Carrot Cake Smoothie Bowl – Möhrenkuchen zum Löffeln.

Was gibt’s zum Osterbrunch, wenn es so richtig gesund sein soll?
Wenn es mal kein süßes Bisquit-Osterlamm, keine herzhaften Waffeln oder gar Carrot Cakes sein sollen? Ganz einfach: eine super gesunde Smoothie Bowl!
Auf die typischen Osterzutaten müssen wir ja trotzdem nicht verzichten. Also gibt’s einfach eine Carrot Cake Smoothie Bowl. Klar, oder? Und wenn Ostern vorbei ist, nennen wir sie einfach Frühlings-Bowl! 

Carrot Cake Smoothie Bowl

Carrot Cake Smoothie Bowl

Carrotcake Smoothie Bowl

Erinnert ihr euch an die Apfelkuchen Smoothie Bowl
Heute kommt das frühlingshafte Gegenstück dazu: Eine Carrot Cake Smoothie Bowl. Das die auch noch zufällig ganz perfekt zu Ostern passt, ist eher Zufall. Sie schmeckt natürlich auch an jedem anderen Tag.

Im Grunde hab ich einfach sämtliche Zutaten, die in einen Carrot Cake Teig kommen, in meinen Mixer geschmissen. Möhren natürlich, etwas Ananas, Haferflocken, Gewürze wie Zimt und Muskat und für die Süße ein paar Datteln. Obendrauf gibt’s dann Kokosflocken und Walnüsse, wer mag streut auch noch ein paar Rosinen drüber.

Smoothie Bowl mit Möhren

Möhrenkuchen Smoothie Bowl

Allein die Farbe macht gute Laune und Möhren werden langsam aber sicher zu meinem Lieblingsgemüse. Am liebsten in einem frisch gepressten Saft mit Orange, Apfel, Rote Bete und Ingwer (dazu kommt übrigens auch bald ein Rezept). 

Dass die Bowl Ruck Zuck fertig ist, versteht sich von selbst. 
Und ohne viele weitere Worte lasse ich euch das Rezept hier und bin ganz gespannt was ihr zu dieser etwas ungewöhnlichen, aber unglaublich leckeren Smoothie Bowl sagt!

Carrot Cake Smoothie Bowl

Für 2 Bowls:
1 gefrorene Banane
2 Möhren
2 Scheiben Ananas
4 Datteln
4 EL Haferflocken
200 ml Mandelmilch
1/2 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss

Als Topping:
3 EL Kokosflocken
15 g Walnüsse
1 EL Mandelmus
1 EL Rosinen
1 EL Honig

Zubereitung:

Die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Datteln klein schneiden. Mit den restlichen Zutaten für den Smoothie in einen Mixer geben. Auf zwei Schüsseln aufteilen und mit den Toppings bestreuen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.