Berry Bowl – Gesunde und leckere Smoothie Bowl mit Beeren

Wenn ein Food-Trend meine Essgewohnheiten im letzten Jahr verändert hat, dann wohl die Smoothie Bowl.
Es vergeht keine Woche, in der ich mir keine Acai-Bowl oder grüne Smoothie Bowl zum Frühstück mache. Spätestens nach drei Tagen wird die Lust auf eine große Portion Obst so groß, dass der Mixer wieder angeschmissen wird. Heute hab ich euch ein Rezept für eine Smoothie Bowl mit ganz vielen Beeren mitgebracht, die pure Antioxidantien-Power: die Berry Bowl.

foodlovin berry bowl

Die Smoothie Bowl ist mit Sicherheit auch mit für meine große Frühstücksliebe verantwortlich (genau wie Pancakes, Eggs Benedict, Waffeln…).
Tatsächlich ist es so, dass mir das Frühstück zur Zeit am meisten Spaß macht und ich es von allen Mahlzeiten am Tag am meisten genieße. Durch eure Kommentare auf Instagram und Facebook weiß ich, dass es euch auch so geht. Deswegen starte ich heute den Foodlovin‘ Breakfast-Club – eine Reihe mit leckeren Frühstücksrezepten.

berry bowl breakfast

smoothie bowl rezept

smoothie bowl mit beeren

Mal ehrlich, wer kann mir meine Smoothie-Bowl Sucht schon verübeln?
Die Möglichkeiten sind unendlich und allesamt unglaublich lecker und gesund.
Im Prinzip ist so eine Smoothie Bowl wie ein riesiger bunter Eisbecher zum Frühstück. 
Nur dass wir uns statt Zuckerstreuseln gehackte Nüsse und Kokosflocken auf’s Eis streuen und statt einer klebrigen Schokosauce einen Löffel Erdnussbutter.
Oh, die Erdnussbutter hatte ich noch nicht erwähnt? Ja, die ist das Sahnehäubchen, bzw. die Schokosauce, auf der Smoothie Bowl. 

Es ist ein wahrgewordener Traum: Eis zum Frühstück essen und dabei seinem Körper etwas Gutes tun. 

smoothie bowl rezept von foodlovin

beeren smoothie bowl

Das Schöne an der Smoothie Bowl ist ja: erlaubt ist, was gefällt. 
So probiere ich ständig neue Rezepte aus und nie ist eine Kombination dabei, die nicht schmeckt. Ein paar Zutaten kommen aber in jede meiner Smoothie Bowls:

Eine Banane.
Bananen geben der Smoothie Bowl ein bißchen mehr Substanz und vor allem eine wunderbar cremige Konsistenz. Noch cremiger wird es, wenn die Banane vorher gefroren wurde (einfach in Stücke schneiden und über Nacht in den Tiefkühler legen).

Proteinpulver.
Ein großer Esslöffel Proteinpulver kommt auch immer in meine Smoothie Bowls. Auch der sorgt für noch mehr Cremigkeit und natürlich eine ordentliche Portion Protein. Mit verschiedenen Geschmacksrichtungen lassen sich ausserdem sehr leckere Kombinationen mischen.

Nussmilch.
Ein bißchen Flüssigkeit benötigt die Smoothie Bowl, damit der Mixer die andere Zutaten überhaupt verarbeiten kann. Die Flüssigkeit kommt übrigens immer als erstes in meinen Vitamix Professional Series 750. So werden die Zutaten am einfachsten verarbeitet und ergeben im Smoothie-Programm eine samtige Masse.
Auch bei der Nussmilch variiere ich zwischen verschiedenen Sorten, je nachdem welche Smoothie Bowl ich gerade mixe. Für die Berry Bowl verwende ich Mandelmilch.

Obst.
Was das Herz begehrt. Für die Basis der Smoothie Bowl greife ich sowohl im Winter als auch im Sommer zu tiefgekühlten Früchten. Dadurch schmeckt die Bowl wirklich wie ein frisches Fruchteis. Nur bei den Toppings verwende ich frische Früchte.

Toppings.
Der schönste Teil der Smoothie Bowl, hier kann man sich richtig austoben. Meistens packe ich soviele Toppings auf meine Bowl, dass am Rand ein paar Kokosflocken runterfallen. Meine Smoothie Bowl ist einfach randvoll mit guten Dingen: gehackte Mandeln, Pistazien, Haselnüsse. Frische Beeren. Kokosflocken und Kakao Nibs. Chiasamen, Hanfsamen, Blütenpollen. Selbstgemachtes Müsli, Hirseflocken. Getrocknete Früchte. Honig. Erdnussbutter. Ihr seht, wo das hinführt, oder?

berry bowl

smoothie bowl berries

Falls ihr noch nie eine Smoothie Bowl probiert habt, ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür!
Es gibt wieder frisches saisonales Obst, die Temperaturen steigen, die Lust auf Eis sowieso. Ich werde mir den Sommer über auf jeden Fall noch viele leckere Smoothie Bowl Rezepte einfallen lassen. 

Das nächste ist schon startbereit… Was für eine Smoothie Bowl würdet ihr euch wünschen?

Berry Smoothie Bowl
Print
Für 1 Smoothie Bowl
  1. 100 ml Mandelmilch
  2. 1 Banane (gefroren)
  3. 200 g gemischte TK-Beeren (z.B. Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren)
  4. 1 EL Proteinpulver (z.B. mit Vanillegeschmack)
  5. 1 Prise Zimt
  6. 1 EL Chia-Samen
  7. gemischte Beeren für das Topping
  8. 1 EL Kokosflocken
  9. 1 TL gehackte Pistazien
  10. 1/2 TL Kakao Nibs
  11. 1 TL Erdnussbutter
Zubereitung
  1. 1. Zuerst die Mandelmilch, dann die Banane mit den TK-Beeren und oben drauf den Zimt, das Proteinpulver und die Chia Samen in den Mixer geben und auf hoher Stufe (oder im Smoothie-Programm) zu einem cremigen, sehr dickflüssigen Smoothie pürieren. In eine Schüssel füllen.
  2. 2. Die Topping auf der Smoothie Bowl verteilen und sofort genießen, damit sie nicht schmilzt.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

11 thoughts on “Berry Bowl – Gesunde und leckere Smoothie Bowl mit Beeren

  1. Wow! Das sieht unheimlich lecker aus 🙂 Ich hab schon wirklich überall die tollen Smoothies-Bowls gesehen und könnte schon allein vom Anblick immer dahinschmelzen – Aaaaber bisher habe ich mich irgendwie noch nicht getraut so eine zu probieren 🙂 Die Portionen wirken meist so riesig!

    1. Hallo Melina,

      na probier sie doch einfach mal aus – was soll schon passieren? Wenn es dir zu viel ist, stellst du den Rest einfach für später in den Kühlschrank.
      Aber die Zutatenliste ist ja eigentlich wirklich überschaubar und man soll ja auch satt werden zum Frühstück 😉

      Liebe Grüße,
      Denise

    1. Hallo Ela,

      vielen lieben Dank 🙂
      Najaaa, wenn man auf die Zutaten guckt ist die Portion ja gar nicht so groß, finde ich 😉

      Liebe Grüße,
      Denise

  2. Pah, ich finde die Portion völlig angemessen 😀 Ist ja schließlich Frühstück! Willst du mir vielleicht verraten, welches Proteinpulver du benutzt? Wäre dir sehr dankbar!
    Liebe Grüße,
    Miriam

    1. Hallo Miriam,

      Find ich auch 🙂
      Ich benutze die Proteinpulver von ESN, genauer gesagt das Designer Whey, meist in der Geschmackrichtung Vanille.

      Liebe Grüße,
      Denise

    1. Lieben Dank Krisi 🙂
      Dann kommen hier demnächst bestimmt noch ein paar Rezepte, die dir gefallen werden!

      Liebe Grüße,
      Denise

  3. Foodlovin Breakfast Club? – Perfekt! Eine bessere Idee hätte dir auch gar nicht mehr kommen können 🙂
    Smoothies und Bowls daraus sind zwar nicht so meins, aber gut aussehen tun sie ja schon 😉 Ich bin jetzt also mal auf die weiteren Frühstücksrezepte von deinem Breakfast Club gespannt!
    Liebe Grüße

    1. Hallo Tabes,

      freut mich dass dir meine Idee gefällt!!
      Ich werde zusehen, dass ich nicht nur Smoothie-Rezepte vorstelle 🙂

      Liebe Grüße,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.