26.07.2017 | Fisch & Fleisch

Düsseldorfer Senfrostbraten-Burger.

Heute gibt es mal etwas anderes hier auf dem Blog.
Burger gab’s ja schonmal hier und da und eher deftige rustikale Rezepte auch (man denke nur an diese Lammkeule oder diesen Rinderbraten). Aber ein Rezept aus der traditionellen Küche meiner Heimatstadt, das gab’s noch nicht.
Ehrlich gesagt wäre ich auch nie darauf gekommen, einen Düsseldorfer Senfrostbraten zu machen, hätte mich Leerdammer nicht nach einer kreative Idee für einen Burger mit den neuen Toast & Burger Käse gefragt.
Etwas das typisch für die lokale Küche ist und es nicht überall gibt. So entstand also der Düsseldorfer Senfrostbraten Burger.

Düsseldorfer Senfrostbraten Burger

*Werbung für Leerdammer

Senfrostbraten Burger

Düsseldorfer Senfrostbraten Burger

Steak Burger mit Senfsauce

Burger mit Rostbraten

Die Düsseldorfer Küche ist, wie wohl jede regionale Küche, deftig und herzhaft.
Es gibt Blutwurst und Kartoffeln, Sauerbraten oder Reibekuchen mit Apfelmus. Dazu natürlich ein Glas Düsseldorfer Altbier und hinterher einen Killepitsch (Kräuterschnaps). Die Wahl einer Düsseldorfer Spezialität für meinen Burger fiel mir deswegen nicht leicht, wie ihr euch denken könnt. Bis mir der Senfrostbraten einfiel. Der Name ist etwas trügerisch, es handelt sich nämlich nicht um einen ganzen Braten, sondern um ein kurzgebratenes Steak mit einer würzigen Senfkrust.
Perfekt für einen Burger!

Das Besondere ist der Senf: Düsseldorfer Löwensenf ist richtig scharf und eine lokale Spezialität.
Ich habe zusätzlich zur Senfkrust noch einen süß-scharfen Burger-Dip damit angerührt. Außerdem gibt es etwas Krautsalat und saure Gurken mit auf den Burger. Eine richtig deftige Sache, bei der während des Essens kein Finger sauber bleibt. Aber das muss so!

Düsseldorf Burger mit Senfrostbraten

Herzhafter Senfrostbraten Burgera

Burger mit Senfrostbraten

Herzhafter Düsseldorfer Senfrostbratenburger
Die Kombination mit den Leerdammer Scheiben passt übrigens perfekt.
Es gibt nämlich noch eine weitere Düsseldorfer Spezialität: Halve Hahn. Ein Roggenbrötchen mit einer Scheibe Käse und Senf. Wenn das mal nicht passt!
Die Toast & Burger Scheiben von Leerdammer schmelzen besonders gut. Trotzdem ist es ganz normaler Scheibenkäse und nicht etwa das, was im Supermarktregal sonst so als Toastscheiben verkauft wird. Das hat ja mit Käse meist nicht mehr wirklich viel zu tun. Die Leerdammer Toast & Burger Scheiben schon. 

Den Käse gibt es in zwei Varianten, Rauchig Würzig und Herzhaft Intensiv. Ich stehe ja total auf Raucharoma, aber du dem ohnehin schon sehr würzigen Senfrostbraten wäre das vielleicht zu viel des Guten gewesen. Der Herzhaft Intensive Käse passte perfekt.
Manchmal muss es eben was herzhaftes sein.

Mit welcher Spezialität aus eurer Region würdet ihr gerne mal einen Burger bauen?
Inspiration für noch mehr kreative Burger und Sandwich Rezepte findet ihr übrigens auf dem Instagram Kanal von Leerdammer oder auf deren Facebook Profil.


Düsseldorfer Senfrostbraten-Burger

Für 4 Portionen

4 Roggenbrötchen
4 Minutensteaks
2 Zwiebeln
4 EL Düsseldorfer Löwensenf
4 EL Semmelbrösel
1 Eigelb
200 g Krautsalat
8 Scheiben Leerdammer Toast & Burger Herzhaft-intensiv
2 EL Löwensenf
4 EL Apfelsaft

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die gewürfelten Zwiebeln mit 4 EL Senf, den Semmelbröseln und dem Eigelb vermengen und je ca. 2 EL davon auf die Steaks streichen (etwa 1 cm dick). Eine Pfanne mit etwas Bratfett erhitzen. Die Steaks mit der Senf-Seite hineinlegen und kross anbraten, anschließend wenden und ca. 4–6 Min. gar braten.
  2. Aus weiteren 3 EL Löwensenf und dem Apfelsaft einen Dip rühren. Die Brötchen halbieren. Je zwei Scheiben Leerdammer Toast & Burger Herzhaft-intensiv auf die unteren Hälften legen und im Backofen 5 Minuten überbacken. Die Steaks darauf legen, einige Zwiebelringe, Gurkenscheiben und etwas Krautsalat darauf legen. Zum Schluss etwas Burger-Dip darüber geben und die obere Brötchenhälfte auflegen.

Senfrostbraten Burger

Rustikaler Senfrostbratenburger

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Kommentare

Caren

26.07.2017 um 11:59 Uhr

Alleine die wunderbaren Fotos machen mich schon hungrig!!!

Denise

26.07.2017 um 12:45 Uhr

Dann hab ich ja alles richtig gemacht :)
Vielen Dank!!

diekuechebrennt

26.07.2017 um 21:47 Uhr

Hammer Fotos, habe direkt Hunger! Die Idee mit dem Burger find ich aber auch klasse! Der Käse hört sich cool an, muss ich mal nach Ausschau halten. Probieren da nämlich auch immer mal gerne rum bei unseren Burger Rezepten.

Denise

26.07.2017 um 22:14 Uhr

Das freut mich sehr :D Und probiert unbedingt den rauchigen Käse, der hat was :)

Liebe Grüße,
Denise

N. Schneider

28.08.2017 um 09:13 Uhr

Diese Burger-Idee klingt echt super lecker. Auch die Bilder machen mir richtig Appetit. Besonders, da ich auch ein absoluter Fan von Leerdammer bin ist das Rezept perfekt für mich zum selber ausprobieren. Vielleicht wird es morgen Mittage Burger geben (nur ohne Zwiebeln, die sind nicht so mein Fall).
Grüße Nadine

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.