19.06.2014 | Desserts & Eis, Waffeln & Pancakes

Buchweizenwaffeln mit Vanille-Rosmarineis und Kirschen

Feiertag, ausschlafen, frühstücken, Waffeln!
Seit gefühlt einer Woche freue ich mich auf genau diese Reihenfolge, wobei das ausschlafen die Rangliste anführt. Einfach mal einen Tag lang keinen Zeitplan haben, rumbummeln, machen, was einem gerade in den Sinn kommt.

waffeln-kirschen-rosmarineis-2

Ich erweitere die Liste noch um: im Bett frühstücken, das Treffen zum Kaffee um eine Stunde verschieben, einen Kuchen backen weil man es möchte, nicht weil der Job oder Content-Kalender es verlangt.
Und das Waffeleisen hervorholen. Vanilleeis selber machen. Dabei Kirschen naschen.
Nur die Sonne fehlt mal wieder, was wir heute aber einfach mal ignorieren und die Waffeln trotz grauestem grau im Freien fotografieren. Und anschließend an Ort und Stelle verputzen.

waffeln-kirschen-rosmarineis-3

Während ich das schreibe fühle ich mich etwas an den Beitrag von Susanne von la petite cuisine erinnert, die beim Artischockenessen die Langsamkeit wiederentdeckt. Und davon kann ich gerade ganz dringend auch etwas gebrauchen.

Was, du warst doch grad erst im Urlaub im wunderschönen Paris?
Ja, richtig, ich habe mir ein paar Tage in Paris gegönnt. Aber viele von euch kennen das: der Urlaub wird genauso minutiös durchgeplant, wie die Meetings an einem Arbeitstag.
Eine Eigenschaft, die ich mir ein wenig abgewöhnen sollte. Aber gerade in Großstädten kann man sich dem Trubel und der Hektik nur schwer entziehen. Meist bin ich morgens ganz entspannt mit einem Croissant in der Hand losgebummelt. Aber spätestens Mittags, wenn auch die Bewohner der Stadt hektisch durch die Straßen wuseln, alles voll wird und man angerempelt und gedrängelt wird, ist die Entspannung dahin.

In diesem Sinne: gönnt euch einen entspannten Feiertag, esst Waffeln und macht vielleicht mal wieder Eis selbst.

waffeln-kirschen-rosmarineis-5

Die drei Geschmackskombinationen fügen sich ganz wunderbar zusammen: rustikale Waffeln mit Buchweizenmehl, eine kräftige Rosmarinnote im süßen Vanilleeis und knackige Süßkirschen dazu. Ich bin begeistert!

Die Waffeln sind glutenfrei und enthalten kaum Zucker. Wem das zu wenig süß ist, kann natürlich mehr Zucker verwenden. Ich mag es allerdings auch so und Süße kommt vom Vanilleeis genug. Ein wenig Puderzucker zum Schluss hilft natürlich auch.

Wer noch mehr Ruhe und Langsamkeit besitzt als ich, kann sich aus den Kirschen natürlich auch einen Kompott kochen. Das wäre das Nonplusultra an Leckerheit.

Buchweizenwaffeln

110 g Buchweizenmehl
40 g glutenfreies Mehl
40 g Reismehl
3 EL gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 Eier
180 ml Buttermilch
50 g geschmolzene Butter
2 EL Zucker
1 TL Vanilllextrakt

1. Das Waffeleisen nach Bedienungsanleitung vorheizen.

2. Das Buchweizenmehl, glutenfreie Mehl, Reismehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen.

3. Die Eier trennen und das Eiweiß fest schlagen.

4. Die Eigelbe zusammen mit der Buttermilch, der geschmolzenen Butter, dem Vanilleextrakt und dem Zucker aufschlagen. Die Mischung zum Mehl geben und verrühren. Zum Schluss das Eiweiß unter den Teig heben.

5. Den Teig im Waffeleisen backen.

Rosmarin-Vanilleeis

500 ml Sahne
250 ml Milch
2 Zweige Rosmarin
1 Vanilleschote
2 Eier
120 Zucker

1. Die Sahne mit der Milch in einen Kochtopf geben. Die Rosmarinzweige waschen und dazugeben, die Vanilleschote auskratzen und das Mark ebenfalls zur Milch-Sahne-Mischung geben. Erhitzen, aber nicht kochen und dann für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

2. Die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, dann den Zucker einriegeln lassen und zu einer dicken Creme schlagen. Milch-Sahne-Mischung langsam unterrühren.

3. Die Eismasse nun in die Eismaschine geben. Wer keine Eismaschine hat kann die Masse in eine Große Schüssel geben und für eine Stunde in den Gefrierschrank stellen. Dann herausnehmen, kurt mit dem Handrührgerät aufschlagen, wieder für eine Stunde gefrieren. Immer so weiter machen, damit das Eis auch ohne Eismaschine cremig wird und keine Kristalle bildet.

waffeln-kirschen-rosmarineis-6

Kennst du schon

mein Kochbuch?

Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Kommentare

vanilleundliebe

19.06.2014 um 14:37 Uhr

Oh das hört sich so lecker an ! Ich liebe Rosmarin.
Woher bekommt man das Buchweizenmehl ?
LG Natti

Denise

19.06.2014 um 16:09 Uhr

Liebe Natti,

Buchweizenmehl bekommst du in jedem Reformhaus und mittlerweile auch in größeren Supermärkten.

Liebe Grüße,
Denise

susanne

19.06.2014 um 15:06 Uhr

Jetzt eine Waffel und plauderst von Paris♥

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.