07.11.2016 | Frühstück

Apfelkuchen Smoothie Bowl – Apfelkuchen zum Löffeln.

Ihr wisst es, ich weiß es, es ist ja kein Geheimnis: ich liebe Smoothie Bowls. 
Jetzt im Herbst müssen sie allerdings immer öfter Platz für warmen Porridge machen. 
Ich habe einen Mittelweg gefunden. Eine Smoothie Bowl, die schmeckt wie ein Stück Apfelkuchen zum Löffeln, eine Apfelkuchen Smoothie Bowl.
Kein warmer Porridge, aber durch den Zimt, die Äpfel und Nüsse doch irgendwie warm und wohlig. Ein Herbstfrühstück für die nicht ganz so kalten Herbsttage.

apfelkuchen smoothie bowl

apfelkuchen smoothie bowl

apple pie smoothie

Ich glaube wir bekommen dieses Jahr einen kalten Winter.
Ich will mich hier nicht als Wetterfrosch betätigen, aber doch, ja, ich glaube es wird kalt. Der Oktober war schon kälter als in den letzten Jahren, ich höre schon Meldungen von Schnee. 
Ich komme nicht allzu gut mit Kälte klar, vor allem nicht mit diesen nass-grauen und dunklen Tagen. Gerade im Winter brauche ich deswegen eher wärmende Lebensmittel. Gewürze, wie Zimt, Kurkuma oder Curry. Heiße Eintöpfe, Porridge und Suppen. 

Leider bin ich auf der anderen Seite einfach ein zu großer Salat-Liebhaber, Rohkost-Fan und Obst-Nascher. Ich merke meist erst, wie gut mir ein warmes Essen tut, wenn die Schüssel leer ist. Deswegen trickse ich ein bißchen.

apfelkuchen bowl

apfelkuchen smoothie

Die Apple Pie Smoothie Bowl ist irgendwo zwischen warmen Porridge und kalter Smoothie Bowl. Darum befindet sich kein gefrorenes Obst, wie in anderen Smoothie Bowls. Trotzdem wird die Smoothie Bowl nicht gekocht, wie ein Porridge. Durch gehackte Mandeln und Haferflocken wird sie reichhaltig genug, um zum Frühstück satt zu machen, der Zimt und das Ahornsirup sorgen für das wohlige Porridge-Gefühl.
Ich nenne es einfach mal ein Übergangs-Frühstück. Eines das schmeckt, wie ein Apfelkuchen zum Löffeln.

Klingt verlockend? Ist ganz schnell fertig und ausprobiert.
Lasst es euch schmecken!

Apfelkuchen Smoothie Bowl
Write a review
Print
Für 2 Portionen
  1. 3 Äpfel
  2. 400 ml Mandelmilch
  3. 100 g Sojajoghurt
  4. 4 EL Apfelmus
  5. 4 EL Haferflocken (glutenfrei)
  6. 1 TL Zimt
  7. 1 EL Mandelmus
Als Topping
  1. gehackte Mandeln
  2. Ahornsirup
  3. Müsli
  4. 1 Apfel
Instructions
  1. 1. Die Äpfel waschen und grob würfeln. Zusammen mit der Mandelmilch, dem Sojajoghurt, Apfelmus, Zimt und Haferflocken in deinen Standmixer geben und zu einem dickflüssigen Smoothie pürieren.
  2. 2. Den Apfelkuchen Smoothie auf Schüsseln aufteilen und mit gehackten Nüssen, Ahornsirup und fein gewürfeltem Apfel bestreuen.
Foodlovin' http://foodlovin.de/

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Kommentare

Ela

7.11.2016 um 09:43 Uhr

Mhhm, die sieht ja superlecker aus! Jetzt wo es in München auch schon schneit eigentlich das perfekte Frühstück ;)
Liebe Grüße,
Ela

Denise

7.11.2016 um 10:01 Uhr

Es schneit?? Na da würd ich dann vielleicht doch auf den warmen Apfel-Porridge zurück greifen ;)

Halt dich warm ;)

Liebe Grüße,
Denise

Katharina Schwarz

7.11.2016 um 09:51 Uhr

Liebe Denise,

das Rezept hört sich sooo super lecker an, dass ich es spätestens am Wochenende ausprobieren werde. MIt der Mischung aus Äpfeln und Zimt kann ja meistens nie etwas schief gehen. Und in Verbindung mit Mandeln, wahrscheinlich ein Traum <3

Danke für die tolle Rezeptidee :)

Liebe Grüße Kathi

Denise

7.11.2016 um 10:01 Uhr

Hallo Kathi,

freut mich, dass dir das Rezept gefällt :) Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,
Denise

Nole

7.11.2016 um 16:11 Uhr

Das Rezept hört sich echt lecker an :) Hast du vll eine alternative zu Mandelmus ? :)

Denise

8.11.2016 um 16:11 Uhr

Vielen Dank :)
Du kannst es ntürlich einfach weglassen :) Oder nimmst ein anderes Nussmus, wie Cashewmus, Erdnussbutter etc.

Liebe Grüße,
Denise

Christina

10.11.2016 um 10:43 Uhr

Tolle Idee! Muss ich auch mal ausprobieren!

Linn

3.11.2020 um 10:50 Uhr

Diese Bowl ist bei mir wie Wasser geworden, sehr flüssig. Man kann sie fast nur trinken. Woran könnte das gelegen haben?

Denise

8.11.2020 um 20:48 Uhr

Seltsam, wie Wasser kann sie ja eigentlich nicht sein durch den Joghurt und die Haferflocken.
Ich kann dir nicht sagen, woran es bei dir gelegen hat, da ich nicht dabei war ;)
vielleicht war dein Joghurt sehr flüssig oder die Äpfel sehr saftig…

Liebe Grüße
Denise

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.