Snickers Cheesecake von Dipi-t-Serenity.

Auf Nadines Blog Dipi.t.Seren(ity) zu stöbern ist ein bißchen, wie in einer American Bakery zu stehen. Donuts, Cookies, Cheesecakes, Pies und ab und zu auch herzhaftes wie Burger findet man hier. Außerdem gibt es auf ihrem Blog und Instagram-Channel USA-Tipps von ihren Reisen. Das Rezept, das sie mir als Urlaubserinnrung mitegebracht hat, lässt mich ein bißchen ausflippen: Ein Snickers Cheesecakes, oh mein Gott. Ich liebe Snickers, ich liebe Cheesecakes!

Snickers Cheesecake REzept

Snickers Cheesecake

Vor kurzem hat mich Denise gefragt, ob ich meine Urlaubserinnerungen als Gast Beitrag auf Ihrem  Blog teilen möchte, während Sie die USA bereist, die Glückliche. WoW dachte ich nur, eine große Ehre, denn ich liebe den Blog von Denise und ihre wundervollen Food-Bilder.
Denise zählt auch zu den ersten Bloggern, die ich kennenlernt durfte, somit kennen wir uns jetzt tatsächlich schon eine ganze Weile. Ich freue mich immer wieder, wenn ich sie wiedersehen darf, eine so ruhige und angenehme Persönlichkeit, die immer gerne bereit ist  ihr Wissen zu teilen. Toll!

Jetzt aber zum Thema zurück: Urlaubserinnerungen.
Inzwischen sollte schon fast bekannt sein, dass auch ich die USA liebe und es mich 1-2x im Jahr dorthin zieht, das letzte Mal ist inzwischen bereits über 12 Monate her (Entzug!). Auch ich darf dieses Jahr nochmals in die USA aufbrechen.
Ich habe mich für Kalifornien entschieden, aber das erste Mal mehr Zeit, inklusive dem Black Friday in Palm Springs, eingeplant.

Cheesecake mit Snickers
Was schon fast ein MUSS ist und eine meiner typischen Urlaubserinnerungen die ich mit euch teilen möchte ist der  Amerikanische Cheesecake. Einmal auf so einer Reise muss ich in der Cheesecake Faktory vorbei schauen, um dort einen der circa 30 verschiedenen Cheesecakes zu verspeisen oder noch besser eine neue Bakery mit leckerem Cheesecake zu finden.
In Palm Springs zum Beispiel wäre mein Tipp ‚Manhattan in the Desert‘ dort gibt es grandiose Pastrami Sandwiches, Burger und eine unglaubliche Kuchen-/Süßwarentheke mit unter anderem einem Original New York Cheesecake.
Das war mitunter wirklich einer der besten Cheescakes den ich bisher gegessen habe. Auch dieses Jahr werde ich ‚Manhattan in the Desert‘ sicher ein Besuch abstatten. Darauf freue ich mich schon heute und wie schon erwähnt  das erste Mal, dass ich wirklich länger als nur 1-2 Nächte in Palm Springs verbringen werde.

Rezept für Snickers Cheesecake

Stück Snickers Cheesecake
Mitgebracht habe ich euch eine Mischung aus beidem, ein Snickers Cheescake, denn wer kann den schon Käsekuchen, Erdnüssen, Karamel und Schokolade wiederstehen. Dazu lässt sich ein Cheesecake super vorbereiten und ist ein absoluter Hingucker.

So nun wünsche ich Denise noch einen wundervollen erlebnisreichen Urlaub und ich bin sehr auf Bilder, Storys und Berichte gespannt. Happy Vacation!

Liebe Nadine,
mir geht es auch so, ich muss einfach jedesmal bei der Cheesecake-Factory vorbei schauen und mit großen Augen vor der Kuchentheke stehen. Dein Snickers Cheesecake würde sich darin hervorragend machen. 
Vielen lieben Dank für dieses Hammer-Rezept!

Snickers Cheesecake

Zutaten:
12 Oreo Kekse
18 Butterkekse mit weniger Zucker
60 g geschmolzene Butter

700 g Frischkäse
200 g Schmand
150 g Zucker
40 g Mehl
4 Eier
1 TL Vanille Extrakt
600 g Snickers
50 g Schoko Chunks Zartbitter
50 g Erdnüsse

Kuvertüre
Süßkram nach Belieben
24 cm Springform

Zubereitung:
1. Die Kekse in einer Küchenmaschine recht klein mahlen, die geschmolzene Butter dazu geben und vermengen. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Backform am Boden mit Backpapier auslegen und die Ränder leicht fetten. Die Krümmelmasse in die Backform geben und gleichmäßig am Boden verteilen und einen Rand formen.

2. Den Boden vorab 10 Minuten bei 175 Grad backen. Für die Käsekuchen Füllung die Temperatur auf 150 Grad reduzieren. Eine geschlossene Backform mit Wasser gefüllt auf den Boden in den Ofen stellen, so das sich das Wasser bereits erhitzen kann und im Ofen schon die perfekten Bedingungen herrschen.

3. Die 600 g Schokoriegel in kleine Stücke schneiden. In einer Rührschüssel den Frischkäse, das Mehl und den Zucker vermengen. Nun ein Ei nach dem anderen in die Masse geben und vermischen. Wichtig ist die Masse bei geringer Geschwindigkeit zu vermengen, denn wenn man dies bei hoher Drehzahl macht, gerät zu viel Luft in die Masse und es ist möglich das diese beim Backen bricht.

Weiter bei geringer Geschwindigkeit das Vanille Extrakt sowie den Schmand einrühren. Mit einem Teigschaber nochmals die Masse vom Rand und vom Boden lösen, um sicher zu gehen, das alle Zutaten gut vermengt sind. Circa 400-500 g der kleinen Schokoriegel-Stücke, die Zartbitter Schoko-Chunks sowie die Erdnüsse in die Masse geben und vorsichtig vermischen.
ACHTUNG! Die restlichen Schokoriegel-Stücke nicht aufessen, ich wiederhole NICHT aufessen!

4. Wenn der Keksboden komplett abgekühlt ist, die Käsekuchenfüllung in die Kuchenform geben, die Masse leicht hin und her bewegen und kurz ruhen lassen, so dass eventuelle Luftbläschen verschwinden. Im unteren Teil des Ofens auf dem Rost über dem Wasser platzieren und für 1 Stunde 40 Minuten backen. Während der Backzeit die Türe nicht öffnen.

5. Nun ist es wichtig den Ofen auszuschalten und den Kuchen weitere 20 Minuten bei geschlossener Türe stehen zu lassen. Als nächsten Schritt die Ofentür leicht öffnen und weitere 30 Minuten bei leicht geöffneter Tür abkühlen lassen. So bekommt der Kuchen keine Risse. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

6. Am Folgetag die Kuvertüre schmelzen  und auf dem Rand des gekühlten Cheesecakes verteilen, so wird die Kuvertüre recht schnell fest. Jetzt kommen die restlichen Schokoriegel-Stücke zum Einsatz. Mit beliebigem anderen Süßkram kombinieren wie zum Beispiel Choclait Chips, Rollos oder Mikado alles in der Mitte des Kuchens anrichten.

Ich habe in dem Fall 2 kleine Kuchen vorbereitet, als kleine Geburtstags Überraschung. Das Rezept lässt sich auch hervorragend teilen, hier habe ich dann einfach etwas mehr Boden vorbereitet.

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Snickers Cheesecake von Dipi-t-Serenity.

  1. Oh mein Gott, wie gut ist denn bitte dieser Cheesecake?!?
    Den muss ich UNBEDINGT ausprobieren! Vielen lieben Dank Denise und Nadine für das Rezept ❤️

  2. Wow, sag ich da nur! Ein Kalorienbömbchen hoch 3! 😉 Da würd ich jetzt zu gern naschen von!
    Das wird mal für meine Tante die perfekte Geburtstagsüberraschung! Sie liebt Snickers! Das Rezept ist jedefalls gespeichert! 😀
    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.