Weihnachtsmenü Hauptspeise: Getrüffeltes Huhn mit Kartoffelgratin.

Und, wisst ihr jetzt, was es Weihnachten bei euch zu essen geben wird?
Ich weiß, ich habe schon einmal gefragt. Aber mittlerweile weiß ich, was es bei uns geben wird. Ich konnte mich nämlich durchsetzen und so wird es statt Fondue dieses Jahr tatsächlich ein schönes Menü geben.
Was meine Familie überzeugt hat? Dieses Hauptgericht! Ein getrüffeltes Maishuhn mit Kartoffelgratin und grünem Gemüse. 

weihnachtsmenue Hauptgang huhn

*enthält Werbung für REWE Feine Welt.

weihnachtsmenue mit haehnchen

Ein ganzes Huhn zuzubereiten, flößt vielen Respekt ein.
Dabei ist es das einfachste Gericht, das man sich vorstellen kann. Und nein, die Hühnerbrust wird nicht trocken! Ehrlich, meine Mutter hat dieses Hähnchen probiert und war ganz überrascht: Die Brust ist ja gar nicht drösch!
Wird sie auch nicht, wenn man das Huhn richtig zubereitet und vor allem ein Huhn von guter Qualität kauft. Dann noch regelmäßig mit Butter übergießen, da kann gar nichts schiefgehen.
Und der Showeffekt, wenn man ein ganzes gebratenes Huhn auf den schön gedeckten Tisch stellt, ist einfach unschlagbar.

Trüffelöl REWE feine welt

weihnachtsessen foodlovin

Für den Geschmack am Huhn sorgt das REWE Feine Welt Trüffelöl und etwas gehobelter Trüffel, ebenfalls von REWE Feine Welt. Beides habe ich unter die Haut des Hähnchens verfrachtet. Der Trüffel liegt somit direkt auf dem Fleisch und kann sein herrliches Aroma schön verteilen. 

Dazu gibt es eine ganz klassische Beilage: Kartoffelgratin und grünes Gemüse. Einfache und perfekt vorzubereitende Klassiker. Das Motto meines Weihnachtsmenüs.
Das Kartoffelgratin serviere ich in kleinen Cocottes, Mini-Auflaufförmchen. Ich werde oft gefragt, wie ich schwierige Gerichte, wie Gratin, Aufläufe, Lasagne oder Soßengerichte schön auf den Teller bringe. Ein Geheimnis sind kleine Schüsseln und Formen. Darin sehen die Gratins wundervoll aus und die Soße verteilt sich nicht auf dem ganzen Teller. 
Soße gibt es trotzdem, nämlich eine Cognac-Sauce, die sich schnell ansetzen lässt, während das Huhn im Ofen brät. 

weihnachtsessen hauptgang braten

Weihnachtsmenü deko

Noch mehr Deko Tipps für euer Weihnachtsdinner habe ich am Freitag!
Und falls ihr die Vorspeise verpasst habt, es gab Geräucherten Lachs mit Blütencreme und Wildkräutersalat. 

Getrüffeltes Huhn mit Kartoffelgratin
Zutaten für 4 Personen
    Für das Huhn
    1. 1 REWE Feine Welt Maishähnchen
    2. 1 TL REWE Trüffelöl
    3. ca. 10 g REWE feine Trüffel
    4. 50 g Butter
    5. 2 Knoblauchzehen
    Für das Gratin
    1. 800 g Kartoffeln
    2. 1 Knoblauchzehe
    3. 250 ml Sahne
    4. 250 ml Milch
    5. 1 Muskatnuss
    6. 3 Zweige Thymian
    7. 80 g REWE Feine Welt Parmigiano Reggiano
    8. Salz, Pfeffer
    Für die Cognac-Sauce
    1. 1 EL Butter
    2. 1 Schalotte
    3. 3 Zweige Thymian
    4. 200 ml REWE Feine Welt Deutsches Geflügel Geflügelfond
    5. 50 ml Cognac
    6. 100 ml weißer Portwein
    7. 100 ml Sahne
    Zubereitung
    1. 1. Den Ofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Das Huhn waschen und trockentupfen. Von innen kräftig salzen und pfeffern. Die Knoblauchzehen schälen und das Huhn damit füllen. Die Haut der Huhns vorsichtig anheben (erfordert etwas Fingerspitzengefühl). Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Den Trüffel hobeln und in der Butter schwenken. Das Trüffelöl dazugeben und die Butter etwas abkühlen lassen. Die Trüffelscheiben unter die Haut des Huhns schieben und die flüssige Butter darunter reiben. Das Maishuhn im vorgeheizten Ofen ca. 1,5 Stunden braten, bis die Kerntemperatur 78 ° C erreicht hat.
    2. 2. Währenddessen die Kartoffeln schälen und fein hobeln. Die Milch mit der Sahne, den Thymianzweigen und einer Prise frische geriebener Muskatnuss aufkochen. Gut salzen und Pfeffern. Die Kartoffelscheiben in kleine Auflaufformen schichten und mit der Sahne-Mischung übergießen. Für ca. 30 Minuten in den Ofen stellen. Etwa 10 Minuten bevor die Kartoffeln weich sind den Parmesan reiben und auf die Gratins geben.
    3. 3. Für die Sauce die Schalotte fein würfeln. In einem Topf in der Butter anbraten. Mit dem Cognac und dem Portwein ablöschen. Den Thymian dazugeben und uf die Hälfte einkochen lassen. Die Gemüsebrühe hinzugießen und nochmals um die Hälfte reduzieren. Dann die Sahne dazu geben, nicht mehr kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    4. 4. Das Huhn aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden ca. 15 Minuten ruhen lassen. Mit den Kartoffelgratins und der Cognac-Sauce servieren. Dazu passt grünes Gemüse wie Bohnen, Romanesco und Rosenkohl
    Foodlovin' http://foodlovin.de/

    Das könnte dich auch interessieren:

    4 thoughts on “Weihnachtsmenü Hauptspeise: Getrüffeltes Huhn mit Kartoffelgratin.

    1. Ein wunderbarer Hauptgang liebe Denise und wieder einmal so wunderschön fotografiert!
      Ich bin total begeistert von den Farben und so ein Maishähnchen sieht einfach nicht so blass um die Brust aus 😉 die Idee mit dem Trüffelöl finde ich super!
      Viele liebe Grüße und noch eine schöne Woche
      Tanja

    2. hmm, sollte man nicht gerade auf huhn verzichten? machst du dr da keine gedanken wegen der vogelgrippe?? schade, ich hätte gerne alternativen zu huhn gesehen. aber deine fotos sind wieder einmal sehr schön

      1. Hallo Inga,

        Es gibt keinen Grund, auf gut durchgegartes Geflügel (Kerntemperatur über 75°C ist sicher) zu verzichten. Die Vogelgrippe wird auf diesem Weg nicht übertragen. Aber natürlich bleibt es deine Entscheidung, ob du Geflügel essen möchtest oder nicht 😉

        Liebe Grüße,
        Denise

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.