Herzhaftes Oatmeal mit Parmesan und Spiegelei.

So schnell habe ich wohl noch nie ein Rezept hier mit euch geteilt.
Gestern ausprobiert, heute online – ich bin einfach zu begeistert, um noch länger zu warten. Außerdem wollten so viele von euch das Rezept haben, nachdem ich das herzhafte Oatmeal gestern auf Instagram gezeigt habe.
Hier ist es also: Herzhaftes Oatmeal mit Gemüse, Parmesan und Spiegelei. 

Rezept für herzhaftes Oatmeal

Herzhaftes Oatmeal mit Spiegelei

Herzhaftes Oatmeal mit Gemüse

Herzhaftes Oatmeal mit Ei

Ich weiß ich weiß ich weiß. Herzhaftes Oatmeal klingt nicht wirklich lecker oder spannend.
Wir verbinden mit Haferflocken automatisch etwas Süßes. Als Frühstück cremig gekocht in Milch oder Sahne mit etwas Zimt. Mit vielen Früchten und Nüssen obendrauf, vielleicht gesüßt mit etwas Honig.
Geröstet mit Nüssen und Ahornsirup und einer Prise Kakao als knuspriges Granola. Oder gebacken als Cookies, als Kuchenzutat oder in Müsliriegeln.
So oder so, an etwas Herzhaftes denkt man bei Haferflocken im ersten Moment nicht unbedingt. Bis jetzt.

Ich weiß nicht, warum ich mir auf einmal in den Kopf gesetzt habe, ein herzhaftes Oatmeal zu probieren. Aber die Idee war gut, sehr gut sogar!

Herzhaftes Oatmeal mit Gemüse und Ei

Herzhaftes Oatmeal Rezept

Herzhafter Porridge mit Ei und Gemüse

Ich habe kernige Haferflocken genommen, die ich sowieso viel lieber mag, weil sie nach dem Kochen noch Biss haben. Gekocht wurden sie in Gemüsebrühe und nur einem Schuss Milch für die Cremigkeit. Abgeschmeckt mit etwas Muskatnuss. Allein das ist sooo gut. Obendrauf gibt’s eine Portion Gemüse, ein Spiegelei und – auf keinen Fall weglassen – frisch geriebenen Parmesan.

Als Mittagessen ist es perfekt, da es wirklich sehr sehr satt macht und eine gute Balance aus Kohlenhydraten, Gemüse und viel Eiweiß enthält. Und warum nicht auch zum Frühstück, wenn man viel Power für den Tag braucht? Ich frühstücke in letzter Zeit sowieso am liebsten herzhaft. 

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob euch das herzhafte Oatmeal auch so gut schmeckt wie mir! 

Herzhaftes Oatmeal

Für 4 Portionen

200 g Haferflocken (kernig)
800 l Wasser oder Gemüsebrühe
150 ml Milch
200 g Erbsen
50 g Spinat
2 Frühlingszwiebeln
4 Eier
50 g Parmesan
50 g Rucola
1 EL Olivenöl

Zum Abschmecken: frisch geriebene Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Blattspinat grob hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Haferflocken darin kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe und Milch aufgießen, ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Spinat unterrühren, so dass er zusammen fällt. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  2. Die Frühlingszwiebeln in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Die Erbsen dazugeben und kurz durchschwenken. Herausnehmen. In derselben Pfanne die Eier zu Spiegeleiern braten.
  3. Das Oatmeal auf Schüsseln aufteilen. Das gebratene Gemüse daraufgeben. Zum Schluss eine Handvoll frischen Rucola, gehobelten Parmesan und die Spiegeleier darauf geben. Nach Wunsch mit frischem Pfeffer und Chiliflocken bestreuen.

Herzhafte Haferflocken

Das könnte dich auch interessieren:

4 thoughts on “Herzhaftes Oatmeal mit Parmesan und Spiegelei.

  1. Liebe Denise,
    das hört sich wieder sehr lecker an (und die Bilder erst) – das muss ich unbedingt probieren.

    ich habe eine ganze Zeit lang Hirsebrei zum Frühstück gegessen (mit Ingwer gekocht, mit etwas Salz und Paprika gewürzt, am Schluss etwas Butter und Petersilie untergehoben und mit einem weich gekochten Ei gekrönt) – vielleicht auch nicht gerade sexy, aber lecker.

    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Hallo Claudia,

      das freut mich, vielen Dank 🙂
      Das klingt auch sehr lecker! Mit Hirseflocken würde dieses Rezept sicher auch gut funktionieren.

      Liebe Grüße,
      Denise

  2. Boah, das sieht aber mega lecker aus! Das Grün passt so klasse dazu!!
    Ich finde die Idee Oatmeal auch mal Herzhaft zuzubereiten richtig gut. Ist mal was anderes und Reis essen wir ja schließlich auch nicht nur Herzhaft, sondern auch mal als Milchreis, Reiswaffeln oder sogar in Smoothies.

    Oberleckere Bilder wieder hier bei dir!

    Liebe Grüße
    Kathy

    1. Hallo Kathy,

      du hast absolute Recht 🙂 oder wenn wir erst an Spinat in Smoothies denken – da hat auch zuerst keiner geglaubt, dass es gut schmeckt 😉

      Ganz lieben Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.