Wie kann Gemüse nur so geil schmecken? 
Für eine gefüllte Süßkartoffel mit Avocado lasse ich jeden Döner, jede Pommes (außer vielleicht Süßkartoffelpommes) und jede Pizza links liegen. Stattdessen löffle ich glücklich und zufrieden meine Kartoffel aus und bin in diesem Moment einfach nur happy. So einfach kann das sein! 

gefuellte suesskartoffeln mit blumenkohlcouscous

Gefüllt habe ich die Süßkartoffeln mit einem Couscous aus Blumenkohl. Statt normalem Couscous aus Hartweizengrieß wird einfach klein gehackter Blumenkohl verwendet. Eine geniale Idee für alle, die entweder kein Getreide vertragen (Couscous besteht aus Weizen) oder einfach mehr Gemüse essen möchten. Gemüse gibt’s in diesem Rezept nämlich reichlich.

couscous aus blumenkohl

blumenkohl couscous

Die gesunden Rezepte häufen sich hier in letzter Zeit.
Aber in dem Fall ist mein Blog tatsächlich einfach nur ein Abbild dessen, was ich im Moment gerne esse.
Ich habe seid rund einer Woche kein Stück Schokolade mehr angerührt. Nicht weil ich sie nicht mag. ich vergöttere Schokolade, Pralinen und Trüffel. Ich habe nur gerade in diesem Moment keine Lust drauf. Mein Körper treibt mich nicht abends in die Küche an die Schublade, in der ich Schokolade aufbewahre. Ich habe diese Schublade schon fast vergessen. Ich mache den nahenden Frühling für diese Ausnahmesituation verantwortlich, der mir Lust auf frisches Gemüse, leichte Kost und grünes Futter macht.

couscous repeat mit blumenkohl

Jedes Mal freue ich mich darüber, wie farbenfroh und lecker meine Gemüse-Rezepte aussehen.
Wie gut sie schmecken und wie satt und zufrieden sie mich machen. Ich bin gerade richtig im Flow, was die gesunde Ernährung angeht und versuche natürlich, euch da ein bißchen mitzureißen.
Das Schönste daran ist, dass ich mich nicht dazu zwingen muss. Ich halte nichts von einer strikt auferlegten Fastenzeit. Man soll die Feste feiern wie sie fallen und wenn in die Fastenzeit eine Einladung zu einem tollen 6-Gang-Dinner oder eine Weinprobe oder ein Geburtstag mit einem riesen Schokoladenkuchen fallen, dann ist das eben so.
Aber vielleicht habt ihr euch ja tatsächlich vorgenommen, in der Zeit vor Ostern weniger Süßes, mehr Gemüse, kein Zucker oder kein Fleisch zu essen? Dann seid ihr hier im Augenblick genau richtig. Ein Gemüserezept jagt das nächste. 

couscous rezept

gefuellte suesskartoffel

Dieses Rezept hier wird selbst Fast Food Fans schmecken. Weil es bißchen wild aussieht und man sofort mit einem Löffel in die leckere Füllung und die dampfende Süßkartoffel eintauchen will.
Für gebackene Süßkartoffeln gibt es übrigens einen fantastischen Tipp. Im Ofen brauchen sie nämlich gut 45 – 60 Minuten. Dazu habe ich nicht immer die Geduld. Zu Hilfe eilt hier ein Küchegerät, das ich sonst eigentlich nie verwende: die Mikrowelle. In der Mikrowelle brauchen Süßkartoffeln nur 6 Minuten um butterweich zu werden. Ich lege mir an stressigen Arbeitstagen zur Mittagszeit einfach eine Süßkartoffel in die Mikrowelle, warte 6 Minuten und esse sie mit etwas Avocado oder Kokosöl.
Ihr habt bestimmt eine Mikrowelle im Büro, oder? Jede Büro das ich kenne, hat eine. Nehmt euch eine Süßkartoffel mit ins Büro, vielleicht noch eine Avocado und ein paar kleine Tomaten und ihr habt ein superleckeres und gesundes Mittagessen. 

gebackene suesskartoffel aus der mikrowelle

Und wenn ein bißchen mehr Zeit bleibt, bereitet euch auf jeden Fall den Blumenkohl Couscous zu.
Wie immer muss ich ehrlich sagen: nein, der Ersatz schmeckt natürlich nicht wie das Original. Blumenkohl kann nicht genau so wie Couscous schmecken. Aber er schmeckt genial, sehr leicht und frisch. Die restlichen Zutaten sind dieselben wie in einem klassischen Couscous-Salat: Gurke, Tomate, Koriander, Granatapfel, Kichererbsen. Nur das dieses Rezept ein paar Kohlenhydrate einspart und mit extra viel Vitaminen daherkommt.
01Ich mag das!

Gefüllte Süsskartoffeln mit Blumenkohl Couscous
Write a review
Print
Für 4 Portionen
  1. 4 Süßkartoffeln
  2. 1 Granatapfel
  3. 1 kleiner Blumenkohl
  4. ½ Gurke
  5. 2 Tomaten
  6. 200 g Kichererbsen
  7. 50 g Feta
  8. je 1/2 Bund Petersilie und Koriander
  9. 2 EL Olivenöl
  10. 1 EL Zitronensaft
  11. 1 Messerspitze Harissa
  12. 1 TL geriebene Zitronenschale
  13. je 1 EL Pinienkerne, Pistazien, Mandeln, Rosinen
  14. Salz und Pfeffer
  15. 1 Avocado
  16. 2 EL Zitronensaft
  17. 1 TL Koriander
  18. 2 EL Wasser
Anleitung
  1. 1. Die Gurke und die Tomaten waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kerne aus dem Granatapfel heraus lösen. Den Blumenkohl in Röschen schneiden und im Zerkleinerer in Reiskorn große Stücke hacken. In eine große Schüssel geben. Die Gurken- und Tomatenwürfel, die Kichererbsen und die Granatapfelkerne dazugeben und alles vermischen. Die Petersilie und den Koriander hacken und dazu geben.
  2. 2. Aus dem Öl, dem Zitronensaft und Harissa eine Vinaigrette rühren. Zusammen mit der Zitronenschale, den Pinienkernen, Pistazien, Mandeln und Rosinen unter den Blumenkohl rühren mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
  3. 3. Die Süßkartoffeln entweder für 6 Minuten in der Mikrowelle oder für 45 Minuten im 200 °C heißen Ofen garen. Mit einer Gabel oder einem Messer testen, ob sie gar sind. Sie müssen ganz weich sein. Währenddessen die Avocado mit dem Zitronensaft, Koriander und Wasser im Mixer glatt pürieren.
  4. 4. Die Sükartoffeln aufschneiden und mit dem Couscous füllen. Etwas zerkrümelten Feta darüber streuen und je einen EL Avocadopüree darauf geben.
Foodlovin' https://foodlovin.de/