Anleitung für eine Avocado-Rose und ein Rezept für Avocado-Salat.

Warum die Avocado einfach nur auslöffeln, wenn man auch eine Rose draus machen kann?
Ich geb’s zu, Instagram ist schuld. Dort habe ich die kunstvoll geschnitzten Avocados entdeckt und mir in den Kopf gesetzt, selbst einmal auszuprobieren, wie ich aus einer Avocado so eine schicke grüne Blüte zaubern kann. Es ist wirklich nicht allzu schwer und ich hab euch dafür eine Schritt-für-Schritt Anleitung mitgebracht. 

salat mit avocado rose

Mit der hübschen Avocado-Rose habe ich dann noch einen ganz simplen Avocado-Salat gemacht. Mit Mais, Granatapfel. Radieschen und einem Koriander-Dip. Lecker und wunderschön zugleich.

anleitung avocado rose

Anleitung für eine Avocado-Rose

1. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit Zitronensaft beträufeln. Die Avocado mit der Schnittseite nach unten auf eine Arbeitsplatte legen und vorsichtig die Schale abschälen. Die Rückseite ebenfalls mit Zitronensaft beträufeln.

2. Die Avocado mit einem Messer in sehr dünne Scheiben schneiden (ca. 2 – 3 mm).

3. Die Avocadoscheiben nun vorsichtig fächerartig auseinander ziehen.

4. Mit den Händen vorsichtig zu einer Spirale einrollen.

Achtung: Die Avocado darf hierfür nicht zu reif sein. 

anleitung für avocado rosen

Und was macht man nun mit so einer schicken Avocado-Rose?
Puristen essen sie direkt, nur mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer. 
Sie macht sich aber auch äußerst hübsch auf einer Scheibe Brot. Vielleicht zusammen mit ein paar Tomatenscheiben und einem gebratenen Spiegelei. 
Oder einfach mitten auf einen Salat gesetzt. Auf ein Reisgericht, wie diese Lunch Bowl.

Ich habe die Avocado Rose zusammen mit einem kleinen Salat aus Mais, Radieschen, Granatapfel und Koriander auf einen Tortilla-Fladen gesetzt. Etwas sättigender als ein einfacher Salat und geschmacklich wirklich super zu der Kombination, die ja sowieso schon leicht mexikanisch ist. 
Dazu gibtÄs zwei Dip, aus Sauerrahm und Koriander und aus Sesamöl und Honig.

avocado rose salat

avocado salat mit mais

mexikanischer avocado salat

So eine Avocado Rose ist vielleicht nicht das Richtige, wenn man Morgens spät dran ist und nur schnell was essen möchte. Bei Gästen, egal welchen Alters, macht sie aber richtig Eindruck.
Und jeder, der sein Essen gerne dekoriert, wird daran Gefallen finden.

Wie findet ihr die Idee?

Avocado-Salat mit Mais
Print
Für 2 Personen
  1. 1 Romana-Salatherz
  2. 1 Maiskolben
  3. 5 Radieschen
  4. 1 Granatapfel
  5. 1 Avocado
  6. 1/2 Zitrone
  7. 2 Tortillas
  8. 1 Bund Koriander
  9. 200 g Sauerrahm
  10. 2 EL Limettensaft
  11. 1 EL Sesamöl
  12. 1 EL Honig
  13. Sesamkörner
  14. Salz, Pfeffer
Instructions
  1. 1. Den Salat waschen, trockenschleudern und in Streifen schneiden. Die Körner vom Maiskolben herunter schneiden. Die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Granatapfelkerne auslösen. Die Avocado halbieren, in sehr dünne Scheiben schneiden und Blütenartig auffächern (siehe Anleitung). Mit Zitronensaft beträufeln.
  2. 2. Den Koriander waschen und trocken tupfen. Mit dem Sauerrahm und 1 EL Limettensaft in den Mixer geben und zu einer Creme pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem restlichen Limettensaft, Sesamöl und Honig eine Vinaigrette rühren. Die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  3. 3. Die Tortilla in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Auf Teller geben. Den Salat, Mais, Radieschen und Granatapfel darauf verteilen und die Avocado Rose darauf setzen. Mit dem Koriander-Dip und der Sesam-Vinaigrette beträufeln und zum Schluss die Sesamkörner darüber streuen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Das könnte dich auch interessieren:

2 thoughts on “Anleitung für eine Avocado-Rose und ein Rezept für Avocado-Salat.

  1. Schneidest du die Scheiben jetzt vollständig durch oder lässt du einen kleinen Rest stehen, um den Fächer zu erzeugen? Das ist mir gerade nicht ganz klar und ich möchte das gerne nachmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.