versteckt.

bunte kokostarte

So ganz ohne gute Fee muss ich das mit der Sommerlaune wohl selbst in die Hand nehmen.
In letzter Zeit liebe ich exotisches Obst, Mangos, Ananas, Papaya, Melonen. Und wenn ich schon keinen endlosen Sommer zum Geburtstag geschenkt bekomme, kann ich mir zumindest einen Kuchen backen, der wie ein Nachmittag am Strand unter Palmen schmeckt.

Als ich mir die Frage gestellt habe, welchen Kuchen ich am liebsten zu meinem Geburtstag backen möchte, war es kein dekadenter Schokokuchen, kein gehaltvoller Nusskuchen und kein süßer Cheesecake.
Ich wollte etwas, das mich von Sonne und Sommer träumen lässt und wovon jeder Bissen wie der Duft von Sonnencreme und Meeresluft schmeckt. Geträumt, gesagt, getan!

kokostarte stuecke

Wahr wurde mein Wunsch in Form einer Kokos-Tarte mit exotischem Obst. 
Der Tarte-Boden ist herrlich knusprig, glutenfrei und vegan. Die Reste habe ich zu Keksen geformt und pur vernascht, so begeistert war ich.
Die Füllung schmeckt wie eine Pina Colada an der Beach-Bar und das frische Obst wechselt zwischen süß und säuerlich.

Was soll ich sagen, im Grunde bin ich wohl beides: Sommer-Mädchen und unterkühlte Stadtbewohnerin.
Wen wundert’s, bin schließlich ein Mai-Kind, Zwilling. 

Exotische Kokos-Tarte
Print
Für den Boden
  1. 120 g Kokosflocken
  2. 35 g Hirseflocken
  3. 40 g Reismehl
  4. 1 Prise Salz
  5. 160 g Buchweizenmehl
  6. 60 ml Kokosöl
  7. 100 ml Ahornsirup
  8. 1 TL Vanilleextrakt
Für die Füllung
  1. 80 g weiße schokolade
  2. 250 ml Kokosmilch
  3. 250 ml Mandelmilch
  4. 1 EL Kokosmus
  5. 80 ml Kokosöl
  6. 5 Blatt Gelatine
  7. 1 EL Rum
Dekoration
  1. 1 Mango
  2. 1 Kiwi
  3. 1 Papaya
  4. 120 g Physalis
  5. 3 Scheiben frische Ananas
  6. ½ Charentais Melone
  7. 2 Maracujas
Instructions
  1. 1. Den Ofen auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Hälfte der Kokosflocken mit den Hirseflocken und dem Reismehl in den Mixer geben und fein mahlen. Mit einer Prise Salz, dem Buchweizenmehl, Kokosöl, Ahornsirup und Vanilleextrakt zu einem Teig vermischen (der Teig wird sehr krümelig sein). Den Teig in eine Tarteform geben und mit den Händen rundherum festdrücken. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und komplett abkühlen lassen.
  2. 2. Für die Füllung die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kokosmilch mit der Mandelmilch, dem Kokosmus, Rum, Kokosöl und Ahornsirup mischen. Die weiße Schokolade unterrühren. Etwa 3 EL von der Füllung in einem kleinen Topf erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Die aufgelöste Gelatine unter Rühren zur Füllung geben. Die Füllung auf den Tarteboden gießen und im Kühlschrank mindestens 5 Stunden oder über Nacht fest werden lassen.
  3. 3. Die Mango schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Melone entkernen und Kugeln ausstecken. Die Kiwi schälen, in Scheiben schneiden, die Scheiben halbieren. Die Papaya entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Ananas vom Strunk befreien, zur Hälfte in dünne Scheiben schneiden, zu anderen Hälfte würfeln. Das Obst dekorativ auf der fest gewordenen Tarte verteilen. Zum Schluss die Maracujas öffnen und die Kerne über der Tarte verteilen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Exotische Kokos-Tarte. Ein Kuchen für das innere Beach-Girl.

    1. Thank you so much for your words!
      You’re right, germany really makes you miss summer most of the time. Hope we’ll get some sun soon 🙂

      Best,
      Denise

  1. Liebe Denise,
    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag (nachträglich).
    Ich bin zwar ein dunkler Typ und werde schon nach einem Stadtbummel bei Sonnenschein braun, aber was Strand und Outdoor angeht, bin ganz und gar bei dir. Ohne eine richtige Toilette in der Nähe kann ich mich einfach nicht entspannen 😀
    Die Obst Tarte sieht einfach herrlich aus – besonders der Boden klingt total interessant, da ich mich gerade mit gluten freiem Backen beschäftige. Welche Größe hat denn deine Tarte Form, du Du verwendet hast?
    Liebe Grüße,
    Kimi

    1. Danke liebe Kimi 🙂

      Dann solltest du den Boden auf jeden Fall ausprobieren! Ich glaube es war eine 26 cm Tarte Form und ich hatte noch Teig übrig den ich zu leckeren Cookies verbacken habe 🙂

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.