Taco Bowl mit knusprigen Tortilla Chips, Avocado und Süßkartoffeln.

Gerade bin ich ein kleines bißchen verrückt nach mexikanischem Essen.
Ich hab da immer so meine Phasen – wär ja sonst auch langweilig, oder? 
Ich glaube angefangen hat es mit Tacos bei einem Street Food Stand in Kopenhagen vor ein paar Wochen. Dort hatte ich die Idee zu diesem Rezept: Eine Tortilla Bowl. Mit den Zutaten, die man eben so in einer Tortilla findet, knusprigen Tortilla Chips und würziger Salsa. Da kamen die Produkte von Santa Maria gerade recht.
Die Bowl ist genauso lecker geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe, ein perfektes Mittag- oder Abendessen, ganz wie ich es mag!

Mexikanische Taco Bowl

Werbung für Santa Maria.

Mexikanische Tortilla Chips

Mexikanischer Taco Salat

Zutaten für mexikanischen Taco Salat

Das tolle an der mexikanischen Küche ist, das oft Maismehl verwendet wird. Deswegen können auch Glutenallergiker Tortillas genießen. Man muss aber schon schauen, was drin ist. Die Tortilla und Nacho Chips von Santa Maria sind jedenfalls glutenfrei, da sie aus reinem Maismehl bestehen. Und haben ganz schön Suchpotential… 

Die Sache ist nämlich die: Ich mag keine Kartoffel-Chips. Überhaupt nicht. Kann man mir vor die Nase stellen, rühr ich nicht an. Ich mag auch keine Gemüse Chips aus Roter Bete, Süßkartoffeln oder Pastinaken.
Aber Tortilla Chips – das ist eine ganz andere Geschichte. Die kleinen dreieckigen Dinger mag ich ganz schön gerne.
Ob pur, mit Guacamole oder mit einer Salsa – lecker!

Ein bißchen haben sie ja den Ruf als Kino-Snack weg. Als Nachos mit Salsa-Sauce.
Und tatsächlich war ein Kinobesuch eine zeitlang mehr mit dem Geruch von Salsa-Sauce, Peperoni und Nachos verbunden als mit Popcorn. Das hat sich zum Glück wieder geändert.
Denn die Chips haben wirklich viel viel mehr drauf. Man kann wunderbar mit ihnen kochen, sie mit köstlichen Dips kombinieren, man kann Panaden draus machen, ach ich glaube man könnte sogar Kuchen damit backen!
Da lehn ich mich jetzt ganz schön weit aus dem Fenster, ich weiß.
Für den Anfang habe ich deswegen das naheliegenste gemacht. Etwas, das ich wirklich ständig esse. Eine Bowl.

Mexikanischer Taco Salat

Salat mit Tortilla Chips

Mexikanische Taco Bowl mit Süßkartoffeln und Avocado
Die Taco Bowl ist genau das, was ich an Bowls so liebe: nie langweilig, frisch, gesund und abwechslungsreich.
Mit Koriander-Quinoa, gerösteten Süßkartoffeln, gebratenem Mais, Kidney-Bohnen, Avocado und natürlich mit grünen Jalapenos und milder Salsa.
Wenn eine Zutat gerade nicht im Haus ist, macht das überhaupt nichts, man lässt sie eben weg oder ersetzt sie durch eine andere.

Nur die leckeren knusprigen Tortilla Chips, die sind ein Muss auf der Bowl. Die Tortilla Chips von Santa Maria gibt es sogar in der Bio-Variante, ausgebacken in Sonnenblumenöl und in Bio-Qualität

Mexikanischer Salat mit Tortilla Chips

Taco Bowl Salad

Salat mit Nachos Chips

So, und für alle, die sich schonmal gefragt haben Burrito, Taco, Nacho – wo ist nur der Unterschied? kommt jetzt mexikanische Küche, erklärt in 20 Sekunden. Bereit? Los!
Tortillas nennt man die Teigfladen an und für sich. Gefüllt und einmal zugeklappt sind es dann Tacos. Werden sie gefüllt und gerollt serviert, nennt man sie Burrito. Werden sie erst am Tisch gerollt, sind es allerdings Fajitas. Werden sie überbacken, heißen sie Enchiladas und frittiert gehen sie dann als Chimichangas durch. Nachos sind Tortilla Chips, die mit Käse überbacken werden. Achja, und wenn sie gar nicht aufgerollt werden, heißen sie Tostadas.
Alles klar?

Wie auch immer wir sie nennen, diese Bowl ist einfach mega lecker!

Taco Bowl mit Süßkartoffeln und Avocado

Für 4 Portionen:

160 g Quinoa
2 Süßkartoffeln
2 EL Kokosöl
1 Prise Cayennepfeffer
je ½ TL Paprikapulver und gemahlener Kreuzkümmel
1 Maiskolben
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
8 Cherry-Tomaten
2 Salatherzen
1 Avocado
280 g Kidney Bohnen

1 Tüte Tortilla Chips
1 Glas milde Salsa
1 Bund frischer Koriander
3 Limetten
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Quinoa kochen. Abgießen und auskühlen lassen. Mit frisch gehacktem Koriander, Limettensalz, Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffeln darin mit dem Cayennepfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel sowie etwas Salz und Pfeffer anrösten. Heraus nehmen und beiseite stellen. Die Maiskörner vom Kolben schneiden und in der Pfanne mit etwas Kokosöl ebenfalls anbraten.

2. Die Salatherzen waschen und in Streifen schneiden. Die Paprika in Ringe schneiden. Die Tomaten halbieren. Die Avocado in Scheiben schneiden und mit Limettensaft beträufeln. Die Kidneybohnen abgießen. Nun zuerst eine Basis aus Salatblättern auf vier Schüsseln aufteilen. Dann jeweils den Quinoa, Süßkartoffeln, Paprikaringe, Tomaten, Maiskörner, Kidneybohnen und Avoadoscheiben darauf geben. Zum Schluss die Tortilla Chips und 2 – 3 große Esslöffel Salsa darauf geben. Wer mag, gib noch ein paar grüne Jalapenos dazu.

Mexikanischer Salat

Das könnte dich auch interessieren:

3 thoughts on “Taco Bowl mit knusprigen Tortilla Chips, Avocado und Süßkartoffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.